14Monate!Schreien lassen oder Trösten(nacht)???

Hallo ihr lieben,

meine Tochter schläft jetzt seit 2Tagen durch.Ich lege sie gegen 8 ins Bett und wir stehen früh zwischen 7 und halb8 auf.
Bis vor 2 Tagen kam sie in der Nacht ein bis zweimal.Und hat eine #flasche Milasan 3 bekommen.

Soll ich ihr wenn sie in der Nacht wieder kommt,wieder eine #flasche geben???Aber ich weiß ja jetzt das sie eigentlich keine braucht in der Nacht#huepf.Also brauch ich ihr eigentlich keine mehr geben.

Aber sie hat schon einmal eine Woche lang durchgeschlafen.Und dann kam sie wieder zweimal in der Nacht.:-(

Soll ich wenn sie in der Nacht schreit,einfach schreien lassen,und hoffen das sie wieder von alleine einschläft oder soll ich in ihr Zimmer gehen und sie beruhigen??#kratz#kratz^

#danke für eure Tips und antworten

#liebdrueck Sandra und Lea-Sophie

1

Hi

Dein Kind ist noch sehr klein. Und vielleicht hat sie auch gerade einen Schub und/oder wächst, so dass sie deswegen die Milch braucht. Ich würde ihr sie ruhig geben. Bei uns waren das bei Mika damals auch so Phasen, obwohl er schon monatelang keine Flasche mehr nachts brauchte, ließ er sich auf einmal nicht mehr beruhigen. Bis ich ihm die Flasche gegeben habe (bin auch die Idee erstmal gar nicht gekommen)... danach hat er seelig weitergeschlafen.

Schreien lassen würde ich sie auf keinen Fall, wenn Du ihr die Flasche abgewöhnen möchtest, ersetz sie schrittweise durch Wasser.

Aber Trösten in der Nacht? Immer und auf jeden Fall!

Liebe Grüße

Kerstin mit Mika (3 1/4) und Colin (22 Mo)

2

Hallo,
Schreien lassen würde ich sie nicht, aber das Ersetzen mit Wasser hat bei uns nur dazu geführt, dass er eben mehrmals Nachts Wasser haben wollte.

Ich würde hingehen und trösten und sagen, dass sie wieder schlafen soll. Bei ihr bleiben bis sie schläft.

Bei uns hat es geholfen (bei der Wasserentwöhnung, nach der Milchentwöhnung mit Wasser...)

Judith

3

Hi,
unsere haben schon mit 9 Wochen durchgeschlafen, bis es ungefähr im 9 Monat eine Phase gab, da hat Junior in der Nacht Wasser trinken wollen. Kein Problem, hat er halt eine Flasche bekommen.
Das ist dann ausgeartet, das er bis zu 5 Flaschen (200ml) getrunken hat, zwischendurch Windeln wechseln, etc. etc.
Bis ich nicht mehr konnte und ich es nicht mehr eingesehen habe.

Hab meinen Doc gefragt, was ich machen kann, ob er wirklich die Flüssigkeit benötigt. etc. etc.
Er meinte nur, sofort auf eine Flasche reduzieren, mit ca. 150ml und ansonsten ruhig 10min. schrein lassen und dann beruhigen aber keine Flasche geben.

Die ersten zwei Nächte waren ganz schön stressig und ab der dritten Nacht brauchte er noch nicht einmal eine Flasche!!! Es war nichts weiter als Gewöhnung!!!!
Ich bin auch nicht fürs Schrein lassen aber ab und zu geht es einfach nicht anders. Natürlich kann man immer alles auf Wachstumsschub schieben, etc. aber wenn ich meine Kurzen anschaue, dann weiß ich, das sie ganz schön gewieft sein können.

