Trotz Antibiotikasaft eitrige Halsentzündung wieder da !

Hallo,
meine Tochter Elena hatte vor ca. 14 Tagen eine eitrige Halsentzündung mit Lymphknotenschwellung. Sie bekam dann Antiotikasaft der etwa für 10 Tage reichte dann war die Flasche alle.
Gestern bekam meine Maus wieder Fieber die Nacht war die Hölle, Fieber ist zwar weg habe ihr in der Nacht ein Paracetmol Zäpfchen gegeben. Habe ihr vorhin in den Hals geschaut, alles ganz rot und an den Mandeln gelbe Punkte also wieder eitrig. Ich kann langsam nicht mehr seit der Menigokokken Impfung vor 4 Wochen hat sie ständig was anderes habe auch schon hier berichtet. Was soll ich jetzt machen wieder zum Kia, möchte ungern das sie schon wieder Antibiotika bekommt. Beim letzten Mal bekam sie so schlimm Durchfall, das sie davon einen Analriss bekam. Und ausserdem ist so oft Antibiotika auch nicht gut. Wäre dankbar für Tipps und ausserdem war ich die letzten vier Wochen jede Woche beim Kia.
Annika und Elena 2 Jahre #klee

1

Ohje die arme maus, lass ich ma drücken#liebdrueck

Evtl wars das falsche antibiotikum, die ärzte verschreiben oft so n Breitbandkram, der für alles gut is, würd da mal nachhacken das sie wirklich speziell was gegen halsentzündung oder halt tonsilitis(mandelentzündung) bekommt.
Was auch wirklich gut hilft jedenfalls bei erwachsenen ist das tonispret, das soll man schon nehmen, wenn eine entzündung im hals im anmarsch ist, weiss allerdings nicht, ob das schon für kleinkinder geeignet ist.
Bei ständiger Mandelentzündung wäre auf dauer eine entfernung der mandeln sinnvoll, krieg jetzt bitte kein schreck, aber bei kindern ist die op nich so schmerzempfindlich wie bei uns erwachsenen.
Wünsch deiner maus gute besserung

lg
sandra

2

Hallo,

mein Sohn hatte das letzte Woche auch, vom Hausarzt bekam er erstmal Breitbandantibiotikum. Das Fieber ging aber nicht runter und der arme Kerl war ganz schlapp. Wir also zum Kinderarzt, und der sagte, es sei eine eitrige Angina. Da würden nur 2 Antibiotikatypen helfen: Ospen oder Klacid (Handelsnamen). Letzteres bekam mein Sohn dann verschrieben, und siehe da, unser KIA hatte Recht, das Fieber ging schnell runter und bald war es ausgestanden.
Bei eitriger Halsentzündung hilft leider nur ein Antibiotikum wirklich gut, da werdet ihr nicht drum rum kommen.
Durchfall hatte meinerr auch, das kommt, weil die Darmflora durch Antibiotika gestört wird. Ich habe ihn dann Joghurt essen lassen, die Kulturen darin fördern die gesunde Darmflora.

Gute Besserung für deine Kleine!

LG Kerstin

Top Diskussionen anzeigen