An alle Mamis deren Kleinkinder Brille tragen

Hallo!
Mein kleiner (fast 17 Monate) bekommt eine Brille. Wir waren bei 2 verschiedenen Augenärzten und beide sagen das selbe.
Wir waren auch schon beim Optiker und haben eine schöne Brille für den Zwerg rausgesucht.
Nun Frage ich mich, wie lange er wohl braucht, bis er sich an die Brille gewöhnt und sie nicht immer wieder runter reißt. Klar, jedes Kind ist da verschieden aber wie lange haben Eure denn gebraucht bis sie sich daran gewöhnt haben?
#danke für Eure Antworten!!!
Liebe Grüße Lexie

1

Hallo!
Uns gehts genauso...aber meine Jana ist erst 14 Monate. Aber sie mag die Brille garnicht tragen. Jedes mal nimmt sie sie direkt ab. Ich kann und will auch nicht die ganze Zeit ihre Hände festhalten. Außerdem wird sie irgentwann wütend. HAb schon alles probiert vorm Spiegel, mit Schön machen etc. ich hab mir die Brille an die Nase gehalten...aber so recht will es nicht klappen. Ich werde noch mal unsere Orthoptistin anrufen.
Ich drücke euc hdie DAumen das es bei euch besser klappt schließlich ist dein Kleiner schon etwas älter und versteht schon besser.
Gruß Sandra

2

Hallo,

bei meine Maus (20 Monate) hat heute vor einer Woche ihre Brille bekommen, ich hatte total Panik davor, da sie keine Mütze aufläßt oder mal eine Haarspange. Ich habe mich gar nicht getraut die Brille vom Opitker zu holen, da ich Angst vor dem Theater hatte und habe meinen Mann geschickt, aber das totale Gegenteil ist eingetreten, sie hat sich sogar darüber gefreut und sich alles genau angesehen, sogar den ganz kleinen Vogel auf Ihrer Gabel. Wir haben so eine Kinderbrille mit langen Bügeln und das klappt ganz gut, sie läßt sie auf und wenn sie ein wenig verrutscht, dann schiebt sie sich die Brille sogar wieder selbst auf die Nase. ihr Zwillingsbruder der keine Brille braucht, sagt morgen auch schon immer Brille Brille das ich ihm sogar schon eine Sonnenbrille aufsetzen mußte.

Ich wünsche dir viel Glück, das es bei euch auch so gut klappt !

Kessyo mit den Zwergen 20 Monate

3

HI...

wieso bekommt dein Kleiner denn eine Brille?

Tobias bekam sie mit 13-14 Monaten und es war nie ein Problem die Brille aufzusetzen.

Wir haben eher Probleme, dass er die Brille nicht runternehmen will, z.B. beim Baden. Da schreit er solange bis er sie wieder drauf hat.

Ich denke, wenn die Kleinen merken, dass sie mit Brille besser sehen, lassen sie sie auch gerne auf.

Okay, am Anfang das Raussuchen beim Optiker, das hat er auch nicht gerne mitgemacht.

LG Anro

4

Mein Zwerg braucht eine Brille weil er 1 Auge immer zur Nase dreht (also er "schielt" quasi mit einem Auge). Das macht er nicht immer aber in letzter Zeit ist es leider häufiger vorgekommen.
Wenn er keine Brille bekäme, würde dieses Auge irgendwann "einschlafen". So hat es die Augenärztin heute erklärt.
Liebe Grüße Lexie

5

Hallo!

Mein Sohn hat auch eine Brille.

Hat die die Ärztin das wirklich so gesagt? Schielen hat nämlich eigentlich nichts mit Kurz - oder Weitsichtigkeit zu tun, so wurde es zumindest uns erklärt. Mein Sohn schielt auch, deshalb müssen wir das gesunde Auge 30 Minuten am Tag abkleben. So muss er mit dem "kranken" Augen schauen, was er sonst ausschalten würde und sich die Sehkraft immer mehr verschlechtert.. Er wird in den nächsten 12 Monaten dann operiert.

Die Brille trägt er weil er Weitsichtig ist. Wir haben ihm ein Gummiband für Brillen hin gemacht, damit er sie nicht immer runterreißt. Ist nämlich auf Dauer teuer, wenn man öffter neue Teile braucht #schwitz Er hat sich an die Brille gut gewöht, hat sie allerdings auch schon mit 6 Monate bekommen.

Gruß Julia

6

Hallo Lexie,

unser Kleiner hat seine Brille nun seit fast 2 Jahren, er bekam sie mir knapp 2, und er lässt sie gerne auf. Manchmal nimmt er sie auch ab, ist aber insgesamt sehr vorsichtig damit.

Lass ihm Zeit sich daran zu gewöhnen. Tragt ihr eine Brille? Bei uns sowohl ich als auch mein Mann, so dass es füär ihn nichts ungewöhnliches ist.

Kleiner Tipp:auch wenns am Anfang vielleicht etwas teurer ist: die Titanflex-Brillen zahlen sich wirklich aus! UNsere war zwar schon ein paar Mal verbogen, Bene ist ein kleiner Wilder, aber noch nie kaputt!

Grüße MImi

7

Hallo Lexie,

bei meiner Augenärztin hat man mir erzählt, dass die Kinder die Brille auflassen, wenn sie dadurch deutlich besser sehen. Wird es für sie subjektiv nur etwas besser, neigen sie dazu, sich der Brille zu entledigen.

Mein Großer hat eine Brille, seit er 26 Monate alt ist. Ich hatte auch einen Horror davor, dass er die Brille nicht auflassen würde, aber da er ohne Brille sehr schlecht sieht, war die Sache bei uns in 1 1/2 Tagen erledigt. Und in der Zeit hat er auch nur 3-4 Mal versucht, die Brille runterzunehmen. Ich hab ihm auch jeden Tag erzählt: die Mama trägt eine Brille, die Oma trägt eine Brille, der Opa trägt eine Brille, ...

Ich kann meiner Vorschreiberin nur Recht geben. Unsere Titanfelx ist Gold wert (vor allem wegen unserer kleinen Tochter ;-)).

lg und das wird schon

Bettina

8

Hallo Bettina,

was hat dien Kleiner denn? Sieht er "einfach" nur schlecht oder hat er auch einen Augendefekt? Bei unserem weiß man nicht so genau, womit er sieht, er fixiert nicht mit der Makula und keiner weiß so genau, wie er trotzdem sehen kann :-)

Grüße Mimi


PS Unsere Kleine heißt auch Theresa!

9

Hallo Mimi,

wenn ich es bei der Augenärztin richtig verstanden habe, dann sieht er "bloß" schlecht. Aber so richtig hat sie sich nicht darüber ausgelassen und ich hab auch nicht gefragt. Werde ich aber bei unserem nächsten Besuch machen.

lg
Bettina

10

mein sohn ist 33 monate und muß seit gestern auch brille tragen.er will die aber überhaupt nicht aufsetzen und wenn er die auf hat nimmt er die immer ab.
ich hoffe ihr könnt mir tips geben wir ich ihm dazu bringen kann die brille zu tragen.

Top Diskussionen anzeigen