Was macht Ihr so in der Krabbelgruppe? (Kids ca. 20-26 Mon)

Hallöchen,

ich wollte mal fragen, was Ihr so in der Krabbelgruppe macht.

Ich "leite" sozusagen eine (hole den Schlüssel, führe die Kontaktliste) und war jetzt schon zum zweiten Mal alleine mit meinem Sohn dagesessen :-( Viele Mütter gehen bereits arbeiten und haben daher keine Zeit/Lust oder wollen bei schönem Wetter etwas anderes machen. (Aber heute hat es doch geregnet? #kratz) Jetzt überlege ich, ob wir uns nur alle 14 Tage treffen sollen oder ob es andere Verbesserungen gibt, damit die Mamis öfter kommen. Ansonsten würde ich die Gruppe aufgeben.

Wir lassen die Kinder mit den Spielsachen eine Stunde frei spielen und machen die letzte halbe Stunde Singspiele. Am Anfang singen wir nicht, da die Mamis nicht pünktlich kommen, sondern nacheinander eintrudeln ;-) Wir wollten diesen Winter zusammen Schlitten fahren gehen - fiel aber wegen Schneemangels aus. Es kam mal der Vorschlag mit den Kids auf den Spielplatz zu gehen ... aber da geht ja jeder sowieso selber bei schönem Wetter hin.

Irgendwie sind wir ein langweiliger Haufen ;-) Deshalb dringend Verbesserungsvorschläge gesucht!!!

Grüße
Helena

1

Hallo Helena,

ich leite selber vier Spielgruppen , als Honorarkraft. Bin Erzieherin. :-D
Wir machen zu Anfang immer eine Begrüssungsrunde mit Liedern und Kniereiterspielen, dann ein Bastelangebot wie z.B Wasserfarbe/ Buntstifte malen, Handabdrücke aus Salzteig, Tontöpfe anmalen, Pustetechnik mit Strohhalm, Kreide malen auf schwarze Pappe, Steine bemalen,......!!!;-) Danach oder paralell dazu biete ich noch etwas zur Bewegung an , wie Hindernissparcour aus Kissen und Schaumstoffstufen, Rutsche, Kriechtunnel o.ä!! Zum Abschluss spielen und singen wir noch gemeinsam oder spielen mit dem Schwungtuch mit Musik und Bällen!!#huepf#huepf

Wenn Du noch Fragen hast, helfe ich Dir gerne!!#liebdrueck

LG Tanja!!#klee

3

Warum hast du deine Gruppen nicht in meiner Nähe ?? *schimpf* ;-)
Da könnte man glatt neidisch werden....

Ich war auch schon in 2 verschiedenen Krabbelgruppen, und war absolut nicht zufrieden.

Bei der einen hier im dorf, erstmal alle Mamas über 40 Jahre #schock (ich 24) ok, aber dafür kann keiner was ;-)
Aber dann, zur Begrüßung kein Lied, nix. Alle trudeln irgendwann so zwischen 10 und 10:30 ein, dann spielen die Kinder mit dem Spielzeug und um 11:00 setzen sich alle hin und essen (Kaffeeklatsch) #kratz Das ganze dann bis 12 Uhr oder 11:45. Dann noch ein Lied zum Abschied - das wars.

Ich finde das nicht so toll, und bei der 2. Gruppe war es übrigens genau so ;-)
Ich hoffe, deine Gruppenkinder-Mamis wissen das zu schätzen !

Lg Anne, die immernoch auf Krabbelgruppensuche ist ;-)

2

Hallo Helena!

Ich bin auch in einer Krabbelgruppe, mein Sohn ist jetzt fast 2 Jahre alt und bei uns klappt es echt super und ist auch echt toll die Kinder sind begeistert!

Wir machen einmal die Woche eine Stunde! Pünktlichkeit würde ich da echt mal ganz groß schreiben, wir fangen immer erst an wenn alle da sind.
Dann beginnen wir jede Woch mit
dem gleichen Begrüßungslied und geben dabei immer einen kleinen Clown von einem zum nächsten Kind, immer der gerade begrüßt wird hat den Clown.
Dann machen wir meist einige Finger und Bewegungsspiele, Kniereiter, Kreisspiele etc. Gibt es tolle Bücher!
Dann wird die Spielerunde eröffnet, da gibt es jedes mal was neues, mal Bauklötze, mal cremetag (Kinder nur mit Pampers und drüfen sich gegenseitig eincremen), Fingerfarben, Mülltag (sauberer Müll zum spielen), Kissen für eine Kissenschlacht, Barfußpacour etc. Es gibt tausend ideen!
Diese Spielerunde dauert etwa 15-20 Minuten, dann wird sie mit einem Lied und einem Teddybär, der zu jedem Kind kommt beendet, wir räumen dann gemeinsam mit den kids auf.
Evtl. machen wir dann noch ein Bewegungsspiel oder je nach Zeit, singen wir unser Abschlußlied, wo auch wieder der Clown ins Spiel kommt und sich bei jedem Kind verabschiedet.

Unsere Krabbelgruppe beschränkt sich nur auf das spielen mit den Kindern und nicht zum Kaffeeklatsch(da treffen wir uns ein ander Mal)!

Es ist so echt super und man merkt immer mehr wie die Kids anfangen mit zumachen, wir singen auch zum großen Teil immer die selben Lieder! Wiedererkennungswert!

