schlechte Eltern wegen Winterschuhe???

Hallo,

gleich meine Frage: sind wir schlechte Eltern blos weil wir unserer Tochter (15 Monate) keine Winterstiefel für 80 Euro kaufen???

Ich war heute mit unserer Tochter in der Krabbelgruppe und ein Kind hatte neue Schuhe an. Als jemand sagte das die schön sind sagte die Mutter das sie auch den stolzen Preis von knapp 80 Euro hatten. Ich hab darauf hin gesagt das ich das nicht einsehe. Sie meinte dann das sie ihrem Kind niemals günstigere Schuhe kaufen würde und man ja auch am falschen Ende sparen könnte!

Musste mich dann beherrschen, hab einmal tief durchgeatmet und gar nichts mehr dazu gesagt. Auch wenn wir nicht so viel Geld für die Kinderschuhe ausgeben achten wir trotzdem darauf das sie unserer Tochter richtig passen, sie nen guten Halt drin hat und von der Qualität her auch gut sind.

Was meint ihr dazu?

LG
Nadine

1

hallo,

na aber klar seid ihr keine schlechten eltern, nur weil ihr keine 80 euro für schuhe ausgebt.

ich musste gestern ein paar stiefel kaufen für 59,95 euro und das war für mich eigentlich schon über der schmerzgrenze. aber wir suchen schon tagelang und brauchen endlich ein paar. dabei achte ich schon auf qualität und zweckmäßigkeit und das waren eben die einzigen, die ich meinem sohn bedenkenlos anziehen kann.

wenn ich diese schuhe für 20 oder 30 euro gefunden hätte, hätte ich sie auch dafür gekauft.

mir ist der preis nicht wichtig, sondern qualität.

lasst euch nicht beirren.

lg claudia

2

hallo nadine

na dann bin ich ja eine rabenmutter. hab meinem kleinen letztes jahr die stiefel von lidl um 10 euro gekauft, waren suuupper. und heuer hab ich superfit gore tex stiefel (fast neu) am flohmarkt um 4 euro erstanden!!!
würde nie soviel geld für kinderschuhe ausgeben, die dann oft nicht einmal eine saison passen. und wo steht denn geschrieben, dass billigere schuhe schlechter sind!!

lg iris

5

Hallo Iris,

die vom Lidl und vom Aldi hab ich unserer Tochter für den Herbst/Winter auch gekauft. Find diese auch super.

Hab der anderen Mum auch versucht klar zu machen das es nicht auf den Preis sondern auf die Qualität ankommt. Sie ist aber der festen Überzeugung das nur teure Schuhe diese Qualität haben können und sie es einfach nicht gut findet das unsere Tochter uns das nicht wert ist! :-[

7

na biste auch ein Flohmarktgänger???

ich habe vor kurzem für meine kleine auch ein paar Winterstiefel auf dem Flohmarkt gefunden 3€ sie waren fast neu.

80 € finde ich schon etwas teuer..
ich meine es hat doch auch nicht jeder soviel Geld zu Verfügung um ständig neue Schuhe um den Preis zu kaufen.

Lg#blume

weitere Kommentare laden
3

Also an Schuhen spar ich auch nicht.
Billigdinger gibts hier nicht!

14

wer sagt denn das billig gleich schlecht ist?

lg iris

25

Das interessiert mich nicht.
Ich gehe in ein Fachgeschäft und kaufe anständige Schuhe.
Mein Sohn hat nunmal den geborenen Ricostafuß da kann ich nicht irgendeinen Schuh kaufen.

Ich kaufe für mich ja auch keinen Schrott.

Jeder so wie er meint,gell ? ;-)

weitere Kommentare laden
4

mach dich nicht verrückt und lass dich nicht vom Markenwahn anstecken.
Ich selber gebe zwar auch Geld für Kinderschuhe aus, verstehe aber auch Eltern, die dafür nicht das Geld haben. Am falschen Ende spart man deswegen noch lange nicht. Immerhin achtet ihr auf alles und wollt mit Sicherheit dass es eurem Kind gut geht. Auch günstige Schuhe können super Qualität haben. Wenn man nicht blindlings die erstbesten kauft, sondern vorher anprobiert und genau anschaut, reicht doch auch.
Ich kenne eine, die hat in meinen Augen am falschen Ende gespart: fürs Kind einen aus der Familie stammenden gebrauchten Autokindersitz benutzt, der 15 Jahre alt ist!!!! das fand ich nicht in Ordnung und habe es ihr auch gesagt.
Selbst die Aldikinderschuhe dürfen gar nicht so schlecht sein, sonst würdern sie nicht verkauft werden dürfen. Auch Schuhe müssen gewisse Anforderungen erfüllen, bevor sie verkauft werden.
Ihr macht euch Gedanken und stürzt euch nicht kopflos in den Schuhekauf. Man muß nicht immer mit anderen mithalten. Jeder so, wie er es sich leisten kann. Und wenn man dich deswegen in deinem Kreis schief anschaut, dann lass sie bleiben und such dir Leute, die nicht so ete petete sind.

