Es nervt !

Hallo Ihr Lieben.
Ich muss mal meinen Ärger loswerden.
Die Großeltern unseres Sohnes (2 Jahre 2 Monate) sind der Meinung, dass sie einmal die Woche ihren Enkel sehen müssten. Seit nun 2 Jahren musst ich mir schon 1 Woche im voraus überlegen, an welchen Wochentag ich welche Großeltern einlade bzw. unterbringe; spontane Verabredungen mit befreundete Müttern und deren Kindern sind fast unmöglich (ich könnte mich ja an einen Tag verabreden, an dem nur die Großeltern können). Ich komme manchesmal schon nicht mehr in den Schlaf, weil ich so viel überlege.
Die Großeltern wohnen 15 bzw. 45 Minuten von uns entfernt.
Kennt Ihr das auch ? Wird das mit der Zeit besser ?

LG Kathi


Also ich fahr sowieso einmal die Woche zu MEINEN Eltern! Das ist schon ein fester Tag bei uns: immer Freitags! So kann man sich die Zeit dementsprechend ganz gut einteilen. Außerdem freu ich mich ja auch auf meine Eltern und bin ganz froh wenn auch ich mal wieder bekocht werde! Meistens geh ich dann auch mal ohne Kind zum shoppen, was ja auch prima ist. Zu meinen sog Schwiegereltern geh ich allerdings dafür eher selten;-) Da fährt dann ab und zu mein Freund mit unserer Tochter hin, und so hab ich auch mal einen Kindfreien Tag - das tut gut, bzw man kann Sachen machen zu denen man sonst nie kommt:-D
Also so schlimm ist das ganze bei mir gar nicht!

Hoffe Du kannst das auch irgendwei etwas besser einplanen, dann ist das alles halb so schlimm.

LG Katja und Johanna 18.5.2005#huepf

Hallo Kathi,

Lass Dich mal #liebdrueck.

Ja das kenne ich auch. Meine Schwimu meinte sie könnte kommen wann sie wollte und ich habe dann mit Laura da zu sein.:-[#wolke

Allerdings habe ich Ihr den Zahn schnell gezogen und absichtlich mich mit anderen Müttern getroffen oder einfach nur die Klingel ausgestellt.#augen:-p:-p:-p#schein

Mittlerweile hat sie es dann auch kapiert u. sie ruft vorher an ob wir da sind, oder wann uns das mal passt#schwitz#huepf

LG
Steffi u. Laura ( die gerade ihren Mittagschlaf nachholt)#gaehn#herzlich

Hi

schön und gut aber es ist dein Leben deine Familie und da mußte mal ein Machtwort sprechen ich meine keiner kann verlangen das du dich einmal in der Woche mit denen triffst

also ich gehe 2,5 Tage die Woche arbeiten

dann noch einen Morgen zum Turnen einen festen Nachmittag treffe ich mich mit Freundin und deren Kind und den Rest der Woche Putzen, einkaufen und so weiter was noch so anfällt...

ich habe unter der Woche keine Zeit Omasen zu besuche, wohnen sogar bei uns beide im Ort...

am Anfang hat sich Schwiegermutter auch beschwert..aber mitlerweile lebt sie damit..meist gehen wir kurz Wochenende bei ihr vorbei und fertig, zu meiner Mutter fahre ich dann mal abends fürne Std. hin aber die beschwert sich eigentlich nie...

ich meine du musst sehen das du die Woche geschafft bekommst, und wenn du dich mit deiner Freundin treffen willst dann mach es und ein schlechtes Gewissen brauchste nicht zu haben

LG Ute

ganz ehrlich....die großeltern werden auch mal ne woche ohne das enkelkind überleben....sprich klartext und verabrede dich mit mamis und kindern wann es dir passt.....haben die großeltern nur dann zeit....pech gehab, müssen sie halt ne woche warten.....würde mir nicht im traum einfallen, deswegen auf meine sozialen kontakte zu verzichten.
Bei uns direkt ist es natürlich schwieriger...unsere eltern wohnen knapp 700km entfernt aber da plant man eh anders und selten sooo spontan (außer wir fahren hin, das kann schonmal von heut auf morgen sein)

Liebe grüße und lass dich nicht stressen

Steffi und Lenny (2J. 5 M.)

Hallo Kathi,

wir haben auch feste Tage für die Großeltern.