Ich wünsche Dir viel Erfolg und hoffe, daß ich Dir einige Tipps geben konnte! Wenn Du noch fragen hast kannst Du Dich gerne melden, unsere Kids sind übrigens alle in dem von Dir genannten Alter!

Lg
Nadine

4

Hallo!

Ich leite auch eine Eltern-Kind-Gruppe (bei der Familienbildungsstätte).
Unser Ablauf:
- Begrüßungslied und ggf. noch ein oder zwei andere Lieder, wenn es die Kinder möchten.
- ca. 45 Minuten Freispiel
- gemeinsames Frühstück (jeder bringt sein eigenes Essen mit)
- gemeinsames Angebot (Basteln, Laufparcours, Thema Bälle, Luftballons,.....)
- zwei oder drei Lieder, Fingerspiele, Kniereiter o.ä.
- Abschiedslied

Im Moment gehen wir während der Freispielzeit oft nach draußen.

Ich finde die Spielplatz-Idee gut, da es ind er Gruppe was anderes ist, als alleine.
Mein Vorschlag wäre, dass Du mal einen Elternabend machst oder ihr zusammen essen geht. Dann könntet ihr mal über die Wünsche sprechen.
Beim Elternabend kann man das prima machen, indem jeder auf Karteikarten schreibt:
1. Was wünsche ich mir für mein Kind?
2. Was wünsche ich mir von der Gruppenleitung?
3. Eine Sache, die ich nicht möchte.

Ich denke, gemeinsame Gruppenregeln sind auch wichtig, also z.B. ein gemeinsamer Anfang usw.
Vielleicht kannst Du auch Ideen für gemeinsame Angebote sammeln. Wenn Du magst, kann ich Dir auch mal mailen, was wir so in der letzten Zeit gemacht haben (als Anhaltspunkt).

Ich bin in die Gruppenleitung auch nur reingerutscht weil unsere ehemalige PEKiP-Gruppe zusammenbleiben wollte. Zum Glück teile ich mir die Leitung mit einer anderen Mutter. Mittlerweile haben wir beide eine Weiterbildung dafür von der Familienbildungsstätte hinter uns.

Auch wenn ich die Leitung nicht hätte, wäre es mir wichtig, dass es auch gemeinsame Angebote - abgesehen von Liedern - gibt. Die Kinder haben daran Spaß und es stärkt das Gruppengefühl.
Wenn Du magst, kannst Du mir ja mal über meine VK eine Mail schicken.

LG Silvia

5

Hallo Helena,

ich bin einer Eltern-Kind-Gruppe (EKP), das geht vom kath. Kreisbildungswerk aus. Ein 10er-Block kostet 49 €, egal wie viele Kinder man hat (kleine Geschwisterkinder). Ich finde das Geld total gut investiert und ich gehe sehr gerne hin. Die Teilnehmerzahl ist auf 7 Mamas mit ihren Kindern beschränkt.

Bei uns läuft der Mittwoch Vormittag so ab:
9 Uhr Beginn mit immer den gleichen Begrüßungslied (auch wenn noch nicht alle da sind)
danach wird gebastelt, gemalt, geklebt, geknetet (meistens nach Jahreszeit), das Material wird gestellt
ca. um 10 Uhr machen wir Brotzeit. Dafür bringt jede Mama einmal im Block Obst und Brezen, Butter, Tee und Kaffee mit. Meistens richten wir uns da nach den Geburtstagen der Kinder, denn da wird dann auch gefeiert mit Kuchen, Muffins etc. Die Kinder dürfen auch schon eher von der Brotzeit aufstehen und frei spielen. Wir singen auch immer "Alle meine Fingerlein, wollen einmal Tierlein sein". Vielleicht kennst du das LIed.

Nach dem Aufräumen der Brotzeit machen wir noch Singspiele, Hüpfspiele, usw.

Um 11 Uhr verabschieden wir uns mit immer den gleichen Abschlusslied.

Zu dem jeweiligen 10er Block gehören auch jeweils 2 Elternabende, an denen wir Basteln, Töpfer, Essen gehen oder uns einfach nur auf ein Glas Wein treffen. Wir hätten auch die MÖglichkeit, einen Vortrag zu bekommen usw.

An Ostern haben wir für den Ostermarkt getöpfert und verkauft. Für den Erlös kaufen wir Spielzeug.

Es gibt drei Blöcke im Jahr.

Viele Grüße
Andrea
mit Ramona 18 Monate und Christina inside 34.ssw

6

Wir machen es so, dass wir uns 2 x im Jahr Abends treffen, also die Mamas, und ein Programm festlegen. Jeder trägt was dazu bei und macht was, die Leiterin der Gruppe besorgt dann halt zum Teil die Materialien fürs Basteln und so.
Wir singen zu Beginn immer und dann machen wir die Sachen, die wir uns ausgedacht haben.
Diese Woche z.B. gibts Kasperletheater, nächste Woche gehen wir auf einen Bauernhof mit Streichelzoo hier in der Nähe, dann wieder gibts eine "Fahrzeugrunde" - jeder bringt ein Fahrzeug wie Bobby Car oder so mit.
Wenn Du die Gruppe leitest würde ich das Zuspätkommen mal ansprechen und auch, warum die Gruppe so unregelmässig besucht wird.

Top Diskussionen anzeigen