Gebt ihr euren Kindern auch mal einen Klaps auf die Finger???

Meine Frage steht ja schon oben,haben das die Woche im Bekanntenkreis diskutiert und hätte mal gerne eure meinung dazu gehört.
Bevor mich (mal wieder)einige steinigen,ich gebe es offen zu Anna hat auch schon mal einen Klaps auf die Finger bekommen nach mehrmaligem wegbringen und Nein sagen am heißen Ofen hat sie einen kleinen Klaps bekommen.
So und nun auf mich mit Gebrüll.
Liebe Grüße Katja mit Anna

mach ich auch...aber nur,wenn er überhaupt nicht hört und es zum anfassen zu gefährlich ist,oder etwas (bei fremden)kaputtgehen kann


gruss sandryves

Sabrina+Yves Cedric (2 3/4)+Zoe Alina (25 Wochen)
http://www.unserbaby.de/pieper/content.html

Hallo!

Also, ich habe bis jetzt Leonie nur einmal einen Klaps auf die Finger gegeben:

Als sie mir in der Tiefgarage einfach davongelaufen ist, und ich sie sicher 2 Min. gesucht habe, bis ich sie wieder hatte! Ich hatte so Angst um meine Kleine.
Hmmm ... dieser Klaps war eher eine Kurzschlussreaktion, weil ich so neben mir stand! #schock#heul#schock:-[#schock#schmoll#schock

Ansonsten finde ich, bringt sich der Klaps auf die Finger/Po nix. Auch nicht in meiner Situation, aber "Kurzschlussreaktion" ...

Also, ich halte sonst absolut nix davon!! Und es eure Kinder merken es sich deshalb auch nicht schneller/ besser, ...

Lg

Hallo mir ist auch klar das Anna sich das auch nicht schneller besser merkt das der Ofen heiß und gefährlich ist aber es war wie bei dir ne Kurzschlußreaktion da ich nach mehrmaligem Nein und sie anderweitig Beschäftigen sie immer wieder zu heißen Ofen gelaufen ist.naja hoffe nicht das es mi nochmal passiert
Liebe Grüße Katja

hi,

das auf mich mit Gebrüll wird garantiert kommen;-)
Ja Lara hat einmal was auf die Finger gekriegt. Aber habe gemerkt das sie damit überhaupt nix anfangen konnte und es auch nicht als Strafe angesehen hat. Wenn sie absolut nicht hört lege ich sie in ihr Bett und warte bis sie sich beruhigt.

lg Yvonne und Lara 23 Monate

Ja das mit ins Bett legen haben wir auch schon des öfteren gemacht,aber wie gesagt ich bin keine "Schlägerin"wollte halt nur mal so von anderen hören obs euch auch schonmal passiert ist.
Liebe Grüße Katja

...wenn man Kinder zur Strafe ins Bett legt, bekommen sie irgendwann Angst vor dem Schlafen. Nur so als kleiner tip.

ist mir leider schon passiert.
Aber der richtige Weg ist das nicht!

Wir bräuchten einen Steinwefurbini ;-)

LG Tina

Ja der wäre manchmal nicht schlecht,aber ich frage mich gerade wo sind die ganzen Mütter denen sowas noch nie passiert ist????lol
Habe eigentlich mit einem Weltuntergang gerechnet als ich diese Frage gestellt habe.;-)
Liebe Grüße Katja

ich frage mich gerade wo sind die ganzen Mütter denen sowas noch nie passiert ist????lol

mensch du die sind um die Uhrzeit nicht am Rechner. Gute Mamas sind tagsüber nicht am Rechner. Wenn Kinder schlafen wird erstmal Wohnung geputzt. Aber keine Angst die "erhobene Zeigefinger Fraktion" wird schon noch auftrauchen. :-p

lg Yvonne

Hi,
ich habe meine Tochter auf die Pfoten geklapst, weil sie immer versucht hat, die Steckdosensicherung rauszupulen. "Nein" rufen brachte nix, sie immer wieder wegholen nutzte nix. Beim Klaps hat sie sich erschrocken und (oh Wunder), seitdem geht sie nicht mehr an die Steckdosen.
Ich hau ihr ja nicht auf die Pfoten, dass es weh tut. Sie soll sich erschrecken und es hat auch funktioniert. Schlagen ist für mich was ganz Anderes. Schläge werden oft aus Wut eingesetzt oder aus Hilflosigkeit. Ich hingegen wollte meine Tochter in der Situation nur beschützen.
Liebe Grüße,
Sandra

Hallo Sandra,sehe das genauso wie du und hoffe das es auch bei meiner Frage so rübergekommen ist.
Liebe Grüße Katja

Hallo Katja,

also ich "klapse" mein Kind nicht. Mir ist es leider auch mal passiert, aber seine Reaktion darauf war, dass er mich zurück geschlagen hat. Und das hat mir die Augen geöffnet.

Im Moment haben wir auch mal wieder eine Zeit in der er viel austestet. Und wenn ich ihn 3x ermahnt habe, schnapp ich ihn mir, erkläre ihm noch mal, warum er das nicht machen darf und dann muss er für 2 Minuten in sein Zimmer.

