Mein Kind hält permanent Kopf schief, nennt man das Schiefhals?

Und hat sich jemand dazu schon behandeln lassen. Haben schon Ki-Arzt termin vereinbart, möchte aber gern vorher schon einige Infos dazu haben, was machbar u. möglich ist. Mein Kleiner ist morgen 16 Mt. u. wird sich auch nicht mehr alle therapien so einfach gefallen lassen. Wäre dankbar für Tips u. Erfolgsgeschichten zu ähnlichen Problemen. Mein Kleiner kam per Not-KS zur Welt viell ist es eine Folgeerscheinung

1

hallo..
mein sohn (11mon) kam auch per kaiserschnitt, bei ihm war das so...er hat den kopf nich allein gedreht und is auch nur auf der linken seite liegen geblieben. später kan dazu das er den kopf nich allein halten konnte.meine ki-arzt hat mit krankengymnastik verschriebn.. das war super und ich musste nur 10mal da hin. frag deine ki-ärztin nach krankengymnastik na BOBATH!!!!! das is supi weil mann den kindern spielerisch die therapieh nahebring und sie kaum mekkern ;-) meiner war auch schon 8monate zu der zeit und er fands klasse SPIELEND LERNEN #huepf mit bälle und so ein zeug.
mach dir keine sorgen das wird schon wieder #herzlich

ich hoffe ich konnt dir mut machen
lg diana und dustin der keine probleme mehr mit seinem köpfchen hat #baby

2

vielen Dank war auch nach der Geburt in osteopath Behandlung wegen eines schiefen Gesichts u. zu plattem Hinterkopf. Hab nun etwas gegooglt u. gelesen Bobath u. vojta bringen nach dem 1. Geb.tag nichts mehr u. evtl. ist auch eine OP nötig Ich bin richtig in Sorge u. fiebere dem ARzttermin entgegen

3

das tut mir leid vielleicht klappt ja eine normale krankengymnatik!!! ich drück euch die daumen.. das is manchmal nicht fair wenn kinder was haben #schock

4

Mia hatte mit ca. 6 Monaten (bei der damals fälligen VU) die Diagnose Schiefhals, letztendlich, bzw. nach der Meinung unserer Krankengymnastin war es eher eine asymetrische Entwicklung der Körperhälften... Wir haben auch die KG nach Bobath bekommen, da hat die Krankengymnastin mit meiner Maus geturnt, ihre Beine ein wenig gedehnt und gedreht, sie zu den unterschiedlichsten Übungen animiert. Und Mia war mit Freude dabei (zumindest die erste halbe Stunde, danach war sie erledigt...;-)). SIe hat sich super entwickelt (wir haben zu Hause auch trainiert, nur ein wenig), krabbeln gelernt und danach sind wir nicht mehr hin. Weil unsere KG meinte, sobald sie "richtig" krabbeln, ist alles gut. War auch so, sie lief zwar erst sehr spät, mit 18 Monaten, hat aber beide Seiten gleichmäßig entwickelt.
Bist du dir sicher, dass dein Sohn "Schiefhals" hat? Es wäre recht spät für so eine Diagnose, oder? Ich meine, so etwas wird doch eigentlich schon in den ersten Lebensmonaten entdeckt, oder nicht? Wie lange hält er denn schon den Kopf schief?
Auf jeden Fall brauchst du dir wegen der Therapie nur wenig Gedanken machen, die Kinderärzte überweisen bzw. empfehlen euch sicher an gute Krankengymnasten, die die Arbeit mit Kindern gewohnt sind und sicherlich auch deinen Sohn animieren können, mitzumachen. Besonders, wenn es um spielerische "Turnübungen" geht!
Also, viel Glück beim Arzttermin, wenns KG verschrieben gibt, genieße es, das tut allen Kindern gut:-)
Unsere KG war aber auch super nett und lieb, so eine richtige Traumoma mit viiiiiel Erfahrung, sanften Händen und Geduld:-) (Lobhymne an die gute Frau!)
L G
Gunillina, die jetzt mal ihre Maus wecken geht...#gaehn

5

guck mal
unter www.kis-kid.de

6

Hallo

Fabian hatte seinen Kopf auch immer nur auf der linken Seite gehalten.
Wir hatten auch Krankengymnastig, was kurz geholfen hat.
Wir haben dann noch den tipp bekommen zu einer Physiotherapeutin zu gehen die die "Cranio-Sacral-Therapie" beherrscht. Wir sind dann da mal hin und es hat ihm gut getan. Im Moment ist es wieder weg und er hält seinen Kopf gerade.
Vielleicht wäre das ja auch ne möglichkeit für Euch!

Alles gute
Sanny05 + Fabian (19.01.06) + #Baby insinde (24.06.07)

7

vielen Dank für die Tips an alle, Danke

Top Diskussionen anzeigen