Hilfe- Kind 16 Monate beisst und zwickt

Hallo,

ich stelle diese Frage für eine Freundin hier ein, da sie nicht mehr weiter weiss.
Ich selbst kann ihr leider nicht helfen, da ich mit meiner Tochter (22Monate) nie solche Probleme hatte.

Also die Tochter meiner Freundin ist 16 Monate alt.
Immer wenn es nicht nach ihrem Kopf geht Kratzt, beisst und zwickt sie ihre Mutter- so stark, dass diese blaue Flecken davon trägt.
Diese hat schon alles mögliche versucht um dem entgegen zu wirken:
zurückbeissen, zurückzwicken, auf die Finger hauen, sie in ihr Zimmer bringen und ignorieren- ja sie muss zugeben, dass sie ihr auch schon mal eine leichte auf die wange gegeben hat.

Die Tochter ist dadurch wenig beeindruckt. Entweder weint sie kurz und spielt dann wieder oder sie lacht gleich darüber.

Ich wüsste in diesem Fall auch keinen Rat, da ich solche Probleme nicht kenne.
Die Tochter meiner Freundin ist auch ansonsten eher radikal eingestellt. Sie wirft alles rum, wenns nicht klappt, landet spielzeug am boden, selbst mit Babypuppen geht sie sehr sehr lieblos um.
All das kenne ich von meiner Tochter nicht. Meine pflegt die Puppen wie ein kleines Kind und ist auch ansonsten sehr sehr verständlich. Das war sie auch schon in dem Alter.

Deshalb hoffe ich, dass uns hier jemand weiterhelfen kann!!!

Vielen Dank für euere Antworten...

Lieben Gruß Mona

1

Hallo


Mein Sohn ist 18 Monate alt und hatte diese Phase auch das er immer gebissen und gezwickt hat wenn im was nicht passte.ich habe halt X mal am Tag zu im NEIN gesagt das macht weh oder habe ihn am Boden gesezt mehr habe ich nicht gemacht und er macht es nicht mehr.Weil es einfach nur eine Phase war und Phasen können auch mal Wochen oder Monate andauern.Mir wäre aber nie im Traum in den Sinn gekommen mein Kind zurück zu beissen oder gar eins auf die Wangen zu hauen auch wenn es nur leicht war.Wie geht den die Mutter sonst mit ihrere Tochter um? Hat deine Freundin vielleicht oft Streit mit ihrem Freund/Mann? Das kann ein Kind sehr beschäftigen und so darauf reagieren.Also es wird bestimmt einen Grund geben warum ihr Kind so ist.



Lg Andrea mit Janic 23.11.05 und #baby im Bauch 34ssw

2

Hallo,
erst mal danke für deine antwort.

Sie wusste sich halt nicht anders zu helfen und ehrlich gesagt- ich bin nur zuschauer- es ist schon krass was meine Freundin da für blaue flecken davon trägt.

Sie ist allein erziehend, nen Mann gibts also nicht und der Vater des Kindes wünscht keinen kontakt.

Sie geht im allgemeinen sehr liebevoll mit dem Kind um. Ich denke mir oft, dass die kleine viel zu verwöhnt wird, denn es folgen noch überhaupt keine konsequenzen wenn sie etwas macht. und sie wird von den eltern meiner freundin total verhätschelt.

Man kann sich doch nicht monatelang beissen lassen!?!?!

LG Mona

3

Hallo Mona,

also Emeliza ist jetzt auch 16 Monate. So krass ist sie zwar nicht, eigentlich ist sie wirklich lieb, aber manchmal will sie auch mit mir Kräfte messen. Sie geht super liebevoll mit ihrem Puppen und auch mit ihrem kleinen Bruder (3 Mon.) um, dem hat sie noch nie weh getan, aber ab und zu hat sie so Phasen, in denen sie mich total provoziert. Sie rennt auf der Couch rum (was sie schon allein aus Verletzungsgründen nicht darf) oder zieht mir an den Haaren. Ich habe aber noch nie zurück gezogen oder sie geschlagen, obwohl ich das hier auch nicht verurteilen will, denn manchmal können einen die Kleinen ganz schön reizen. Ich setze sie auf jeden Fall dann außer Reichweite und ignoriere sie völlig. Meistens legt sie sich dann auf den Boden und reagiert sich ab. Nach dem Wutausbruch nehme ich sie in den Arm, wir geben uns Küßchen und der Fall ist erledigt. Ich glaub, die meisten Kinder haben mal so Wutphasen, sie können damit einfach noch nicht anders umgehen. Man sollte sich halt nicht provozieren oder noch schlimmer, auf ihr Level runterziehen lassen. Ich glaube der beste Tipp für Deine Freundin ist einfach Ruhe bewahren und es aussitzen, das gibt sich wieder.

Gruß Sandra

Top Diskussionen anzeigen