Patenschaft annulieren lassen?

Hallo,

geht das, hat es schonmal jemand gemacht und wie funktioniert es?

Wir haben eine Patin für Linus ausgesucht, die wohl doch nicht das richtige war, will da jetzt nicht weiter drauf eingehen.

Kann man eine Patenschaft annulieren lassen und jemand anderen benennen?

Danke und Grüße

Happy

Hallo,

mmh ich denke, wahrscheinlich nur, wenn schwerwiegende Gründe dafür sprechen. Wahrscheinlich nicht, wenn man nur den Paten nicht mehr ok findet oder Streit hat etc.
Frag doch mal beim zuständigen Pfarramt nach.

Viel Glück:-)

Hi Happy,

Du, googel doch mal.. hab ich grad mal für Dich..
Also ich las, dass man den Kleinen dann nochmal Taufen lassen müsste... Hm.. ob das aber allgemein jemand macht und ob das tatsächlich geht.. schulterzuck... Gib mal Patenschaft annulieren bei Google ein...

Alles Gute...

Spatzl, die auch am Überlegen ist, ob die Wahl von Mausis Patin richtig war...

Nochmal taufen tut man definitiv nicht! Die Taufe ist eine einmalige Sache - Wiedertäufer sind früher verbrannt worden #schock

Huhu,

also ich hab noch nie gehört dass das geht, auch nirgends bei Google drüber gelesen.

Ich weiß zwar nicht warum du das jetzt machen willst, aber solange es nichts schwerwiegendes ist würd ich es so lassen, ansonsten in der Kirche nachfragen

Lg Jule

Hallo Happy,

soweit ich weiß, geht das offiziell nicht - jedenfalls nicht bei den Katholiken. Ihr könnt höchstens der Patin mündlich das Amt aberkennen und einen neuen Paten wählen (wieder mündlich). In der Patenschaftsurkunde bleibt jedoch die bisherige Person Patin.

LG Yvonne mit Joana *08.09.2005

PS. Ich hoffe, das stimmt alles so. Ich habe mal so etwas "aufgeschnappt" und bin nicht 100%ig sicher!

Ich weiß das man das Patenamt als Pate abgeben kann. Evangelisch wie auch katholisch kenne ich zwei Leute, die das gemacht haben.

Umgekehrt dürfte es genauso gehen. Der Pate wird dann wie auch in den 2 Fällen über die Kirche informiert, das ihr ihn als Pate habt austragen lassen.

Inoffiziell könnt ihr dann eine Erzatzperson wählen. Offiziell ist dies leider nicht möglich, soweit ich weiß.

Huhu

Also ich habe bei meiner ersten Tochter 2 Paten die man naja "ohne Worte"..

die 3te is meine Mama ;-) " Gott sei Dank"#huepf

Bei meiner kleinen habe ich auch wieder 3 paten.. Auch wieder meine Mama ;-),wollt ja das die beiden eine gleiche Patin haben & 2 von denen ich weiß,das sie mich nie & die kids hängen lassen würden,haben sie in schweren Zeiten oft genug bewiesen...(die eine kenn ich 14 Jahre & die andere hat mich in zeiten unterstützt,wei meine ander freundin,wo mich viele hängen lassen haben sie kenn ich auch schon knapp 7 Jahre) :-D

Naja bei meiner großen hab ich damals auch gefragt ob es da eine möglichkeit gibt Paten raus streichen zu lassen, zu mir sagte sie "Ja"...naja aber geändert wurde es irgendwie nie...#kratz

Heut würd ich nur noch ganz genau überlegen ,wen ich für das Patenamt frage ;-)... Ich bin froh ,das ich bei meiner kleinen 3 super Paten habe.

LG

Nici mit Selina (5) & Lea-Michelle (2)

Gegenfrage: Wieso ist es wichtig, was im Pfarramt in der Kartei steht? Die Patenschaft hat ja heutzutage keine Konsequenzen mehr, wenn der Pate sein Amt nicht ausübt dann tut er es eben nicht. Aber es hängt ja keine Vormundschaft o.ä. mehr dran wie vor 200 Jahren.