Mittwochs fahre ich zu meinen Eltern, freitags sind die meines Freundes dran. Die wohnen aber bei uns im Haus und sehen die Zwerge so oder so ständig. Die nehmen sie mir aber auch mal tagsüber oder abends ab. Mach doch auch so einen Oma-Nachmittag.
Ansonsten gilt: Du entscheidest, wann du dich mit wem und wo treffen willst. Manchmal ist es eben für die Kleinen besser sie spielen mit anderen Kindern und manchmal genießen sie sicher das Verwöhnen von Oma und Opa. Die Großeltern sollten da schon ein wenig Rücksicht nehmen.

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05

Jaja, die lieben Großeltern. Das kenne ich nur zu gut. Unser Sohn ist 2 Jahre und 3 Monate alt, unsere Tochter 4 Monate.

Ich fühle mich auch verpflichtet, mindestens einmal die Woche bei meinen Eltern und bei meinen Schwiegereltern aufzuschlagen, damit die ihre Enkel begutachten können. Meine Eltern nehmen das nicht krumm wenn´s mal nicht klappt. Aber wehe ich bin mal eine Woche nicht bei meinen Schwiegereltern, dann heißt es direkt zu unserem Sohn: "Du bist aber groß geworden, Und was du alles schon kannst. Ich hab dich ja schon sooo lange nicht mehr gesehen. Hatte die Mama mal wieder keine Zeit?" :-[ Dann könnte ich explodieren.

Ich habe mich damit arrangiert, und um des lieben Friedens Willen bin ich regelmäßig da und versuche nett zu bleiben.

Bislang hatte ich Mittwochs Rückbildung und Donnerstags Babymassage. Eine gute Gelegenheit, um unseren Sohn abwechselnd bei den Großeltern abzugeben, damit sie sich mit ihm beschäftigen...Dachte ich... Ich habe ihn Morgens abgegeben und Abends abgeholt. Und was bekam ich bei meiner Schwiegermutter zu hören? "Ich konnte ja gar nicht mit dem spielen. Morgens hat der Opa auf ihn aufgepasst, dann mußte ich kochen und dann hat er bis gerade eben geschlafen." #augen tja, so ist das eben mit kleinen Kindern. Die brauchen ihren Schlaf :-p

Da müssen wir wohl durch. Also Zähnen zusammenbeißen und nett lächeln ;-)

LG Chini

oja diese blöden Kommentare "Ich hab Dich ja schon sooooooooo lange nicht mehr gesehen", kenn ich sehr gut *kooooooooooooooooooooooootzurbini*.

hallo!!
ich wäre froh wenn es bei uns so wäre...
meine eltern sind 2-3 mal die woche bei uns und wir grillen oder essen zusammen.
sprich wir sehen uns oft;-)
dafür interessiert sich die familie meines mannes fast null:-[
nix zu ostern,nicht mal ne karte,2 mal im jahr ein pflichtbesuch#augen
im sommer fahren wir immer 2 mal hin wenn wir urlaub haben,damit mein kind auch beide grosseltern sieht#hicks
lieben gruss,nadine

Hallo Kathi,

wo ist Dein Problem? Sicher wollen die Großeltern, auch was, von ihrem Enkelkind haben.
Einen festen Tag, in der Woche, wo sie das Kind zu sich holen!

Lass ihn doch 1x die Woche, den ganzen oder halben Tag, bei Oma & Opa. Und das ganze ohne Dich.

Sophie ist jeden Samstag Nachmittag u. Montag bei Oma & Opa. Warum auch nicht?
Ausser wir haben mal an einem Samstag was anderes vor, dann fällt es aus. Sonntag gehört natürlich uns.

#herzlich Karin

Hallo Ihr Lieben.
Vielen Dank für Eure aufmunternden Worte. Ich denke, ich werde mich damit abfinden müssen. Nur zur Erklärung, wie es bei uns so aussieht: Unser Sohn ist bis Mittag in der Krippe (ich arbeite). Nachmittags (nach dem Mittagsschlaf) genieße ich dafür die Zeit mit ihm (auch gern mal allein mit unserem Hund). Meine Schwiegereltern sind 72 und 80 Jahre alt, so dass das mit dem Einen-Tag-Aufpassen etwas schwierig wird.
Ich wünsche Euch einen schönen Tag
Kathi
P.S.: Heute Nachmittag ist es wieder soweit.

Top Diskussionen anzeigen