Kommen Eure Mütter Euch eigentlich besuchen???

Irgendwie fühle ich mich im Augenblick ein bisschen verschaukelt...

Meine Maus ist jetzt 19 Monate alt - und meine Mutter hat noch nie gefragt, ob sie uns nicht mal besuchen kann... Sie war zwei Mal überraschend hier, da war Jana allerdings noch nicht mal ein halbes Jahr alt, weil sie Freunden/Bekannten, mit denen sie sich gerade getroffen hat, ja noch schnell ihr Enkelkind vorstellen musste, bevor die wieder nach Süddeutschland abdampfen (kam mir in dem Augenblick nicht gerade gelegen, aber beschwert habe ich mich nicht...).

Es ist nicht so, dass Mama die Kleine nicht sieht, wir sind eigentlich jedes WE für einen Tag bei meinen Eltern...

Aber ich finde es irgendwie seltsam, dass sie noch nieee gefragt hat, ob sie nicht mal vorbei kommen soll... Desintersse?

Ich weiß, wahrscheinlich sollte ich ihr gegenüber das einfach mal ansprechen, aber das würde mir vorkommen, wie Bettelei (bin halt so, bitte andere nicht gerne um etwas...).

Hat noch irgendwer "solche" Eltern ;-)?

LG Birte

1

Huhu Birte

Du sprichst mir aus der Seele...der text könnte von mir sein... #heul
Cynthia ist knappe 13 Monate alt...
Meine Mutter wohnt ganz oben an der Nordsee (Nordstrand) und wir in Neumünster....eine Strecke von 120km liegen zwischenuns...
Sie hat die Kleine bisher 5x gesehen...4x waren wir bei ihr und 1x! war sie bei uns...
Sie hat es nicht mal geschafft an Weihnachten oder am Geburtstag (02.01.) zu kommen...
Ich bin da sehr enttäuscht drüber...
Aber wer nicht will, der hat schon sag ich mir...

Laß den Kopf nicht hängen...

LG
Yvi & Cynthia #sonne02.01.06#sonne

16

Hi,ihr beiden!
Wie geht es euch so?Lange nichts mehr von dir gehört.
Wünsche euch einen schönen Tag noch.

LG Anna

2

Hallo Birte!

Also meine Mutter/Eltern würde/n auch nie vorbeikommen, wenn ich sie nicht einlade oder einen aktuten HILFE-Schrei losschicke - so geschehen dieses Wochenende, weil ich krank im Bett lag und sich niemand um die Kinder kümmern konnte. Also kam meine Mutter für 3 Tage vorbei.

Allerdings wohnen meine Eltern auch weit weg und Besuch bedeutet immer Übernachten bei uns, wofür wir eigentlich keinen Platz haben und es für mich/uns oft dann einfach sehr stressig wird. Also kommen meine Eltern nicht zu Besuch, weil sie wissen, dass es für mich dann eher umständlich wird - und so fahre ich eben zu meinen Eltern, wenn ich sie sehen möchte.

Vielleicht denkt Deine Mutter so ähnlich?! Vielleicht will sie Dir nicht zur Last fallen. Nach dem Motto, dann muss Du nicht extra aufräumen, Kuchen backen o.ä. komm doch einfach zu uns.

Im Zweifelsfall ist drüber reden immer eine gute Idee ;-)

LG Larissa + Marta (31.10.06) + Eliano (15.09.04)

3

Hi Birte!

Bei uns ist das so ähnlich...

Meine Eltern wohnen 5 Minuten von uns entfernt und wir sind regelmäßig dort...

Allerdings kommt meine Ma auch nie rüber... Wir wohnen jetzt fast ein Jahr in ihrer unmittelbaren Nähe und sie war vielleicht 3 mal hier... Und das auch immer nur ganz kurz.

Müssen wir wohl mit leben... ;-)

LG, Jasmin

4

Kann ich gott sei dank nicht nachvollziehen.
Unsere Tochter sieht die Oma und den Opa mind. 3x die Woche, mal dort, mal hier bei uns, mal bei Spaziergängen.

lg
leonie

5

hallo birte,

wenn ihr jedes WE einen Tag dort seid, warum soll sie denn dann nochmal kommen ? das find ich schön sehr viel. Mir (und manchen anderen bestimmt auch) wäre schon 1 x i.d.W. zuviel.
Versteh ich irgendwie nicht !

