4 Tage weg Papa bleibt beim Kind?? Würdet ihr das machen??

Hallo zusammen!!

Habe heute einen Anruf bekommen das wir mit unserm Team (arbeite bei der Bausparkasse mit den 3 großen Buchstaben) eine Reise vom 11.05.2007 - 14.05.2007 nach Malta gewonnen haben!! Alles all inkl, Ausflugsfahrten muss wohl der Wahnsinn sein, was dort geboten wird für 0 €.

Nun ist unsre Vivien dann 2,5 J.
Würdet ihr euch für die Flugreise anmelden??

Ich denke eher nein. Vivien ist schon eher ein Mamakind was ins Bett legen anbetrifft nur als Beispiel (bin ich ja selber in Schuld). Malta ist ja nicht mal eben Düsseldorf oder Köln um die Ecke.

4 Tage ohne Kind (obwohl sie einen ja schon mal auf die Palme bringt, dass man gerade mal wegfliegen möchte #augen) können ja doch lang werden *Heimwehfaktor 10*

Bin mal gespannt auf eure Antworten.

LG
Nadine

1

Hallo,
Ich würde jedenfalls fliegen !
Abgesehen davon dass es Jobmäßig sicherlich auch gescheit wäre (Teamgeist etc).
Genieße die Tage und 4 Tage sind auch gerade ein schönes Mittelmaß, lass dich nicht vom schlechten Gewissen auffressen.
Vor allem wenn eh ihr Papa da ist ! Die machens vielleicht anders aber auch super ! Und der Beziehung Papa-Kind tut es auch gut !
Wegen schlafen - ihr könnt ja bereits jetzt zweimal die Woche "trainieren" dass du einfach vor und nach ihrer Schlafszeit für ne Stunde nicht da bist und Papa sie niederlegen "muß" !
Glg CA

11

Hallo
Ich würde es machen!
Ich bin selber für zwei Tage nach Düsseldorf gefahren und habe einen schönen Urlaub dort verbracht.
Ok, zwei Tage ist nicht ganz so lang.
Aber für mich war es sehr wichtig mal etwas nur für mich zu tuen. Meine kleine Maus (14 Monate) war in diesen Zeitraum bei Ihren Vater. Sie ist normalerweise auch sehr MAMA bezogen. Aber ich hatte vertrauen zu beiden.
Ich denke es war für meinen Mann und meiner Tochter auch eine besondere Zeit.
Gehe nach dein Gefühl. Wenn du selber partou nicht mit willst dann lass es , sonst machst du Dich die ganze Zeit verrückt
Liebe Grüße
Luckyma

2

Hallo Nadine !
Wenn ich kein Baby hätte, würde ich fliegen #pro
Ich weiß ja nicht wie es bei Euch aussieht, aber Emilia hat ein gutes Verhältnis zu ihrem Papa und hat kein Problem damit, mit ihm alleine zu sein.
Bis Mai ist ja noch eine Weile hin, lass doch bis dahin den Papa Eure Tochter ins Bett bringen, dann gewöhnt sie sich dran.
2,5 Jahre ist ja nun nicht gerade Babyalter, sie wird das denke ich schon verstehen und auch verkraften (jedenfalls würde ich bei meiner Tochter davon ausgehen ...).
Liebe Grüße,

Katrin (die auch gerne wegfliegen würde #cool) mit Emilia-Sofie (26 Monate) und Nevio (6 Monate), der mich leider wegen Stillen noch ans Haus fesselt #schein

3

Hallo!

Trotz Heimweh, ich würde es machen!!!
Du bist doch nicht nur Mutter, sondern auch noch ein Mensch, der auch mal ohne Kind Spaß haben kann, oder? Dein Kind ist anscheinend beim Papa, also supergut aufgehoben. Ich finde, es spricht absolut nichts dagegen!
Davon mal abgesehen, tut es deinem Kind mit Sicherheit auch gut sich ein paar Tage lang mit Papa zu beschäftigen!

LG Lena

4

Hallo,
Julia wird im April 2 und ist schon immer ein ganz extremes Mama-Kind, das den Papa aus dem Zimmer schmeißt, wenn er Gute-Nacht-Sagen kommt. #augen Aber mal ein paar Tage ganz allein ohne Kind, mit netten Kollegen, völlig kostenlos, was anderes sehen...da könnte ich glaub' nicht einfach "nein" sagen. #gruebel Es bleibt ja noch genügend Zeit, immer mal einen Tag Papa und Kind alleine zu lassen und zu sehen ob es klappt.
Sicherlich würde ich beim Abschied furchtbar #heul und unterwegs meine Tochter sehr vermissen, aber mittlerweile würde ich so eine Reise schon wagen. #gruebel Immerhin lässt du deine Maus nicht bei irgendjemand, sondern bei ihrem Papa. Außerdem tut vielleicht gerade Mama-Kindern mal eine Papa-Zeit gut. Ich habe auch das Gefühl, dass die beiden blendend klar kommen, wenn ich weg bin. Nur wenn ich da bin ist es Theater. #augen
LG Katja #sonne

5

ich würd mich jetzt schon ans sachen packen machen #freu

ok, etwas übertrieben, aber die vier tage würd ich mir gönnen!

lg anita

6

Ich würde fliegen !


7

Hi Nadine,

ich kann mir gut vorstellen, dass du dann Heimweh bekommst. Aber ich würde, an deiner Stelle, trotzdem fliegen. Gerade weil es ja nicht Ddorf ist, und gerade weil du nicht eben schnell heim kannst.

Sie muß das ja mal lernen, vom Vater ins Bett gebracht zu werden, und auch mal ein paar Tage ohne dich können. Wenn du weit weg bist, dann müssen die beiden sich eben zusammenraufen. Sonst ist für dich sicher die Versuchung groß, doch eben schnell heimzufahren. Und 2.5 ist ja nun auch nicht mehr soooo klein.

Wir machen das öfter, ich muß oft beruflich 2,3 Tage weg von zuhaus, aber bei uns wird auch alles 50-50 geteilt, so daß wir kein "Mama-kind" haben. Am Anfang fand ich das auch schwierig, aber so hat der Vater auch was davon, wir haben schließlich 3 Monate Mutterschutz und Kind pur, und der arme Vater muss immer schuften und hat gar keine Möglichkeit, seine Bindung zu vertiefen.

lg

Julia

8

Obwohl es sich echt toll anhört und vermutlich zu Hause auch mal 4 tage ohne Dich klappen würde.. ICH könnte es einfach nicht! Wahrscheinlich ist das total blöd, aber ich könnte es einfach nicht genießen, denn ich hänge noch viel zu sehr an meiner Kleinen (und sie natürlich auch an mir). Also mir würde es nichts bringen wenn ich da abends nur heulen würde...
Aber wenn Du nicht so ein sentimentaler Mensch bist, dann mach es auf jeden Fall, denn die Kinder kommen damit vermutlich besser klar, als wir denken!
Gruß
luna

9

Ja, na klar!

Ich selbst bin gerne weg, aber nie mehr als 3 Nächte, wenn der Papa da ist und nie mehr als 2 Nächte, wenn sie bei einer der Omas ist. Aber als Mama braucht man das hin und wieder mal (und dmit meine ich 2-3 mal im Jahr) ! Genieße deinen Kurzurlaub! Papas können alles viel besser als man immer denkt. Übrigens ist Anna 2 1/2 und nächstet Wochenende steht auch ein reines Papawochenende an. Diesmal ist es allerdings beruflich. Aber trotzdem genieße ich die familienfreie Zeit.

Caro

Top Diskussionen anzeigen