Kind 2 1/2 sabbert heftig

Hallo,

Jan ist jetzt 2 1/2 und sabbert wie ein Wilder.
Er war schon immer ein "Sabberkind", aber dann hatte er auch seinen ersten Zahn als er 9 Wochen alt war...insofern nicht wirklich verwunderlich.
Nun ist das Zahnen aber seit einem knappen halben Jar vorbei und er sabbert immer noch extrem. Ich muss ihn mindestens ein Mal mal am Tag umziehen weil alles klatschnass ist und im Schlaf ist es noch schlimmer (mit Laetzchen gibt es sich verstaendlicherweise nicht mehr ab #cool).
Gerade wenn er aufgeregt ist fliesst es in Stroemen.
Gibt es hier noch so Kinder? Woran kann es liegen? Wird das denn auch mal besser und wenn ja wann (wenn nicht, such ich ihm spaeter eine Frau die garantiert schwimmen kann#schwitz). Die KIA meinte das sowas nicht schlimm sei als ich das letzte Mal da war und es nebenher erwaehnte.

Danke und viele Gruesse
Baumrock, die staendig Gesabber an den Klamotten und im Gesicht hat (hoffen wir mal das das Zeug gut gegen Falten ist#schein)

Hallo Baumrock!

Mein Neffe (1 Jahr 5 Monate) sabbert auch wie doll und verrückt. Allerdings ist uns im nachhinein beim Betrachten der Babyfotos bis jetzt aufgefallen das er stets und ständig den Mund offen hat. Er atmet nur durch den Mund, da er eine ganz kleine Nase hat. Und in der hat er auch noch Polypen. Er kann also kaum durch die Nase atmen sondern nur röcheln. Deshalb hat er immer den Mund offen und sabbert ohne Ende. #schmoll
Demnächst hat meine Schwägerin einen Termin beim HNO um das mal abzuklären. Hoffentlich findet sich da ne Lösung, er sieht mit dem offenen Mund immer nen bissel "dümmlich" aus #hicks und er ist doch so ein Süsser. Wie ist das bei deinem Schatz denn? Hat er den Mund auch offen? LG Francie

Hallo,

Danke fuer Deine Antwort.
<<Wie ist das bei deinem Schatz denn? Hat er den Mund auch offen?>>
Aeeh, ich weis es gar nicht so genau #hicks. Ich glaube nicht, es sei den er ist aufgeregt, dann definitv JA. Manchmal ist er auch trocken um den Mund, aber meist halt nicht.
Es ist aber ein guter Tip und ich werde das mal im Auge behalten und ihn auch mal im Schlaf beobachten (ob nun der Mund auf oder zu ist).
Bislang war sabbern=zahnen fuer mich, aber das zieht ja nun nicht mehr.
An sowas hatte ich noch gar nicht gedacht, interesant. Ach, gut das ich gepostet habe.

Danke
Baumrock

Gern geschehen ;-)

Alles Gute

hallo,
das hatten (und haben wir immer noch etwas)wir auch.der kinderarzt hatte damals zu uns gesagt,das ev. seine mundmuskulatur nicht so gut trainiert ist.wir sollten ihm kaugummis oder kaubonbons geben.ein wenig hat es sich schon verbessert.

gruss sandryves

Sabrina+Yves Cedric (2 3/4)+Zoe Alina (25 Wochen)
http://www.unserbaby.de/pieper/content.html

Hallo,
das "Problem" haben wir immer noch.
Vincent, 25 Monate, zahnt nicht, daran kann´s nicht liegen.
Ich glaube, er vergißt einfach das Schlucken. Ich erinnere ihn mehrmals daran und mittlerweile sagt er selber "Spucke bitte runterschlucken", wenn die Fäden auf dem Boden ankommen. #augen
Liebe Grüße,
Kathrin#klee

Hallo,

Das koennen wir auch mal ueben.
Danke!

Baumrock, die froh ist das Du das mit den "Faeden auf den Boden" geschrieben hast. Ich braeuchte beim wischen auch seltenst mal einen Eimer mit Wasser#augen

Top Diskussionen anzeigen