Schlafwandeln vererbbar?

Hallo,

mein Mann hat als Kind sehr oft schlafgewandelt. Jetzt (Gott sei Dank) nur noch ganz selten.
Jetzt wollt ich mal fragen ob ihr wisst, ob sowas vererbbar ist. Mein Sohn (18 Mte) wacht jede Nacht einmal auf, so gegen 24:00 Uhr, schreit, läßt sich durch nichts beruhigen, merkt glaub gar nicht das ich da bin. Hab gehört, daß sich das Nachtschreck nennt. Kann das sein, daß mein Sohn auch das Schlafwandeln anfängt?

LG

1

Hallo ich habe als Kind geschlafwandelt und meine Tochter 9 Jahre tut das auch!#schmoll Denke das vererbt sich! Bei mir hats im erwachsensein nachgelassen hoffe das ist bei ihr dann auch so!

2

Huhu!

Ich glaube nicht, dass der Nachtschreck etwas mit Schlafwandeln zu tun hat. Aber ich glaube schon, dass es ein bisschen vererbbar ist.
Ich bin als Kind bei zunehmendem Mond schlafgewandelt und auch mein Sohn (23 Monate) hat schon immer Schlafprobleme kurz vor Vollmond #augen.

Gruß, Lena

Top Diskussionen anzeigen