Grüße
Lisa
21.11.05 Zwillinge

4


Hallo,

<Aber ich weiß ja jetzt das sie eigentlich keine braucht in der Nacht.Also brauch ich ihr eigentlich keine mehr geben.>

Damit hast Du Dir die Antwort schon selbst gegeben, was Du einmal abgeschafft hast, solltest Du nicht wieder anfangen.
Das verwirrt sie nur.

Du musst Dein Kind ja nicht brüllen lassen, spende ihr Trost und versuche sie mit Deiner Nähe zu beruhigen.

LG

5

hallo,

meine kleine hatte auch erst durchgeschlafen und ich war schon ganz glücklich drüber. nach ihrem 1. geburtstag hat es langsam angefangen, dass sie nachts eine milch wollte (ca.3x pro woche)...mit wasser oder tee war da nichts zu machen !
jetzt ist sie 21 monate alt geworden und sie ist seit 2 nächten "milchfrei"......auf holz klopf und hoffen, dass es so bleibt !

bei uns war das abendessen abhängig - wenn sie wenig gegessen hatte (meist gab es butterbrot mit frischkäse) hatte sie nachts gegen 3-4 uhr immer hunger. jetzt bekommt sie (wenn sie möchte) vor`m zähneputzen noch eine "dicke milch" als schlummertrunk !

ich würde ihr an deiner stelle ihre milch geben !

lg,
hexe

6

Hallo Sandra,

hatte mit Hanna das gleiche Problem. Sie kam nachts 2-3 mal und hat jedes mal nur 90ml getrunken (Pre-Milch). Hab sie dann nachts, wenn sie wach wurde rumgetragen, die Mahlzeit herausgezögert, und gewartet bis sie wieder eingeschlafen ist. Mit viel Geschrei...
Hat 3 Tage gedauert, jetzt trinkt sie abends um 21Uhr 200ml 3er Milch und um 1-2Uhr auch nochmal, dann schläft sie durch bis morgens um 8Uhr.
Mein KIA meint auch das sie die Nachtflasche nicht merh braucht, aber bislang macht sie das ganz toll und den Rest bekommen wir auch noch hin..., langsam :-)

LG

Nadine

7

Hallo

vielleicht braucht sie die Flasche weil sie wieder einen Entwicklungsschub hat oder wächst ?
Also ich würde Ihr die Flasche nicht auf einmal enziehen , auf keinen Fall !!!

Kinder schlafen genau wie erwachsene nicht immer gleich gut . Wir haben auch manchmal Nächte in denen wir wach werden und hunger oder Durst haben oder wir einfach nicht schlafen können ...

ich würde sie auf keinen Fall schreien lassen ! Vielleicht sind es auch die Zähne ?

Es gibt sooo viele Gründe warum ein Kind nachts wach wird und schreit .... finde es heraus !

Daniela mit Maxi und Felix

8

Hi Sandra,

als ich meinen die Flasche Nachts abgewöhnt habe, habe ich das Milchpulver langsam reduziert und gleiche Menge Wasser. Das schmeckte Ihnen dann irgendwann nicht mehr, so dass es prima geklappt hat und sie ab dann von 8 bis ca. 4 Uhr geschlafen haben. Und irgendwann wurde dann 5 Uhr und heute sind wir bei 6 Uhr und manchmal schlafen sie dann noch ein, yeah!

LG,
Alexandra

9

Hallo,

ich würde auf jeden Fall beruhigen. Wer weiß, was sie hat! Vielleicht tun die Zähne weh oder sie hat schlecht geträumt... da braucht sie ihre Mama doch unbedingt! Musst ihr ja keine Flasche mehr geben, wenn du meinst, sie braucht sie nicht (ist ja eigentlich auch so).

Ich selbst stille noch und mein Kleiner kriegt mit seinen 15 Monaten nachts die Brust, wenn er weint und danach verlangt, und sei es nur zur Beruhigung. Im Moment kommt das recht oft vor, weil die Backenzähne schieben und das scheint höllisch weh zu tun, der Arme!

LG, Ela!

Top Diskussionen anzeigen