mit 2 Jahren recht sprachfaul und total bockig

Hallo zusammen,

mein Sohn war im Februar 2 Jahre. Bislang spricht er aber nur einzelne, sehr wenige Wörter. Das macht mich fast wahnsinnig. Sonst ist er altersgerecht entwickelt. Nur mit dem Sprechen will es einfach nicht klappen. Die Kinderärztin sagt, ich solle mir keine Sorgen machen, es gebe häufig Jungs, die erst spät sprechen. Er wäre einfach nur faul. Hier im Forum steht aber oft das Gegenteil. Meistens sprechen die Kinder da schon mit 2 Jahren ganze Sätze. Es ist auch nicht so , daß er etwas mit den Ohren hätte. Nein, er versteht sehr genau was man von ihm will und wenn man was sagt (manchmal muß man echt aufpassen, was man sagt).

Hat jemand von Euch auch so ein "sprechfaules " Kind? und Wie könnte ich ihn zum sprechen motivieren? Ich habe schon vieles versucht. Selbst meine kleine Tochter (13 Monate) hat schon einen größeren Wortschatz als er.

Das 2. Problem: er ist total bockig und eigensinnig. Insbesondere mit "Fremden" bzw. mit Leuten, die er nicht jeden Tag sieht, aber doch kennt, will er absolut nichts zu tun haben. Bekommt er seinen Willen nicht, tritt er und wirft sein Spielzeug um sich. Oft leidet seine kleine Schwester darunter und ich bin irgendwann nur noch genervt.

Sorry für das lange Posting
Liebe Grüße
summer

Hallo Summer,

hast du denn schon das Gehör deines Sohnes überprüfen lassen?
Unser Marvin ist im Januar 2 geworden, er ist gehörlos zur Welt gekommen und erhielt im Alter von einem Jahr ein Cochlear-Implantat. Trotzdem spricht er nicht, obwohl er mit der Elektronik gut hören kann. Bei ihm kommt ein autistisches Problem dazu, daher auch extreme Verhaltensauffälligkeiten im zwischenmenschlichen Bereich. Er ist sehr jähzornig und fühlt sich stets miss und unverstanden.
Auf jeden Fall mal zum Hörprüfung gehen, um die Gesundheit des Gehörs sicherzustellen.

Liebe Grüße
Birgit

Hallo Summer!

Eliano hat mit 2 Jahren ca. 7 Wörter gesprochen. Er war definitiv nicht sprechfaul, sondern konnte einfach nicht mehr sprechen. Das kann oft genetisch bedingt sein. Mein Mann hat auch erst mit 2 Jahren angefangen zu sprechen.

Eliano war SEHR frustriert darüber, dass er sich nicht ausdrücken konnte und war deshalb auch fürchterlich bockig. Stell Dir einfach vor, Du weißt genau was Du willst und Du kannst es einfach nicht sagen. Und dann noch eine kleine Schwester, die besser spricht - wie frustrierend. Das macht wahnsinng, oder?!

Bei uns wurde es deutlich besser als Eliano anfing zu sprechen. Hab einfach noch etwas Geduld, bei uns ging es dann Schlag auf Schlag und heute wäre ich froh, Eliano würde mal für 5 Sekunden die Klappe halten ;-)

LG Larissa + Marta (31.10.06) + Eliano (15.09.04)

Lukas ist nun 2,5 Jahre und spricht kaum, hab ihn letzte Woche mal testen lassen die Ärztin machte einen Sprachtest und was soll ich sagen er hat sich total verweigert, er hat nich ein einziges Wort richtig gesagt ;-), kaum waren wir drausen plapperte er los ( allerdings nicht wirklich verständlich) unser Arzt meinte das er zwar sprachverzögert ist das aber vor dem 3. Geburtstag nicht viel dagegen gemacht wird, manchmal macht es einfach Klick und die Kinder fangen an zu sprechen. Ich persönlich gebe nichts darauf wenn dei Eltern meinen ihre Sprößlinge sind Wunderkinder und sprechen mit 1,5 bzw 2 Jahren schon Sätze, mag ja seindas es da einige Ausnahmen gibt aber der Großteil fängt doch wirklich erst so um den 2. Geburtstag an zu sprechen, laß dich nicht verrückt machen. Unser Arzt meinte ich soll mir mit Lukas viele Bücher anschauen und viel mit ihm sprechen ( das hab ich bis jetzt auch gemacht) und ich soll nicht auf falsch ausgesprochene Wünsche reagieren, das ist allerdings bei uns unmöglich da er eh kaum Wörter benutzt und die fast alle undeutlich oder falsch sind.

Dafür ist er was die Grobmotorik angeht sehr weit, deiner sicher auch oder? Ich denke die Sprachen kommt spätestens im Kindergarten wenn er merkt das er ohne nicht weiterkommt.

Das mit dem bockigsein kenne ich nur zu gut, ich schiebe das aber einfach auf das Sprachproblem, ich hoffe immernoch das das verschwindet wenn er anfängt zu spechen.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Hallo summer,

du darfst nicht alles glauben, was im Forum geschrieben wird:

Meistens sprechen die Kinder da schon mit 2 Jahren ganze Sätze.

Auch wenn sich manche (!) Zweijährige schon in ganzen Sätzen ausdrücken können (ich wage trotzdem zu bezweifeln, daß sie dies schon so grammatikalisch richtig tun wie es dargestellt wird *duck und weg*), so trifft das definitiv NICHT auf die Mehrzahl zu. Ich würde sagen die meisten Zweijährigen BEGINNEN da gerade ihre ersten Zwei-Wort-Sätze. Meine Zwillinge sprechen auch drei bis vier zusammenhängende Worte, trotzdem vermeide ich es gleich zu behaupten, sie sprechen schon in ganzen Sätzen. Sie probieren und üben halt viel. Ich versteh sie gut und wer sie nicht versteht, dem übersetze ich das. Mit Sicherheit ist es (wie schon geschrieben wurde) für ein Kind sehr frustrierend, wenn es einfach noch nicht die richtigen Worte findet um etwas auszudrücken, da bleibt eigentlich nur noch die körperliche Sprache übrig.
Trotzig, wütend und bockig sein gehört wohl auch noch eine Weile zur Körpersprache dazu und wird wohl erst besser werden, wenn die Kinder richtig reden können. Bei uns ist es auch so, daß sich die Zwei von Fremden / wenig Bekannten Leuten nicht anfassen lassen wollen. Mir kann da auch kein Fremder mal helfen ein Kind kurz abzunehmen - da gäbe es Krieg. Das muß man respektieren und darf die Kinder auch nicht drängen auf "fremde" Leute zuzugehen.

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05

Top Diskussionen anzeigen