Scharlach in Nachbarngruppe in der Kita, Panik???

Hallo zusammen,

also heut morgen les ich einen Aushang in der Kita meines "Großen", in die er jetzt seit drei Wochen geht, dass ein Kind aus der Nachbargruppe an Scharlach erkrankt ist.
Im ersten Moment lief mir ein kalter Schauer über den Rücken mit dem Gedanken, ihn sofort wieder mitzunehmen, aber wahrscheinlich ist es eh zu spät, die Kleine, die krank ist, ist eh nicht da heut.
Wenn er sich anstecken konnte, war das evtl. ja schon in den vergangenen Tagen.

Worauf muss ich achten, um Scharlach zu erkennen?
Kann man Scharlach auch mehrmals bekommen?
Wo finde ich Infos im Web?

Danke im Vorraus.
LG. Penny mit Arthur (26 Mon.) und #babyRichard(19 Wo.)

1

Scharlach kann man definitiv mehrmals im Leben bekommen. Das Kind einer Bekannten hatte diesen Winter bereits 2 mal Scharlach. Man erkennt es erstens daran, das Dein Kind Halsschmerzen bekommt. Dann bekommt es Ausschlag am ganzen Körper und eine Himbeerrote Zunge.

Im Kindergarten meiner Tochter war diesen Winter der Zettel fast dauerhaft dran und selbst Kinder in Ihrer Gruppe sind daran erkrankt, aber meine Kleine hatte es nicht bekommen.

Unter www. netdoktor.de /Krankheiten, kannst Du Dich darüber informieren.

2

es muss nicht sein, dass sich dein kind angesteckt hat.

in fabians kindergarten gab es bis jetzt zwei mal einen scharlachfall, er hat sich nie angesteckt, es gab auch keine "epidemie", weiß nicht einmal ob sich überhaupt wer angesteckt hat.

3

hallo,
panik braucht man keine bekommen. wenn, dann war die ansteckung eh´schon da.
unsere leonie (bei uns im kiga ist auch scharlach im umlauf) klagte letzte woche mal kurz über bauchweh, etwas halsschmerzen. sie war aber sonst ganz fit, kein fieber, hat den ganzen tag gespielt. anderen morgen war sie eigentlich auch fit, sie sagte nur, daß ihr als beim schlucken schmerzt.
also bin ich mit ihr zum kinderarzt. beim ersten anblick und check-up sagte er, er glaubt zwar nicht, daß es scharlach ist, aber er macht einen abstrich. er hatte in letzte zeit die unterschiedlichsten verläufe von scharlach...der abstrich war postiv, ich sollte sie zwei tage wegen ansteckung zuhause lassen, sie muß penicillin nehmen. ohne dieses, ist das drei wochen ansteckend....leonie war selber fit, hat ganz normal gespielt und war fast sauer, daß sie nicht im kiga durfte.
diese streptokokken-bakterien (diese verursachen scharlach und andere krankheiten) können sich allerdings negativ auf das herz auswirken, wenn es nicht erkannt wird. er hat mir auch gesagt, daß babys im ersten lebensjahr eigentlich kein scharlach bekommen, im zweiten lebensjahr nur sehr selten, weil irgendwelche schleimhäute, die für diese krankheit da sein müsssen, noch nicht da sind...unsere hannah ist 17 monate und hat sich nicht angesteckt, unsere beiden großen aber wohl auch nicht!!!!
man kann scharlach auch mehrmal bekommen, bekannte der sohn hatte das zweimal hintereinander!!!!
lg christine

4

Hallo!

Leider ist es nicht immer ganz einfach Scharlach zu erkennen. Meist haben die Kinder hohes Fieber, Ausschlag am Körperstamm, himbeerrote Zunge und Halsschmerzen. Diese Anzeichen sind aber meistens nur beim ersten Mal so deutlich, denn man kann Scharlach mehrere Male bekommen, aber dieser Ausschlag ist in der Regel nur beim ersten Mal. In der Regel macht der KiA einen Streptokokken-Abstrich und verschreibt bei einem positiven Befund AB.
Meine grosse Tochter (3 3/4) hatte im September Scharlach und hat ihre kleine Schwester (19 Monate) angesteckt. Aber nach 2 Tagen AB war das Schlimmste geschafft. Gestern musste ich zum KiA mit meiner Grossen, weil sie hohes Fieber hatte und über Halsschmerzen klagte. Gott sei Dank war der Abstrich negativ, also keine Streptokokken-Infektion.

Sweety

Top Diskussionen anzeigen