nur wunderkinder hier unterwegs?

hallo ihr lieben,
ich will keine disskusion hier los reissen,oder sonstiges.ABER ich muss mal fragen,haben hier viele nur wunderkinder zu hause?wenn ich das lese denke ich mir,lügen die sich nun was zu recht,weil sie was besonderes zu hause haben wollen?#kratz
für mich ist meine tochter schon was besonderes,mein wunder.#liebdrueck#herzlich
sie ist 18 monate und kann ca 15 worte,davon aber nicht jedes perfekt.nein falsch,heute hat sie uns gelehrt,das sie auch warum sagen kann.:-p#cool#huepf
essen tut sie zb nur dinge wie spinat und pueree mit löffel,aber das bei weitem nicht perfekt,hin und wieder mal piekt sie was mit der gabel auf,wie zb kartoffeln.#hicks
aber am liebsen sind ihr noch die finger,und das kann sie perfekt.;-)
aber ich habe hier die tage gelesen,das ein kind angeblich(JA ANGEBLICH) mit 8 monaten schon perfekt mit gabel vom tisch mit gegessen hat.#augen#gaehn#kratz
konnte mit sechs monate ein anderes kind perfekt und frei laufen?HÄH das einzige kind wo ich das glaube,ist das aus england,welches des wegen in der presse war.
wieso wird hier manchmal (ja es gibt ja auch kinder die einiges schon früher konnten,das hatte lily auch) so schamlos übertrieben.oder gar,wie es eine mutter hire gerne tut,und ich könnte echt dann ko....,andere mütter die ordentlich was fragen,beschimpfen,das es jawohl nicht normal wäre,wenn ein kind mit 14 mon oder so nicht mit der gabel essen kann.#augen#kratz
lg
tokessaw & lilyth-eve #freu & #snowy16+0ssw

1

hallo du,

du sprichst mir aus der seele. ich glaube auch, dass hier einige nicht nur übertreiben sondern sich in die eigene tasche lügen. wahrscheinlich ist ihr wunschdenken oder sie sind einfach nur neidisch auf das was andere kinder können.

meine maus, 15 monate und 2 wochen, kann gerade mal mit glück einen halben löffel kartoffelbrei in den mund schieben. mit fingern essen klappt auch nicht besonders gut, weil alles wegrutscht. sieht immer total süß aus.

laufen tut sie noch gar nicht, stehen auch nicht so wirklich lange freihändig. nur mal 3-4 sekunden. aber krabbeln kann sie turboschnell.

durchschlafen tut sie nur selten. ist mir aber egal. ist halt so.

ganz viele grüße
von einer nicht perfekten mutter OHNE wunderkind leonie *26.02.2006

39

oh wie schön,unsere mäuse haben am selben tag geburtstag!:-)
ida läuft auch noch nicht wirklich.nur,wenn man sie auffordert-max.5 schritte...
essen allein?nö!
sprechen?-wauwau,mama,papa,mau,da
:-)

2

du schreibst mir aus der seele, gerade heute hat mir hier jemand aus dem forum weiss machen wollen das ihre tochter (11monate alt) schon sauber ist und nur nachts hin und wieder mal noch ne windel brauch#kratz da glaub ich kein wort von, mein Paul ist nun 12,5 monate krabbelt nicht, robbt *nur* und steht mit festhalten, seit gestern macht er 1-2 schritte am laufgitter entlang...weiss got kein Wunderkind ;-) aber ich wundere mich auch immer was andere kinder schon alles können sollen, ich mach mich da auch gar nicht bekloppt, Paul ist mein 3.Kind und meine beiden *grossen* sind auch erst mit 14,5 monaten gelaufen, heute fragt mich da kein *schwein* ;-) mehr nach
also was solls, der eine eher der andere später, wir können uns ja alle mal in 20 jahren wieder hier treffen und fragen welches Kind was im leben erreicht hat, mal sehn was die Kinder dann sind die mit angeblich 6 monaten schon liefen ;-) *hehe*
LG Andrea;-) ich schmunzeln mir dabei immer nur einen:-)

3

Hallo!

Erstmal: Keine Ahnung, ob einige Mütter hier wirklich lügen, um ihre Kinder zu etwas besonderem zu machen. Was hat man davon???

Ich denke, wenn hier solche Fragen stehen, wie "Was konnten eure Kinder mit ... Monaten?" oder "Konnten eure Kinder auch schon so früh ...?", dann melden sich eben zuerst die, deren Kinder das eben konnten. Die anderen (der Großteil wahrscheinlich) hält sich zurück, denn niemand sagt gerne "Mein Kind kann das alles nicht!".
Wenn hier jemand z.B. fragt, welche Kinder früh laufen oder sprechen konnten, dann melde ich mich durchaus manchmal und erzähle von meinem Sohn. Wenn hier jemand aber fragt, welche Kinder früh trocken waren, sag ich halt nichts dazu, denn meiner ist mit 2 Jahren und 3 Monaten noch nicht soweit. Was sollte ich denn dann auch dazu schreiben?

