Ab wann Baby Born? Zu groß für Zweijährige?

Hallo,

ich wollte meinen Mädels zum 2. Geburtstag jeweils eine Baby Born Puppe schenken, da zum gleichen Zeitpunkt auch ihr Brüderchen auf die Welt kommt. Jetzt habe ich gehört, dass die sehr groß, schwer und unbeweglich sein soll und eine Puppe mit weichem Körper besser geeignet ist. Wie sind eure Erfahrungen mit der Baby Born?

Liebe Grüße
karmella + #baby#baby (23 Mon.) + #ei (38. SSW)

1

Hallo!

Kauf die Große!!!

Ich habe unserer Maus die "Little Baby Born" gekauft, weil ich auch dachte, die sind zu groß und so. Aber für die Kleine gibt es kaum Zubehör und so gut wie keine Kleidung.

Leonie bekommt zum nächsten Geburtstag auch die Große, denn sie würde gerne mehr machen und geht halt nicht.

Du kannst ja auch mal die Baby Annabell oder die ChouChou ausprobieren. Ist im Endeffekt die gleiche Firma.

LG Simone

2

Merle ist 22 Monate und hat zu Weihnachten eine Baby Born geschenkt bekommen. Sie kuschlt mit der und gibnt ihr die Flasche und sie muß auch immer mit ins bett (so wie jetzt). Ich finde nicht das die so hart sind. Mir war es aber acuh zu teuer, erst eine andere Puppe zu kaufen. Die sind teuer genug.
Ich würde gleich eine große kaufen.
Leiben Gruß Anke

3

Hallo Karmella,

die Baby Born hat meine Tochter von Bekannten bekommen. Finde sie auch sehr sperrig für das Alter. Von meinen Eltern hat sie zu Weihnachten die Baby Anabell bekommen, die hat einen weichen Körper und ist gut zu handhaben. Ausserdem hat sie noch Funktionen wie Weinen/Lachen/Nuckeln/Flasche trinken. Beide Puppen sind von Zapf.
Habe die Baby Born weggepackt für später, wenn sie grösser ist.

Liebe Grüsse, Celia mit Hannah (23.12.2004)

4

Hallo,
ich würde deinen Mädels auch gleich die Große kaufen.
Mir persönlich gefällt aber die Chou Chou oder die Annabelle besser:
1. haben die ein viel netteres Gesicht
2. haben die einen Weichkörper, der mir einfach besser taugt.
Aber das ist Geschmacksache.
Viele Grüße,
Angela:-D

5

Ich persönlich finde die Baby Born eine der schlechtesten Puppen, die so auf dem Markt ist.

Eine der "Funktionen" der Baby Born ist, daß man sie füttern und auf's Töpchen setzen kann. Wenn man der Puppe den (mitgelieferten!) Brei füttert (wird wie Babybrei mit Wasser angerührt), muß man große Mengen Wasser mit Spülmittel hinterherschütten #kratz#kratz - das habe ich mir nicht so ausgedacht, das steht in der offiziellen Bedienungsanleitung!! Wenn man das nicht macht, verschimmelt der Brei im Inneren der Puppe...#schock

Aber selbst wenn man den Brei nicht verwendet, sondern nur Wasser ins Puppenfläschchen gibt, geht der Unsinn noch weiter. Damit die Puppe Pipi macht, muß man sie auf das zugehörige Töpchen setzen und ihr die Beine fest zusammendrücken. So fest, daß nach meiner Erfahrung sogar Vierjährige das zum Teil nicht hinkriegen!

Hilfreicherweise steht in der Bedienungsanleitung auch, man solle den Kindern erklären, daß man mit echten Babys nicht so umgehen darf!!! Also vielleicht auch nicht so empfehlenswert, wenn gerade ein Geschwisterchen erwartet wird.

Ich habe beruflich mit Kindern gearbeitet, die Baby-Born-Erfahrungen sind die Zusammenfassung dessen, was ich mit etlichen Kindern erlebt habe bzw. von den Müttern erzählt wurde. Es ist mir klar, daß die Werbung für diese Puppe so massiv ist, daß man sie vielleicht irgendwann der eigenen Tochter schwer verweigern kann - aber freiwillig würde ich so ein Ding auf keinen Fall anschaffen.
Meine Kleine hat schon vor ihrem ersten Geburtstag begeistert aufgeschrieen, sobald sie irgendwo eine Puppe gesehen hat, deshalb hat sie jetzt eine von der französischen Firma Corolle bekommen, ich glaube, das Modell heißt Calin. Ich habe die u.a. deshalb gekauft, weil ich nur bei dieser Firma den ausdrücklichen Hinweis gefunden habe, daß die auf die giftigen Weichmacher verzichten und weil es tatsächlich die einzige Babypuppe im Laden war, wo als Altersempfehlung draufstand: ab 18 Monate. Alle anderen sind empfohlen ab 3 Jahren. Und das machen die Hersteller nicht einfach so, sondern sie müssen dann einfach weniger strengere Vorschriften bezüglich Sicherheit etc. einhalten.

Die Calin ist eine kleinere Schlenkerpuppe (mit weichem Rumpf), gut zu handhaben für die Kleinen, und es gibt auch Zubehör. Und pädagogisch sind Puppen mit irgendwelchen "Funktionen" sowieso nicht empfehlenswert - die Phantasie der Kinder ist so wunderbar, die können auch ohne Brei (und Spülmittel;-) ) sich vorstellen, daß oben was rein und unten was raus kommt...

Gute Entscheidung!

adeodata mit Marlene (*2.12.05)

6

Hey Karmella!

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass eine Baby Born ein tolles Geschenk für den Nachwuchs ist. Für den erstaunlichen Preis bekommt man auf jeden Fall Qualität geboten. Wir checkten auch immer ein paar Kinderutensilien-Portale, um zu schauen, ob wir evt. noch ein paar Prozente bekommen können. Da gibts manchmal sogar 15 - 20 % reduzierte Ware, sehr erfreulich.

Z.B.: https://prachtmode.de/baby-born/

Vielleicht hilft dir das auch weiter.

LG :)

Top Diskussionen anzeigen