6

Bist Du in unserer Spielgruppe ? Da hört man auch so etwas. Schuhe für 80 Euro sind doch übertrieben. 50 Euro leider normal. Ich hatte für Noah welche im Lidl gekauft(sollten als Ersatz sein bzw. wollte mit dem Kauf von "vernünftigen" schuhen noch etwas warten) aber das war wohl ein Reinfall. ER hat gestern beim Spazieren gehen mehr auf der Nase gelegen wie das er gelaufen ist. Muss an den Schuhen liegen. Also fahren wir morgen Winterschuhe kaufen, aber 55 Euro ist die Grenze.

9

Ach Quatsch, Ihr seid keine schlechten Eltern!

Avelyne trägt immer günstige Schuhe oder auch gebrauchte - 80 €! #schock und das für ein halbes Jahr... ist ja ok wenn man sichs leisten kann, aber die Schuhe sind deshalb auch nicht immer gleich besser, nur weil sie teurer sind!

Wahrscheinlich hat sich die betreffende Mutter selbst von Dir angegriffen gefühlt...

Gib nix drauf!

LG

marion

11

Hallo Nadine,

ich denke Du solltest diese Aussage der anderen Mutter nicht überinterpretieren. Der 2. Teil der Satzes: "...und man ja auch am falschen Ende sparen könnte!" der hätte auch von mir sein können. Deshalb würde ich mir aber nie das Recht rausnehmen andere Mütter, die günstigere Schuhe kaufen als Rabeneltern zu betiteln - was im übrigen auch vollkommener Quatsch ist.
Deshalb denke ich, dass auch die andere Mutter das nicht so gemeint hat.

Ich bin der Meinung, dass Schuhe, die eine gute Qualität haben auch etwas mehr Geld kosten. Gerade bei Kinderschuhen finde ich es wichtig, dass es wirklich richtig gute und vernünftige Schuhe sind. Die ersten Schuhe unseres Sohnes haben 45 € gekostet (das ist wie ich finde schon ein Haufen Geld). 80,00 € finde ich auch schon der Oberhammer. Ich denke, da gibt es günstigere für dieselbe Qualität. Das kommt allerdings auch auf den Hersteller usw an. Da gibt es auch noch Unterschiede. Und Winterstiefel kosten ja auch schon mehr als die "leichten Treter".

Aber generell halte ich von zu günstigen oder gar billigen Kinderschuhen auch nicht so viel. Da sich der Fuß der Kleinen noch in der Entwicklung befindet ist es speziell dort wichtig nicht zu sparen :-D
Sparen tu ich dann bei anderen Dingen. Ich ziehe meinem Sohn auch keine Markenklamotten (außer sehr günstig irgendwo ersteigert) an. Da wächst er viel zu schnell raus - er ist ja noch klein ;-) Das macht momentan keinen Sinn wie ich finde.

Aber bei den Schuhen gehts um die Entwicklung der Füße. Da kann man viel falsch machen.

So, nu ist mein Text doch ein bissel lang geworden, sorry. #hicks

Liebe Grüsse
Martina mit Finn (30.06.05)

12

Hallo du schlechte Mutter;-)

ich kaufe auch keine teuren Schuhe.Mein Sohn kam bisher auch mit "no name" Schuhen vom Lidl gut zurecht.
Die haben immer gut gehalten und Luca hat auch keine Stinkefüße bekommen.
Nur 1x hat er billige von Deichmann gehabt,die durfte ich nach 1,5 Monaten wegschmeisen weil die Sohle nie Nässe nicht zurückgehalten hat und Luca nasse Füße hatte.
Habe dann welche von Reno gekauft auch keine teuren.

Jetzt habe ich im Second Hand Laden, meines Vertrauens "fast neue" Elefanten Schuhe für 8 € gekauft.

