Keratosis pilaris...wer noch?

Hi!

Wollte mal fragen ob eins eurer Kinder auch Keratosis pilaris (Reibeisenhaut) hat, und was ihr dagegen tut. Ja klar,ich weiß, ist angeboren, kann man nix gegen tun etc blabla, aber habt ihr schon irgendwelche Strategien entwickelt, damit sich die Haut etwas weicher anfühlt und sich eventuell nicht jede verstopfte Pore gleich entzündet? #augen
Tut ja nicht weh,sieht aber gerade im Gesicht so sch..... aus!

Lg, Kira

1

Hallo Kira,

Nick hat auch Keratosis Pilaris.
Es fing an, als er ca 6 Monate alt war.
Am Anfang hatte er es nur im Gesicht, nach einer Zeit aber auch an den Unterarmen und Beinen.

Nachdem unser Kia in dem Fall nicht weiterhelfen konnte, bin ich mit Nick zum Hautarzt. Der hat die Diagnose Keratosis Pilaris gestellt und uns eine Harnstoffcreme verschrieben.
Dadurch ist es leider noch schlimmer geworden :-(

Habe dann von einer Freundin von Baby Sebamed eine Lotion geschenkt bekommen und meine damit geht es etwas besser.

Gehe außerdem mit Nick zur Osteopathin und seitdem ist es an den Beinen komplett verschwunden. Weiß aber nicht zu 100% ob es an der Behandlung liegt oder ob es auch so verschwunden wäre.

Ich habe festgestellt, daß es in Schüben kommt. Letzten Sommer sah der Kleine ganz böse im Gesicht und an den Armen aus. Dann ging es eine ganze Zeit besser, aber sobald eine Krankheit (Schnupfen usw) im Anmarsch ist, wird es wieder schlimmer.

Wenn Du magst, kannst Du mich ja mal über die VK anschreiben oder mir hier nochmal antworten, ich fühle mich mit der Diagnose Reibeisenhaut manchmal ganz schön allein gelassen und vielleicht können wir uns ja ein bißchen austauschen.

Liebe Grüße
Curly mit Nick (21Monate)

2

... ich nochmal kurz.
Dein Kleiner ist ja süß!
Hab gerade mal in die VK geguckt.
Wo habt Ihr denn das T-Shirt her???

3

Du hast Post!

Top Diskussionen anzeigen