Wahrscheinlich finden diese Methode auch wieder viele ganz schrecklich, aber bei uns funktioniert es.

Bevor jetzt Fragen kommen, nein ich mache nicht die Tür zu und nein ich sperre ihn nicht ein. Er bleibt 2 Minuten in seinem Zimmer und dann hole ich ihn wieder raus oder er kommt dann selber nach einiger Zeit und alles ist wieder gut. Ich erkläre ihm dann hinterher nochmals, warum er jetzt im Zimmer bleiben musste.

Läuft sehr harmonisch ab.

LG
Sabrina

Hallo Katja

Ich halte davon nicht viel. Lea hat noch keine auf die Finger bekommen und bis jetzt sind wir immer gut damit gefahren. Sie versteht das Wort nein recht gut und falls sie doch mehrmals was macht, was sie nicht darf, versuche ich sie abzulenken.
Ich finde es immer nur seltsam, wenn man seinen Kinder beibringen will, dass man nicht hauen soll, aber es selber doch macht.#kratz

Aber das ist jedem selbst überlassen.

Gruß Suse

Ja du hast Recht mit dem was du schreibst,ich habe es auch versucht sie mit was abzulenken,aber der Ofen war interessanter.Ich hoffe das es mir auch nie wieder passiert.
Vielen dank für die Antwort Katja

Ich weiß auch was du meinst. Diese Situation hatte ich mit Lea auch schon. Da wollte und wollte sie nicht hören. Und im Endefekt hat sie doch an den Ofen gefasst. Da hat sie gemerkt, dass der Heiß war. Sie geht auch nicht mehr dran. Gott sei dank, hat sie nur kurz drangefasst. (Ich hatte grad was aus dem kühlschrank geholt und sie war schneller)

Amy bekommt auch mal was auf die finger, ich finde das gehört dazu damit es verstänlich ist. Es ist nicht oft aber wenn es mal vor kommt merkt sie sich es auch ganz genau das sie das nicht darf als wenn 100 mal nein sage.

Aber gestern war die krönung, wir waren einkaufen und amy hatte die kinder überraschungseier entdeckt und wollte umbedingt eins haben, ja ok haben dann auch eins mitgenommen aber als sie das im laden noch nicht auspaken durfte hat sich sich aufem boden geschmissen, geschrien und ein tierischen aufstand gemach. Die leute haben mich schon angeguckt als sei ich soooo eine rabenmutter. Und da sagt doch glatt eine ältere dame beim vorbei gehn zu mir "naja für schläge ist sie ja noch zu klein" #schock und geht weiter.... ich war einfach nur geschockt darüber und das jemand sowas sagt ohne zu wissen waurm mein kind weint... es ist vorallem bei der älteren generation so eingebürgert. Schläge würd ich meine kind nie geben


LG Maren + Amy (17 Monate)

"brüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüllllll" :-p
nein, nein, nein, also auch nen kleinen Klaps gibts bei uns nicht.
Ich kann verstehen, wenn Eltern sagen, es ist aus der Not heraus passiert. Kann es zumindest nachvollziehen, finde es aber auch dann nicht ok.
Nun muss ich dazu sagen, dass ich beruflich mit Kindern arbeite (Schwerpunkt behinderte und auffällige) und daher weiß, es geht auch anders! Denn schließlich kann ich in meinem Job nicht die Kinder anderer Mütter verhauen :-p
Also wird mein Kleiner auch nicht gehauen - und wenn es "nur" ein kleiner Klaps wäre.
Ich will euch mal eine kurze Geschichte erzählen, die mir wirklich passiert ist. Manche lachen viell. drüber, aber eigentlich sollte man nicken und sagen: ok, ich hab kapiert!
"Eine Mutter berichtete mir etwas über die Ungeduldigkeit ihres Sohnes, der regelmäßig abends einen Becher warme Milch bekommt. Weil ihm das zu lange dauerte, schlug er seine Mutter auf den Po und versteckte sich dann hinter dem Vorhang (Warum wohl? :-p). Die Mutter war darüber so entsetzt, dass sie ihm erstmal einen Klaps auf den Po gab und ihm dabei erklärte, dass man nicht hauen darf!!!..........."
Sehr überzeugend war die Mutter in den Augen ihres Kindes sicher nicht, oder? :-p
LG
Claudia

Das was du schreibt stimmt absolut!!!!!Ich war mit dieser Situation auch nicht zufrieden und es passiert mir hoffentlich auch nie wieder,Vielen Dank für die nette Brüll Antwort;-)
Katja

Hi Claudia,

sowas ähnliches kenne ich auch. Allerdings ist es da nicht so schlimm.

Meine Mutter findet dein nackten Po von meinem Sohn anscheinend so süß, dass sie ihm immer so spielerisch draufklapst (natürlich nicht hauen) und dabei sagt: Batsch, batsch.

Wenn mein Sohnemann im Badezimmer nun meinen Po sieht, macht er das auch immer. ER kommt dann her, haut mir auf den Po und sagt Batsch, Batsch ;-)

Aber es hat wirklich absolut nichts mit schlagen zu tun. Aber Kinder merken sich etwas wirklich.

LG
Sabrina

Top Diskussionen anzeigen