Ach Mensch, kennt denn keiner mehr die Mittagsruhe?

Hallo

Ich bin tierisch genervt von meinen Nachbarn.
Eigentlich leben wir so schön. Haben eine 8-Zimmmer-Eigentumswohnung am Münchner Stadtrand, ruhige Gegend....
Aber hier scheint keiner mehr zu wissen, dass es am Tag bestimmte Ruhezeiten gibt, die es gilt einzuhalten.

So höre ich zb Sonntags um 06:30 Uhr schon den Trockner unter uns dröhnen. Dann, wenn andere Leute endlich mal ausschlafen könnten.
Oder nicht selten kommt es vor, dass die Frau unter uns morgens so die Musik aufdreht, dass hier oben ein krasser Bass zu hören ist. Bumm, bummm, bummm.......und spätestens dann ist auch meine Kleine wach.
Jetzt läuft auch gerade wieder der Trockner. Mitten in der Mittagszeit.

Andere fangen abends um 20:00 Uhr an zu hämmern. Als mein Mann dann mal runtergegangen ist meinte der nachbar "wieso, bis 22 Uhr darf ich noch bohren!"
Laut unserer Hausordnung muss aber spätestens um 19 Uhr Schluss sein mit solchen handwerlichen Tätigkeiten. Dass unsere Tochter schon seit 2 Stunden schläft (oder es versucht) hat ihn wohl kalt gelassen.
Immerhin, seitdem wurde spät abends nicht mehr gebohrt. Bleiben also Hauptsächlich die Leute unter uns, mit der Musik und dem Trockner. Oder beim Saubermachen werden eben mal sämtliche Möbel lautstark verrückt.

Geht es Euch auch so, dass Ihr Euch über sowas aufregen könnt?
Ich sag ja nichts, wenns mal lauter wird, aber wenigstens Ruhezeiten müsste man doch mal einhalten können.
Ich denke ich werde bald mal das Gespäch suchen müssen um überhaupt etwas daran zu ändern. Aber dass dann das gute Klima hier im Haus vorbei ist, ist ja auch klar. Hinterhältig an die Hausverwaltung zu schreiben, find ich auch nicht gerade toll.

Gerade eben war dann auch noch irgendso ein Vertreter im haus unterwegs und hat an JEDER Tür geklingelt. Auch Klingeln hallen durchs ganze Haus. Klingeln muss man natürlich, wenn man zu Besuch kommt, ganz klar. Aber in der Mittagszeit im ganzen Haus, immer und immer wieder! Und dann lautstark "Ja guten tag auch, ich bin Herr soundso, und von der Firma so und so, haben sie schon gehört".... als ob die Leute schwerhörig sind. Das dann auch an jeder Tür. Und da sollen dann Kinder schlafen können #schmoll

Wie geht Ihr mit sowas um?

LG
Leah

1

Hi,
wenn Dich der Trockner schon stört, kann es sein, das das Haus sehr hellhörig ist, oder einfach zu wenig isoliert.
Manchmal sitzt man auch zu Hause und hört die kleinste Kleinigkeit. Mach doch Radio an, dann hörst Du es nicht und Dein Kind sollte sich an so minimalen Geräuschen doch schon längst gewöhnt haben.

Heute war bei uns wieder ein Funker im Babyphone - und natürlich im Kinderzimmer war es super laut.....er hat trotzdem durchgeschlafen.

Achja, aber ich kenne das. Bei uns im Gemeindeblatt steht jedesmal drin, das man während der Ruhestunden nicht Rasen mähen soll - und was ist - genau die Gemeindemitarbeiter fahren mit dem Trecker über den Rasen und mähen um 13.00 Uhr, genau unterm Kinderzimmerfenster. Habe mich hier 2x beschwert und jetzt ist es endlich vorbei.

An Deiner Stelle würde ich einfach mal nett klingeln und das Thema ansprechen.

Grüße
Lisa
21.11 Zwillinge

2

Hallo,
ich kann deinen Frust verstehen. Hier im Haus ist es sehr ruhig,aber dafür haben wir eine riesige Baustelle direkt vor der Tür(die ganze Strasse wird von Grund auf erneuert) und die fangen morgens um 7-7:30Uhr an und hören erst sehr spät wieder auf und das wird jetzt ein paar Monate(ca. 1Jahr so weitergehen). Zum Glück ist Michaels Zimmer nach hinten raus, aber unser Wohnzimmer ist zur Strassenseite und wenn ich mittags ( wenn der Kurze schläft und alle arbeiten soweit erledigt sind) in Ruhe Fernsehen will, muss ich die Glotze total laut machen, weil man sonst nichts versteht.
Alles Liebe
Igraine+Michael(*16.7.2005)

3

Wir wohne in einem 3-Familien-Haus und haben leider nicht so gute Beziehungen zu beiden Nachbarn (weiß wirklich nicht, warum). Als Peter geboren wurde, ist es etwas besser geworden. Unsere Nachbarn machen auch gerne laute Haus- und Gartenarbeiten und halten sich kaum an Ruhezeiten; aber ich habe höflich gebeten, in der Zeit 11.30 - 14.00 und ab 20.00 (obwohl der Typ erst sagte, dass er bis 22.00 bohren usw. darf, dann antwortete ich, dass das Kind doch etwas früher ins Bett geht) möglichst nicht laut zu sein - seitdem ist alles OK. Und schlimmer ist es wirklich kaum geworden. Versuch es mal mit einer höflichen Bitte. Und am Klingel würde ich einen Zettel hängen: "Bitte kurz und leise klingeln - hier wohnt ein Baby" - sowas wirkt auch.

gruß schmide

4

Hallo Leah,

mich nervt immer im Sommer, dass hier jeder in der Mittagszeit seinen Rasen mähen muss.
Ich habe mal im Rathaus nachgefragt, wie das mit den Ruhezeiten aussieht. Da wurde mir gesagt, dass das jede Gemeinde oder Stadt selbst entscheidet. Und bei uns gibt es keine speziellen Ruhezeiten. Es gilt nur, dass man vor 7 Uhr (glaube ich) und nach 22 Uhr und am Sonntag und an Feiertagen still sein muss. Also: keine Mittagsruhe!!! Schade eigentlich. Aber da muss ich mich wohl mit abfinden.

Viele Grüße,

Judith mit Thies (4 Jahre) und Inka (20 Monate)

5

Hallo Leah,

dein Text könnte echt von mir stammen. Das Problem haben wir bei uns im Haus auch, obwohl sich hier, laut Hausverwalter, alle an die Mittags- und Abendruhe halten sollte, tut es niemand.

Ständiges Möbelrücken, rumschreien durchs Treppenhaus anstatt in den eigenen vier Wänden, superlautes Getrampel wenn die die Treppen hoch oder runtergehen und ne Türklinke in die Hand nehmen muss auch noch gelernt sein :-[:-[:-[

Unser Haus ist wohl auch eher hellhörig, trotzdem könnte ich mich schon allein der Nachbar wegen nicht so aufführen. Schließlich sind wir irgendwo auch eine Wohngemeinschaft, wo jeder auch einwenig auf den anderen achten sollte.

Wünsche dir jedenfalls starke Nerven und versuche es mal mit einem Gespräch, welches bei uns leider nix gebracht hat. Wenn die Leute von oben drüber doch wenigstens die deutsche Sprache sprechen würden #augen

Lieben Gruß
erischka & Joshua 16 Monate


Top Diskussionen anzeigen