Natürlich ist auch Stolz dabei, wenn man etwas besonderes von seinem Kind erzählen kann. Im Real Life kann man das meist nicht, da man nicht als Angeber gelten möchte.

LG Lena

5

und hier ist es egal wenn man angibt?

ich glaube da doch an 50% Lügengeschichten, natürlich nicht alle,keine Frage, aber einige schon ;-)

LG Andrea

7

Hallo!

Ich schrieb:
"Natürlich ist auch Stolz dabei, wenn man etwas besonderes von seinem Kind erzählen kann. Im Real Life kann man das meist nicht, da man nicht als Angeber gelten möchte."

Es geht nicht ums Angeben, aber jeder ist stolz auf sein Kind und erzählt gerne schöne Dinge davon! Auch du!
Erzählt eine Mutter gaaanz stolz über ihr 14 Monate altes Kind, dass es nun laufen kann, freuen sich alle mit und alles ist toll. Erzählt eine andere Mutter das gleiche, ebenso stolz, über ihr 9 Monate altes Kind, ist sie gleich eine Angeberin und lügt auch noch obendrein. Siehst du den Unterschied? Und um diesen Reaktionen zu entgehen, verkneift man sich seinen Stolz im "normalen Leben" meist, erzählt halt nichts und freut sich, wenn man wenigstens hier mal etwas loswerden kann. Oder darf man sich nicht freuen, wenn ein Kind etwas früher kann?

Es mag sein, dass hier auch einige Leute lügen, nur ich persönlich sehen den Sinn darin nicht...

LG Lena

weitere Kommentare laden
4

Hu hu!!!

ach was bin ich gerade froh, Dein Posting zu lesen. War heute auch mal wieder arg am Zweifeln, weil meine Maus auch nicht sonderlich gern allein essen mag und wenn, dann hat sie den Dreh auch noch gar nicht raus und sie ist 17 Monate. Na und. Dann helfen wir eben und füttern... Klar darf sie auch alleine essen. Wenn sie denn essen will.. das ist so ein Problem bei ihr... Nur muss ich auch meist eingreifen, weil sonst das meiste auf dem Boden, denn im Mund landet..

Ich find es auch krass, dass einige Male echt alles so überzogen wird. Wenn denn ein Kind sich frühzeitig entwickelt, dann ist es gut, dann sollte man aber anderen Müttern keine Vorwürfe machen, wenn deren Kind etwas länger braucht. Mir wurden von einer damals Noch-Nicht-Mutter Vorträge gehalten, warum meine Tochter mit genau einem Jahr noch nicht mehr als Mama sagt... Ja. Und ihre Neffen... ein 6 und 9 Monate älter können doch schon soooo viel... :-[

Manno, jedes Kind ist anders... Und ich bin auch glücklich mit meiner kleinen Schnumpel... auch wenn sie noch ihre Nuckelflasche trinken mag und nicht aus der Tasse :-p So!!!

LG Spatzl mit Mausi, die noch friedlich schläft...

6

Unglaublich, genau das habe ich auch schon oft gedacht - da ist man soooo stolz, das das eigene kind endlich läuft oder den löffel gerade halten kann und dann liest man von anderen die das offensichtlich schon alle MONATE früher konnten!??

Mein Großer kann motorisch noch nicht mit den anderen in seinem alter mithalten aber dafür (meinte die kinderärztin) spricht er halt gut. Ich war so glücklich, dass er nun auch etwas gut kann und dann lese ich hier im forum, dass angeblich ein jüngeres Kind einen Wortschatz (wir reden hier nicht von nachplappern) von 150 Wörtern besitzt!!! Hallo? (20 Monate sollte das liebe kind übrigens sein)

Ich dachte dann: oh mein gott, ist meiner evtl. nicht ganz normal? fehlt da was? echt unglaublich! diese schönfärberei ist echt das letzte!

So tat gut sich ma luft zu machen.

liebe grüße an alle
becky und kids

8

Das habe ich mir auch schon oft gedacht. Ich glaube, in vielen Fällen wollen die Mütter gar nicht lügen, aber es wird viel in die Dinge, die die Kinder machen, hineininterpretiert.
Eine Freundin von mir ist da so ein Paradebeispiel. Ihr Sohn ist jetzt 10 Monate alt und wirklich ziemlich fit. Er krabbelt schon seit ca. 3 Monaten und ist eben auch sonst sehr weit. Aber wenn der Kleine sich z. B. irgendwo hochgezogen hat, dann loslässt und erst eine Sekunde später auf den Popo zurückfällt, dann meint meine Freundin schon "schau mal, er hat gerade frei gestanden!". Das kann man zwar vielleicht so sehen, aber für mich ist frei stehen schon noch mal was anderes. Anderes Beispiel: Ihr Sohn fängt jetzt das Brabbeln an und da kommt eben oft ein "ba". Wenn der Kleine dann auf den Ball zusteuert, heisst das für meine Freundin, dass er jetzt eindeutig "Ball" sagen wollte. Dass er auch in hundert anderen Situationen "ba" sagt, übersieht sie dann einfach. Oder wenn der Kleine aus einem Glas trinkt und dieses auch mit beiden Händen festhält, aber 90% des Inhalts nicht im Mund landen sondern auf dem Pulli, bedeutet das für meine Freundin, dass er schon praktisch alleine aus dem Glas trinkt. Mein Sohn "kann alleine aus dem Glas trinken" seit er sich dabei nicht mehr jedes Mal patschnass macht. So sieht das eben jeder anders.
Es gibt sicher auch Kinder, die wirklich früh einige Dinge können, aber oftmals steckt glaube ich auch das Wunschdenken der Mütter hinter den von dir beschriebenen Postings. Aber was soll's. Unsere "Durchschnittskinder" sind mindestens ebenso liebenswert und einzigartig wie all die "Wunderkinder", von denen es anscheinend so viele gibt. Also nicht über solche Postings ärgern.

