HILFE - massive Schlafprobleme!!!!

Hallo!
Ich brauch bitte mal wieder dringend Tipps von Euch! Bin schon voll am verzweifeln! :-( Ich muß vorausschicken, das Sarah ( 17 Monate ) bis jetzt erst so ca. 5-6x durchgeschlafen hat! Es ist für mich auch kein Problem wenn ich nachts 1-2x raus muß. Doch seit ca. 1 Monat weint bzw. brüllt sie alle 1-2 Stunden und kann sich selber nicht mehr beruhigen. Außerdem trinkt sie auch seit diesem Zeitpunkt abends ihre #flasche nicht mehr aus und verlangt dann in der Nacht alle 2-3 Stunden ein paar Schlucke! Erst dachte ich das vielleicht ein Zahn im Anmarsch ist, aber man sieht leider gar nix! Hab schon ein totales Schlafmanko und weis mir selber nicht mehr zu helfen! Ach ja, ich muß auch noch dazusagen, das Sarah wenn sie aufweint IMMER im Bett sitzt (?) Oft hab ich das Gefühl das sie vor lauter Müdigkeit dann nicht mehr in der Lage ist sich einfach wieder hinzulegen! #gruebel
Bitte helft mir, sonst werd ich noch wahnsinnig!
Tagsüber schläft sie von ca. 12 - 13.45 Uhr. Tagwache ist immer so gegen 6 Uhr und abends geht sie um 18.30 schlafen, länger ist es kaum möglich sie munter zu halten!

#danke schon mal für Eure Tipps!
pulverle + Sarah 23.6.2005 #herzlich

1

Hi

mein Max ist gleich alt (16.6.05) und wir haben ähnliche Probleme. Wobei ich dazu sagen muss, dass sich das bei dir sehr nach Backenzahn anhört. Hat sie schon Backenzähne? Max hat vor 1,5 Monate seine ersten bieden gleich auf einmal bekommen und wir hatten ca 3 Wochen nachts Terror ohne Ende. Man hat allerdings auch gemerkt, dass er Schmerzen hatte.
Das mit der Flasche nachts würde ich nicht wieder anfangen. Wenn sie abends keine Flasche mehr mag, dann gib ihr keine, Max trinkt schon seit 4 Monate abneds keine Flasche mehr. Gib ihr nachts Wasser - das reicht. Fühle doch mal in ihren Mund ob es irgendwo hart ist, wenn ja dann sind es die Backenzähne.

LG
Birgit

3

Hallo Birgit!
Nein, Sarah hat noch keine Backenzähne. Sie läßt sich aber auch nicht reingreifen damit ich mal fühlen könnte! Ich kann nur immer wieder mal wenn sie lacht reinschauen. Sehen ( rot oder geschwollen ) tut man gar nix. Aber sie ist in letzter Zeit auch extrem anhänglich, will ständig getragen werden usw. Und Zähne putzen läßt sie auch nicht! Vielleicht sind die Zähne auch erst eingeschossen. Wie lange kann denn das durchstoßen der Backenzähne dauern?
Danke für deine Antwort!
pulverle

4

Hi

also bei uns hat es ca 3 Wochen #schock gedauert bis man eine kleine weisse Spitze sah. Wenn die Backenzähne mal da sind, dann tut es ihnen auch nicht mehr weh, schlimm istdas einschiessen. Reib ihr doch vorm schlafen gehen die hinteren Zahnleisten dick mit Dentinox ein, bei Max hat es ein wenig geholfen und ich hab ihm dann auch noch immer Globulis Osanit gegeben.

Mehr kann man leider nicht tun, ausser immer dran denken: ES GEHT VORBEI ;-)

LG

2

Hi Du,
ja das kenne ich auch. Unsere Sophie (20 Monate) hatte das auch ca. 4 Wochen lang. Sie lag im Bett (spät. 18.45 Uhr und ist länger auch nicht mehr wachzuhalten ) und wachte 2 - 3 Stunden später schreiend auf, Nachtschreck oder Alpträume. Sie weinte, saß oder stand im Bett und rief "Mama gehen/kommen","Nein, nicht" ich mußte sie dann immer mit zu mir ins Bett nehmen. Dort schlief sie auch sehr unruhig und wachte auch manchmal schreiend auf. Morgens aufgewacht ist sie zwischen 4 und 5 Uhr und wollte nicht mehr weiterschlafen. Hab hier gepostet und einen Tip mit den homöopatischen Kügelchen Aconitum D6 bekommen. Gebe ich jetzt seit 4 Tagen, kurz vor dem Schlafengehen und siehe da, die Alpträume sind weg und sie wacht nur noch einmal in der Nacht normal auf. Morgens schläft sie bis 6 Uhr. Probier das doch auch mal aus.
LG Carmen

Top Diskussionen anzeigen