Gruß

Anne#herzlich

6

Hallo Anne,

wir sind halt jede WE einen Tag da, damit Jana ihre Oma und ihren Opa sieht - und irgendwie nervt es mich, dass die beiden das als so selbstverständlich annehmen...

Ich hätte es, gerade am Anfang, als Jana noch klein war, auch mal schön gefunden, wenn sie nur einmal gefragt hätte, ob sie mir irgendwie helfen kann - einfach nur mal Hilfe anbieten, ob ich sie dann annehme, dass steht ja auf einem anderen Blatt..

Neulich waren wir mal nicht da, da hat sie sich bei meiner Schwester (nicht bei uns!!!) ausgeheult, dass sie ja gar nichts von uns gehört hat!

Selbst besitzt sie aber auch ein Telefon! Ich kann nicht verstehen, dass immer alles von uns ausgehen muss...

LG Birte

14

Hallo Anne,

warum sollte das zu viel sein. Ich bin fast täglich bei meiner Mutter. Ebenso meine Schwester mit Kindern. Die Kinder können da im Spielzimmer schön spielen und wir trinken nen Kaffee oder Cappu und plaudern einwenig. Ich find es toll und die Kinder genießen es sehr. Wir haben alle ein sehr gutes und enges Verhältnis.

1x die Woche würde mir persönlich überhaupt nicht reichen.

LG Nina

7

Hallo

meine Mama sieht die Enkelkinder einmal - zweimal die Woche . Einmal fahren wir zu Ihr und einmal kommt sie zu uns ! War schon von Anfang an so, als unser Grosse da war .

Leider kann ich das von meiner Schwiegermutter nicht so sagen . Sie wohnt 100m wenns hoch kommt von uns weg und meine Schwiegermutter war in den knapp 3 jahren genau 2x bei uns und das war zu den Geburtstagen unserer Kinder.

Warum sie nicht vorbei kommt weiss ich auch nicht aber eine Extra Einladung schicke ich Ihr ganz bestimmt nicht . Sie hat eigentlich den ganzen Tag Zeit. Sie geht nicht arbeiten und hat nur ihren Haushalt. Die beiden anderen Söhne sind 20 und 17 die Leben ihr Leben , wohnen aber noch zu Hause .

Die kinder sind auch nie alleine bei Ihr sondern immer mit uns , meinem Mann oder mir oder wir alle zusammen . Max ist mitlerweile fast 5 und er hat noch nicht einmal bei Oma geschlafen , Felix soweiso nicht !

Max wollte mal im Winter letztes Jahr dort schlafen , dann bekam er zur Antwort, im Sommer kannste mal da schlafen ! Was ist denn das für eine Anwtort zu einem 3 Jahre altem Jungen der gerne mal bei seinen Onkels und seiner Oma und Opa schlafen möchte ?

Sonntag gehn wir meist zum Essen hin, da sind wir dann alle komplett inkl. Uromas ... das ist immer ganz nett .

Ich traue mich schon garnicht sie zu fragen , ob sie denn mal Zeit hat 2 Std. auf die Kinder auf zu passen, so das ich in Ruhe mal eben einkaufen gehn kann oder schnell das haus durch wische . Man bekommt dann zu hören , ich habe noch so viel zu tun, heute lieber nicht , ein anders mal . Und kommt man dann 2 Std. später hin, dann sitzt sie vor dem Tv und schaut Skispringen oder so an .

Naja kann es nicht verstehn, aber sie wird schon Ihren grund haben warum es alles so abläuft !

Liebe Grüsse

Daniela die mal eben ihren Frust hier abgelassen hat (sorry)

8

Hallo,

wir gehören auch zu denen wo sich die Mutter nicht um Ihren Enkel kümmert. #kratzWir wohnen nur einen Aufgang getrennt und Sie war bis jetzt nur 3 mal hier und unser Schatz ist schon 2,5 Jahre.:-)
Sie kümmert sich jeden Tag um ihren anderen Enkel,aber für uns hat sie keine Zeit. Uns ist das relativ egal,bloß unser Sohn kann uns leid tun. Er merkt ja auch die Unterschiede. Sie wundert sich nur das er Ihr nicht so kennt. Aber was verlangt sie??????????
LG
Alli