Liebe Grüsse,

Doris (38. Woche) + Luca (22 Monate), der v.a. im ersten Lebensjahr ein richtiger Spätzünder war
Der Grossteil von uns

9

Hi!

Die Frage ist eher, was können die Kinder dafür nicht???

Henrik trinkt seit dem er ca ein Jahr alt ist alleine ausm Glas, ist seit dem Zeitpunkt alleine mit der Gabel (Messer hätte er gerne #augen), qutascht wie ein Buch, das erste Wort mit 8 Monaten, weiß genau welches Handy bzw PDA in welche Ladeschale gehört (mit 12Monaten #augen), kann jedemenge Schlüssel gezielt den dazugehörigen Schlössern zuordnen #bla

Dafür hatte er seinen ersten Zahn erst 1 Woche vor seinem ersten Geburtstag, konnte erst mit 10 Monaten (fast 11!) frei sitzen, war nie ein guter Breiesser (hat er mit 8 Moanten verweigert), wiegt grad 10 Kilo mit 22 Monaten, ißt erst seit 1 Woche Kartoffeln, rohes Obst ist giftig und hat mit 18 Monaten seinen ersten Bauklotzturm bauen wollen (vorher war nix zu wollen), Bobbycar hätten wir bleiben lassen können - will er nicht.

Die Kinder suchen sich einfach raus was sie erst lernen. Ganz eindrücklich war das bei Henrik und seinem Kumpel. Der Kumpel ist mit 10 Monaten super gelaufen,meiner mit 14. Dafür hat meiner sehr früh gesprochen und sein Kumpel sehr spät. Natürlich schreiben die Mamas hier im Forum erstmal nur positives - deswegen würde ich mich auch nicht mit Entwicklungsdingen ans Forum wenden wenn Henrikmir Sorgen macht, antworten eh nur die deren Kinder es schon können.

Und wenn man die Mama mit dem Wunderkind aus England hört, die will garnicht das ihr Kind so früh läuft weils nur Streß bringt.

LG,
Hermiene & Henrik - der grad Gläserverbot hat weil er sie extra runter wirft :-[

10

Hallo,

ja so denke ich auch ab und an. Bei uns ist es aber tatsächlich so, dass Elias in Sachen Grobmotorik ziemlich flink ist, ist auch dem KIA aufgefallen. Und da er keine Babynahrung damals mochte hat er ziemlich früh sein Mittag alleine mit Gabel gegessen, jetzt kann er ganz toll mit Löffel und Gabel umgehen, aber schon seit 6 Monaten. ABER dafür kann er gerade mal 5 Wörter sprechen und das mit 2 Jahren #schmoll. Ich denke jedes Kind hat halt vorlieben und Fähigkeiten und die werden dann einfach mehr trainiert als anderes. Die einen können super sprechen und dafür nicht laufen, die einen sind ruhig und die anderen kreischen immer rum ( wie mein Sohn, leider nur Kauderwelsch...)Er hat total die Hummeln im Hintern....
Ach was solls, ändern kann man es eh nicht, ich glaube aber so manche Aussage hier nicht, denke manchmal wird einfach übertrieben.

LG Katrin

11

erst mit 8 Monaten mit Messer und Gabel? * Da hat meine schon die Hummerzange bedient *gg*


Unsere Tochter ist 30 Monate, hat mit 14 Monaten angefangen zu laufen, hat bis sie 2 Jahre alt war superschlecht gesprochen, eigentlich gar nix gesprochen, motorisch war sie ganz gut. Sie kann ganz ordentlich essen, wenn sie will, aber wehe sie will nicht....

Seit ein paar Monaten spricht sie uns die Backe voll, zwei-Wort Sätze hat sie komplett ausgelassen und ist gleich mit Drei-Wort Sätzen gestartet. Was ich sagen will, viele Mütter hier überrtreiben einfach, vielleicht ist es auch reines Wunschdenken, ich weiss es nicht. Ich hab erst vor kurzem von zwei Familien aus dem Bekanntenkreis gehört, dass sie ihre Kinder auf Hochbegabung testen lassen wollen. Als ich nachfragte wie sie darauf kamen, tja können das und das und ganz toll und überhaupt.

Jedes Kind ist anders zum Glück und solang unsere Ki_Arztin nichts gegenteliges sagt, bin ich ich zufrieden.

LG Ines

Top Diskussionen anzeigen