Ich musste grad herzhaft lachen: Annullieren lassen? Witzig. Du hast da wohl was nicht verstanden. Patenschaft ist was rein Symbolisches. Wie Trauzeugen. Hat keinerlei wirkliche Bedeutung. Wenn Du den Paten nicht mehr magst, dann mach es wie bei anderen Freundschaften auch, die sich überlebt haben. Kein Unterschied.

Neue Paten werden natürlich nicht benannt. Wozu auch? Hat eh keine wirkliche Bedeutung. Und wenn jemand anderes sich zuständig fühlt, um so schöner. Aber freiwillig, ohne große Titel und Zeremonien.

Hi Happy,

ich hab auch schon überlegt, ob ich die Patenschaft annulieren lasse. Denn hier sind auch Dinge gelaufen, wie ich sie von einer Patentante nicht erwartet hätte.

Aber im Endeffekt ist es doch tatsächlich so, dass das Patenamt heute keine verpflichtenden und rechtlichen Konsequenzen hat. Daher lass ich es einfach so laufen und gut.
Muss ich halt mit leben, dass Marvin irgendwann vielleicht mal nachfragt und ich es ihm erklären muss.

Dafür hab ich eine andere Freundin, die sich von Anfang an und auch immer noch um meinen Sohn wie eine Patentante kümmert. Und genau diese Person wird auch bei unserem 2. Kind die offizielle Patentante. ;-)

LG cateye mit Marvin (19 Monate) und Krümel (SSW 5+5)

Hallo,

von dem was ich hier gelesen habe, stimmt einiges nicht - zumindest in der katholischen Kirche.

Trauzeugen und Taufpaten sind nicht das gleiche. Paten haben ein Amt übernommen, das sind in der Regel 2 Leute und nach dem Gesetzbuich der kath. Kirche sollten dies möglichst ein Mann und eine Frau sein aber keinesfalls die Eltern selbst. Dagegen kann man mehrere Taufzeugen haben (es sind nämlich alle die dabei waren sowieso auch Taufzeugen).

Bei der Trauung sind auch alle Anwesenden Trauzeugen (sie können ja die Trauung bezeugen und der Priester sagt das auch: "Euch alle aber die ihr hier anwesend seid nehme ich zu Zeugen dieses Bundes." o.ä.) Die (meist 2 ) Zeugen übernehmen aber kein Amt, sind nur im Zweifelsfalle der Ehegültigkeit direkte Ansprechpartner mit Adresse etc.

Ein Amt kann man nicht nachträglich erhalten. Es gibt keine offizielle Patenamtsänderung etc wenn man einen anderen Paten haben möchte. Es gibt in der kath. und der ev. Kirche auch keine Zweittaufe! (Einmal Christ immer Christ) und die Taufe kann man auch niemals zurückgeben - auch nicht beim Austritt aus der Kirche!

Es gibt also keine Annullierung und Neubenennung.
Wie es mit dem Rücktritt oder einer Amtsaberkennung aussieht weiss ich nicht.
Aber rechtliche Konsequenzen hat es heute tatsächlich nicht mehr ob jemand Pate ist oder nicht. Es ist ja heute vielmehr eine Ehrenaufgabe - meine Meinung.

Grüße von Sabine

Hallo,

danke für eure Antworten, wahrscheinlich muss ich einfach damit Leben und zum Glück habe ich meine Schwester die die "Patenschaft" mehr oder weniger übernommen hat.

#danke#liebdrueck#danke

LG

Happy

hi,

also ich habe jetzt eh nicht alles gelesen von den antworten aber ... wenn du das meinst das du angst hast das wenn euch was passiert diese person dann euer kind bekommt?!
nur keine angst nur wegen einer taufe geht das nicht.
das jungedamt entscheidet und wenn die patin das kind nicht kennt, bekommst die das kind auch nicht.
mach es notariell wer das kind bekommen soll, das heißt dann zwar auch nicht dass das kind da 100%tig hinkommt aber die chacen stehen besser.

liebe grüße
nicole

Hallo,

nein, da habe ich überhaupt keine Angst, wenn uns was passiert kommt Linus zu meinen oder den Eltern meines Mannes. Mir ging es eigentlich um das Prinzip Patenschaft.

LG

Happy

Top Diskussionen anzeigen