9

Hallo Birte,

ich bin von meiner Mutter genauso enttäuscht wie Du. Sie ist eine noch recht junge Oma mit 51 Jahren und erzählt auch überall davon.
Aber: sie hat sich echt schon ein paar Kracher geleistet! Als sie babysitten sollte, musste ich jedesmal nach Hause kommen, nie hat's geklappt! Meine Mutter wird einfach fürchterlich hysterisch und panisch, wenn Lilli schreit.
Dann kam mein Papa zum Sitten (meine Mutter wollte nicht mit, sie wollte ihre "Ruhe"...) - und Lilli hat perfekt durchgeschlafen!
Die letzte Geschichte war, dass Lilli bei meiner Schwester Lena schlafen sollte. Das wollte meine Mutter dann nicht, weil sie selber feiern ging den Abend und Lilli dann ja evtl. im Nachbarzimmer schreien hören würde... #kratz
Seitdem hab ich meine Mutter nicht wieder wg Aufpassen gefragt!! Sie hat wohl schon bei meiner Schwester nachgefragt, ob's dafür Gründe gibt... #augen

Find ich halt total doof, dass sie überall mit ihrem Enkelkind angibt, es aber nicht mal "nehmen" kann, weil ihr das alles zu viel ist - mit 51...

Ganz anders meine Schwiegermutter, die 66 ist!! Hätte nie gedacht, dass ich Lilli mal lieber zu ihr als zu meiner Mutter gebe... #schein

Ärger Dich nicht zu sehr. Sprich sie evtl mal drauf an. Ich persönlich hoffe mal auf ein Einsehen...

Liebe Grüße #liebdrueck
Jana + Lilli 16 Mon.

10

Hallo Birte,

ich habe zu meinen Eltern im großen und ganzen ein sehr gutes Verhältnis. Deine Grübbelei kann ich deshalb gar nicht nachvollziehen. Dennoch möchte ich Dir sagen, wie es bei uns läuft:

Meine Eltern wohnen im selben Haus (Mehrfamilienhaus). Meine Eltern sieht meine Tochter deshalb fast täglich, zumindest meine Mutter, da sie sie auch morgens in den Kiga bringt (wie lieb von ihr :-)). Dennoch würde meine Ma nie "einfach mal so bei uns klingeln", sprich unangemeldet. Hat sie mir auch mal gesagt, O-Ton: "Dann störe ich vielleicht gerade, oder Deinem Freund ist es nicht recht, wenn die "Schwiemu" einfach so vorbeischaut. Nicht daß Ihr noch denkt, ich wöllte Euch kontrollieren." #augen Ich verstehe diese Meinung nicht, fände es sogar nett, wenn sie "nur mal so" vorbeischaut...

Mein Vater ist da ganz anders, sprich unkompliziert: Er klingelt einfach spontan und sagt: "Ich wollte nur mal schauen, wie es Euch so geht." Er würde sich da nie Gedanken vorher machen. Wozu ist denn auch eine Klingel da?

Bei meinen Schwiegereltern ist es anders: Obwohl ich nicht so den guten Draht zu ihnen habe, kommen die vielleicht 1 mal im Monat spontan vorbei. Manchmal sind wir da und haben Zeit und manchmal eben nicht. Aber deshalb lassen die sich nicht davon abhalten, das nächste Mal wieder unangemeldet vorbeizukommen. Was ich nun wieder gar nicht mag aus o.g. Grund.

Ich würde Deiner Mutter ganz einfach mal sagen, daß sie ruhig mal vorbeikommen kann. Auch unangemeldet oder Ihr macht vorher etwas aus. Warum denn auch nicht? Ist doch Deine Mutter. Und mit "um einen Gefallen bitten", hat das doch nichts zu tun. Ist doch vielmehr eine nette Einladung von Dir.
So sehe ich das zumindest.

Liebe Grüße,
lunaleila

11

Hab noch was vergessen:

Vielleicht wartet Deine Mutter ja nur auf ein kleines Zeichen von Dir. Wenn sie danach nicht drauf eingeht, weißt Du dann eben, was Du davon zu halten hast.

Aber ich würde es Ihr immer mal wieder anbieten.

Top Diskussionen anzeigen