Flitterwochen ohne Baby??

Halli Hallo,

mein kleiner Sonnenschein ist jetzt fast 15 Monate und für Anfang Juni sind unsere Flitterwochen in Florida gebucht. Wir haben lange überlegt ob wir die kleine Maus mitnehmen sollen, sind aber zu dem Entschluss gekommen, daß es für Luca viel zu stressig wäre, da wir ja nur unterwegs sind. Anfangs hatte ich mich auch gut mit dem Gedanken angefreundet ohne meine kleine Maus zu fahre, doch langsam bekomme ich irgendwie Bauchweh.#gruebel Er ist in der Zeit bei meinen Eltern und bestens versorgt, aber Mama und Papa werden ihm sicher fehlen, ausserdem war ich noch nie länger als eine Nacht von ihm getrennt und bin sonst immer mit ihm zusammen. Habt ihr evtl auch schon solche Erfahrungen gemacht und könnt mir etwas darüber erzählen, wie es für euch und eure Süßen war?! Waren Sie danach vielleicht irgendwie bockig, oder soetwas?? Muss ich überhaupt so ein schlechtes Gewissen haben?? Es ist so Schade, daß ich mich zur Zeit überhaupt nicht auf unsere Flitterwochen freuen kann.

Ich würde mich freuen eure Erfahrungen oder Tipps zu lesen.#danke

Lg
Michaela und Luca

1

Hi

genießt es.................;-);-)

ich denke es wird erst schwer werden für euch oder für dich aber ich denke es tut so einer Beziehung echt gut

gut#kratz mir wäre es zu weit weg, falls doch mal was sein sollte kann man natürlich nicht schlecht zurück sein

aber ich denke es wird schon alles klappen

das erste mal weg geben ist immer schwer für längere Zeit

kopf hoch klappt

schon

Gruss
Ute

2

#freu Lieben Dank, daß hat gut getan... Alle in unserem Freundes,- und Verwandtenkreis sagen auch immer wieder, daß wir unsere Flitterwochen geniessen sollen und das wir mal abschalten sollen, aber es ist nicht einfach... es fällt mir ja jetzt schon schwer obwohl es noch zwei Monate hin sind.

3

HI

das glaub ich dir....;-)

ich war mal für vier Tage auf Norderney Stammtischfahrt gut der Papa war zu Hause....

es war schwer aber auch wirklich schön und ich hatte danach einfach gute Laune

aber man merkte schon wie Jonas auf Papa fixiert war in der ersten Zeit was jetzt natürlich nicht mehr so ist;-)

genießt es....und Bauchschmerzen ich denke die werden einfach dazu gehören...

mein Kollege sagt immer das erste Kind bleibt das Sorgenkind und erst habe ich es nicht verstanden#kratz aber jetzt weiß ich was er meint, beim zweiten ist es bestimmt anders

und was ganz komisch ist...du glaubst nicht was sich ein Kind am Ausssehen verändert wenn man es nee Zeitlang nicht sieht

LG Ute mit Jonas 20 M

4

Hi,

wir waren jetzt im Februar 1 Woche auf La Gomera ohne unsere Tochter (17Monate).
Es hat wunderbar geklappt. Sie war gut versorgt und hatte Spass bei meinen Schwiegereltern.

Ich muss aber dazu sagen, dass Annick 4 Tage die Woche bei einer Tagesmutter ist und ich ab und zu zu Seminaren am Wochenende unterwegs bin und somit ist sie an Trennungen gewöhnt.

Und noch ein paar Tipps:
Ich bin mit Annick 3 Tage vorher zu meinen Schwiegereltern gefahren, so dass wir erstmal zusammen da waren. Ich hab ihr auch immer erzählt, wie gut sie es hat, dass sie Urlaub bei Oma&Opa machen kann. Auch wenn sie es noch nicht ganz einschätzen kann, hat sie die positive Stimmung sicher aufgenommen. Besser als zu sagen: wir fahren in urlaub und du bleibst bei Oma&Opa. Das Kind muss gar nicht wissen, wo die Eltern sind.
Wir haben auch während der Woche nicht mit ihr telefoniert, um sie nicht daran zu erinnern, dass wir ihr evt fehlen...
Am besten lasst ihr das Kind nicht bei Euch zu Hause betreuen (falls ihr das geplant habt), sondern bringt das Kind zu Oma&Opa oder so, denn ich denke in der häuslichen Umgebung vermisst das Kind eher den normalen Rhythmus den es mit euch hat. Wenn es bei Oma&Opa ist, ist aber sowieso alles anders und da fehlt man als Eltern auch nicht.

Hinterher haben wir mit allem gerechnet, also damit dass sie uns nicht sehen will, oder zickt, oder nicht schlafen will, etc. Aber nichts ist eingetreten. Sie hat uns angestrahlt als wir wieder da waren und ist vernügt durchs Haus gerannt.


Uns selbst ging es gut im Urlaub, wir konnten gut entspannen, aber natürlich denkt man oft an sein Kind und vermisst es auch. Das ist aber normal und wäre ja auch schlimm wenn es nicht so wäre...

Viel Spass in den Flitterwochen :-)

Jana




5

Hallo Michaela,
ich kann Dir zwar nicht mit Tipps zur längeren Trennung dienen. Aber:
Darf ich ganz neugierig fragen, wie lange Ihr in Florida sein werdet? Das macht vielleicht einen Unterschied für Mütter, die Dir hier antworten, ob Dein Kind 1 oder 3 Wochen bei den Großeltern sein wird.

- Katja

6

macht doch mal ne probewoche bei oma und opa ;-)

dann wisst ihr, wies läuft.

Luise

7

Hm, meine Meinung willst du sicher nicht hören, aber wenn ich ein Kind bekomme, dann passe ich meine Urlaubsplanungen halt auch dementsprechend an...

Für mich kommt es nur in Frage, mein Kind mitzunehmen. Zur Not verzichte ich halt auf eine Fernreise.

Ich weiß:
"Böse Kati.... machen wir sie fertig...." #augen

8

Hi Kati!

Na? Wie geht's? Tststs, böseböse!!! Aber ich würde auch nicht ohne Kind fahren. Wär für mich kein Urlaub.

Christiane

9

Huhu!

Danke, gut geht's! Und selber?
Starten wir morgen wieder einen Versuch uns zu sehen? ;-)

Zu dem anderen Thema: Is' doch wahr, zumal Florida sicher auch keine Wochenendreise sein wird...

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen