2jährigen zur Tagesmutter weil 2.Kind kommt?

Hallo ihr Lieben,
ich quäle mich gerade mit einigen Fragen herum!
Mein Florian ist 2 Jahre und 1Monat alt wenn sein Geschwisterchen auf der Welt ist. Ich habe große Angst davor das ich es einfach nicht schaffe mit einem Neugeborenen und einem sehr aktiven Kleinkind. Wir wohnen hier noch nicht lange und die Großeltern sind alle weit, weit weg.
Jetzt haben wir uns überlegt ob es nicht sinnvoll wäre meinen Großen von 8 Uhr bis vielleicht 14 Uhr zu einer Tagesmutter zu geben oder in eine Kita. Er ist ganz gerne mit andern Kindern zusammen. Aber ich habe da ein sehr schlechtes Gewissen ihn "wegzugeben" nur weil er nen Geschwisterchen bekommt.
Habt ihr vielleicht ne andere Idee oder ähnliche Erfahrungen?
Danke für eure Hilfe
LG Silvia

1

Hallo!

Also, da kann ich dein schlechtes Gewissen nachvollziehen......Ihr habt euch doch für ein zweites Kind entschieden, den "Großen" dann wegzugeben, damit es stressfreier ist kann ich persönlich nicht nachempfinden.

Meine ersten beiden sind 12 Monate auseinander, aber auf so einen Gedanken bin ich nie gekommen.................

Gruß Maike mit 3 Kids

2

hallo silvia!

sophie ist 20 monate alt und bekommt in 4 monaten ein geschwisterchen. sie geht seit ca. 1 jahr einen nachmittag pro woche (3 std.) zu einer tagesmutter, wo sie bombig viel spaß hat. wenn das #baby kommt, wird sie weiterhin dorthin gehen, evtl. sogar einen weiteren nachmittag, denn ich möchte auch zeit ausschließlich für das #baby haben. für sophie natürlich auch. wenn das #baby etwas älter ist, wechsle ich vielleicht, dass mal sophie geht, mal das #baby. somit habe ich für jeden der beiden einen kompletten nachmittag. ich würde jetzt nichts neues mehr anfangen (kurs, tagesmutter etc.) - sonst kommt sich der große abgeschoben vor.

den großen jeden tag von 8 - 14 uhr wegzugeben finde ich zuviel. ihr wolltet doch ein 2. kind (?!) und habt euch (so hoffe ich) bewusst für einen eher geringen altersabstand entschieden. dein großer kommt doch nächstes jahr in den kindergarten. geh' viel raus, dann bekommt das kleine frische luft und der große kann sich austoben. beziehe den großen viel mit ein, er kann bei fast allem helfen #;-), das wird ihn freuen. pass mal auf, das packst du schon!

lg

julia mit sophie (20 monate) & #baby mini (22. ssw) #freu

3

Hallo!

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass die ersten Monate sicherlich stressig werden (meine Töchter sind auch 25 Monate aueinander). Aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, meine Grosse den halben Tag "abzugeben", weil ich ein zweites Kind bekomme.
Was nicht heissen soll, dass Dein Sohn nicht mal woanders hin soll, Babysitter o. a., aber jeden Tag 6 Std. wegen eines Geschwisterchens finde ich nicht optimal.
Wenn die Grosseltern nicht in der Nähe sind, wäre ein Babysitter, der ab und zu mal kommt, vielleicht eine Lösung für Euch.

Sweety

4

nun das schlechte Gewissen hätte ich mit SIcherheit auch gehabt - hat auch verdammt viel von abschieben wenn ich ehrlich bin.

Meine 2 sind 18 Monate auseinander und im Grunde genommen - sieht man mal von den ersten Wochen der Ein- und Aneinandergewöhnung ist es halb so schlimm. Man wächst mit den Aufgaben ;-)

War denn das zweite nicht geplant? Oder gibt es jetzt schon Probleme, dass du Angst davor hast die beiden zu haben? Mit einem 2-jährigen ist ja einiges auch schon wesentlich entspannter. Ich würde mir das stark überlegen - aber wenn du die Kleine wirklich tagsüber wegbringen willst dann würde ich zum einen das nicht so lange jeden Tag machen. Und dann fang auch schon jetzt damit an - denn sonst läufst du Gefahr Eifersucht zu schüren.

LG sissy

5

Hallo,

bin über die Antworten jetz irgendwie erstaunt, ich bin zwar nicht in der Situation mehr wie ein Kind zu haben ( oder zu wollen) aber ich finde es nicht schlecht wenn der Große auch mal einige Zeit woanders ist, muß ja nicht jeden Tag sein aber ich finde es nicht schlimm er hat mit den anderen Kindern sicher viel Spaß und die Tagesmutter hat mehr Zeit für ihn wie du sie am Anfang haben wirst. Wenn ihr ihn wirklich zur TM bringen wollt würde ich da aber schon vorher damit anfangen damit er es garnicht erst mit dem anderen Baby in Verbindung bringt.
In unserem Freundeskreis haben das eigentlich alle so gemacht das das große Kind in eine Kita oder zur TM kam als jüngere Geschwister geboren wurden ( die Großen waren da meist zwische 2-2,5 Jahre alt). In meinen Augen ist das die beste Lösung für alle, außer natürlich dein Großer hat dort überhaupt keinen Spaß und weigert sich aber das kann man ja nicht wissen ehe man es ausprobiert hat;-).

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

6

toll... wieso schaffste dir dann ein zweites kind an?!?

7

Hallo Silvia,

meine beiden sind 14 Monate auseinander....
da wird einiges auf euch zukommen, ich rate Dir nimm jede Hilfe an die Du bekommen kannst. Die erste Zeit wirst Du mit dem Baby alle Hände voll zu tun haben.
Das mit der Tagesmutter für Deinen " großen" ist eine sehr gute Idee#pro
Meine Sarah-Marie geht ab übernächste Woche auch zu einer Tagesmutter, da hat sie Kontakt mit anderen Kindern und kann sich "austoben".

Alles Gute für euch
Steffi,Sarah-Marie und Lena-Sophie

8

Hallo

meine Tochter ist 20 Monate wenn das Baby kommt! Wir haben schliesslich gewusst was wir da tuen und deshalb werde ich auf jedenfall mit beiden kindern zu Hause bleiben. Sie deswegen abgeben käme für mich nicht in Frage. Ich habe auch niemand hier der mir helfen kann und Julie ist ein Wirbelwind. Aber ich denke auch das es nicht gut wäre für sie sie "abzuschieben" wenn das Baby kommt denn so macht man die Eifersucht nur groß.

Ich glaube das wir es alle schaffen werden auch wenn die Mäuse noch klein sind! Einbeziehen ist auf jedenfall das wichtigste!

Gruß Sabrina

9

Hallo Silvia!

Vielleicht bin ich blöd oder unfähig, aber wenn Eliano morgens nicht in die Spielgruppe gehen würde, würde ich hier gar nichts auf die Reihe bekommen und hätte ich mich bestimmt schon aus dem Fenster gestürtzt ;-)

Mein Mann arbeitet viel, auch am Wochenende, ist 2 Tage die Woche tagsüber gar nicht da und Familie in der Nähe gibt es auch nicht. Ich bin auf jede Hilfe angewiesen, die ich bekommen kann.

Eliano geht seitdem er 18 Monate alt ist ein eine Spielgruppe, erst 2x nachmittags, inzwischen eben jeden morgen von 8:30 bis 12:30 Uhr, also quasi Kita. Es kam überhaupt keine Problem bei der Eingewöhung, er LIEBT die Spielgruppe, kommt so viel mit anderen Kindern zusammen und das ganz tut ihm sehr gut.

Er kommt sich definitiv nicht abgeschoben vor, ich habe ihn auch nicht abgeschoben, sondern biete ihm dadurch eine ganz neue, eigene Welt. Er ist übrigens auf seine kleine Schwester Marta NULL eifersüchtig, genauso stolz ist er allerdings auch darauf, dass er sein eigenes Ding - also die Spielgruppe - hat.

In meinem Bekanntenkreis haben jetzt übrigens viele ihr 2. Kind in ähnlich knappen Abstand bekommen und die meisten "Großen" gehen jetzt in eine Gruppe oder eben schon mit 2 Jahren in den Kindergarten - und alle berichten nur positives.
Sowohl was die Entlastung zu Hause also auch die Freude der Kinder über die Betreuung außer Haus angeht.

So eine Spielgruppe/Kita bietet doch wesentlich mehr als ich derzeit mit Säugling am Arm bieten kann. Deshalb wäre ich auch eher für Kita/Spielgruppe als für Tagesmutter. Die bieten meistens ja nicht sooo viel mehr als man zu Hause auch machen kann. Und Nachmittags kann ich mich dann in Ruhe um Eliano kümmern - da hat er mehr davon, als den ganzen Tag eine entnervte, gestresste Mutter.

LG Larissa + Marta (31.10.06) + Eliano (15.09.04)

18

Hallo Larissa,
wollte gerade auch schreiben doch Du hast meine Worte getroffen, bin zwar noch nicht in der Situation, hätte es aber auch so gemacht, dem Kind und mir zuliebe:-)
LG
Natali+Viktoria(17 Monate)

19

Hallo Natali!

Ja, bei manch einem Beitrag hier habe ich meinen Augen nicht getraut ...

Der arme, arme Eliano fühlt sich immer so abgeschoben, dass er heute morgen um 7:00 Uhr schon wieder unbedingt in Spielgruppe wollte ... aber wahrscheinlich liegt das nur daran, dass ich so eine unfähige Mutter bin, denn sonst würde er sich bestimmt abgeschoben fühlen #augen

LG und ein schönes Wochenende,

Larissa

Top Diskussionen anzeigen