Maus seigt immer über Gitterbett... Hilfe??? Was tun???

Hallo,
Meine süße ist jetzt 2 1/4 Jahre alt und steigt seit neustem immer aus ihrem Gitterbett aus. #kratzAbends und Mittags der Kampf pur. Kaum sind 5 Minuten vergangen steht sie wieder da.
Kann man denn da kein Aufsatz oder Ahnliches kaufen, damit es nicht wieder passiert??? Was macht ihr dagegen???

Danke

Andrea

1

Hallo Andrea,

ich habe schon mal gehört, dass jemand ein Brett oben auf das Gitterbett geschraubt hat, damit das Kind nicht mehr raus kommt, aber das ist wohl verboten gewesen.#gruebel
;-)
Böse - ich weiß!:-)

Nein, jetzt aber mal im Ernst, ich würde sagen es ist Zeit dass ihr die Stäbe abmacht. Ich habe es doch richtig verstanden dass sie oben drüber klettert, oder?
Mach die Stäbe ab, sie wird bestimmt dadurch noch öfter mal aufstehen, aber die Gefahr dass ihr was passiert ist deutlich geringer. Stell dir mal vor sie fällt kopfüber daraus und bricht sich das Genick!#schock#heul#heul


LG
Kleene

2

Danke für deine Antwort.
Ist das ein Zeichen dafür mit den Stäben????
So was..

3

Hi,

ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich deine Antwort verstanden habe.#gruebel
Mein Neffe hat sowas auch mit Vorliebe gemacht. Er ist ständig kopfüber über das Gitterbett geklettert, mit Schlafsack!!! (Das muss man erst mal nachmachen! *kopfschüttel*)
Das ist irgendwie gefährlich. Ich denke einfach, wenn sie soweit sind über das Gitterbett zu klettern, dann benötigen sie kein Gitterbett mehr. Bei den meisten Gitterbetten, die ich kenne, kann man etwa drei Stäbe herausnehmen, als Ein- und Ausstiegshilfe. Oder aber man baut es zum Juniorbett um, das geht auch bei vielen.
Ist das bei euch nicht so?

LG
Kleene

weiteren Kommentar laden
5

Wir haben die Stäbe rausgemacht als Lukas das machte, da war er aber erst 15 Monate, seid dem ist Ruhe.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

6

Hallo,
bei uns sind die Gitter auch schon längere Zeit ab (mein Sohn ist jetzt 23 Monate). Ich hab sie abgemacht bevor er darüber geklettert ist.
Er versuchte es und hätte es auch faßt geschafft, von da an war mir das zu gefährlich.

(Ich hab den Türgriff seiner Zimmertür hochgestellt, so bleibt er wenigstens im Zimmer, wenn er auchsteht. Noch... wie lange??).

LG Bigi + Dustin

7

Hallo Andrea !
Vielleicht braucht sie mittags nicht mehr soviel Schlaf ? Wieviel schläft sie denn insgesamt (Tag- und Nachtschlaf zusammengerechnet) ?
Emilia hat seit ihrem ersten Geburtstag ein großes Bett und steigt nur heraus, wenn sie eben nicht müde ist ...
Ein Bett sollte ja kein Mittel zum Wegsperren sein, sondern ein Ort, an dem ein Kind gerne schläft #augen
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (26 Monate), die eben nach 2 Stunden Mittagsschlaf aufgewacht ist und Nevio (6 Monate)

8

Hallo

Wir haben damals auf eine seite das ganze gatter abgebaut, es ist gefährlich wenn sie mal drüber fällt und sich babei sich weh tut.

Vileicht würde ich in dem alter den mittagsschlaf weglassen dann schläft sie aben besser
Mit 2 einhalb braucht man nicht mehr den mittagsschlaf ist aber immer anders

rosa

Top Diskussionen anzeigen