Früher in der DDR waren die Schuhe noch schlimmer als die billigen heute und ich habe auch keine Fußprobleme.

Die wachsen so schnell aus den Schuhen und wenn ich überlege 80€ Schuhe die in 3-6 Monaten nicht mehr passen..
nee,nee das muss nicht sein.

Mein Mann sagt immer die Leute die immer nur Marken kaufen sind dann die,die am Ende des Moants kaum noch geld haben zum essen.Aber Hauptsache nach außen zeigen das man Geld hat (oder nicht)

fiori#blume

21

Hallo,
Ich kann mit allem was du sagst einverstanden sein, ausser der Aussage "ich hatte auch schlechte Schuhe und das hat mir nicht geschadet" und der Aussage deines Mannes#augen: Mal ehrlich, du wärst bestimmt froh gewesen, wenn du gute Schuhe gehabt hättest, oder? Das steht also in keiner Relation dazu, dass die Kinderschuhe heutzutage unverhältnismäßig teuer sind. Ausserdem sind solche Aussagen immer so#schock: "Ich bin auch ohne Fernsehen groß geworden", "mir hat der lange Schulweg zu Fuss auch nicht geschadet", oder "früher gabs auch keine Vorsorgeuntersuchung und die Kinder sind groß geworden" etc... sowas sagen die Urgroßeltern und mir wird immer schlecht dabei. Sorry, ist so...
Der Satz von deinem Mann ist nervig. Manche Leute haben eben so viel Geld, dass sie ihren Kindern teure Markenschuhe kaufen können ohne dass irgendjemand verhungern muss... vielleicht wird da einfach woanders gespart (ich rauche nicht, ich trinke nicht und spare damit ein Unmenge an Geld, wenn man bedenkt, wie teuer Zigaretten und eine Kiste Bier sind...;-))
Mütter, die teure Schuhe kaufen, sind nicht unbedingt eingebildete Schicksen, sie haben eben andere Prioritäten, oder? Die Mutter, die aber damit "rumprollt", ihren Kindern nur teure Schuhe zu kaufen, kann ich nur belächeln, denn sie hat nicht verstanden, dass es viele Menschen gibt, die einfach kein Geld haben. Und ich finde es allemal besser, warme Aldistiefel an den Füßen von KIndern zu wissen als zu kleine, kaputte oder zu dünne Schuhe im Winter. Das erlebt man immer wieder, wenn man wie ich in Einrichtungen mit vielen Kindenr arbeitet. Da fragt man sich dann: Haben die Eltern wirklich kein Geld für ein Paar Winterstiefel, dass gerade mal 10-20 Euro kostet (Aldipreise)? Ich kaufe Kinderschuhe dann günstig, wenn sie heruntergesetzt sind, ich achte dabei vorrangig auf die WMS-Angaben. Dafür spare ich bei der Kinderkleidung, das kann gern vom Flohmarkt oder auf jeden Fall 2.Hand sein.
So hat eben jeder seine Prioritäten, aber wir sollten darauf achten, niemanden deswegen vorschnell zu verurteilen...
Liebe Grüße,
gunillina

23

Mein Mann meint das eher so,das viele sich normal die Sachen nicht leisten können aber es trotzdem tun um nach außen was zu zeigen was sie gar nicht sind.

Wer sich leisten kann der prollt auch nicht damit.Meine Meinung.
Und wenn jemand betont,die Schuhe haben aber 80€ gekostet der will sich doch profitieren damit,oder nicht?

Und mit meinem Satz wollte ich aussagen das Billigschuhe nicht automatisch schlecht sind nur weil sie billig sind.
Aber das denken die meisten doch.
Ich hatte auch keine guten Schuhe damals und meinen Füßen geht es gut.Gut damals waren die Schuhe auch teuer aber taugten nix.
Trotzdem sind meine Füße nicht kaputt.

Ich denke man will damit nur die Eltern Ihr Geld aus den Taschen ziehen,damit sie teuer Schuhe kaufen weil sie angeblich die besten sind für Kinderfüße.

fiori#blume

13

Hallo Nadine,

ich bin der Meinung, dass billige Schuhe nichts mit schlechten Eltern zu tun haben. Da macht man sicher an anderen Kriterien fest.
Ich persönlich spare auch nicht an Schuhen. Die Winterstiefel meines Sohnes haben auch 80€ und 60€ gekostet. Dafür habe ich nicht drei Skianzüge, sondern nur einen im Schrank.

Ich selber ziehe ja auch keine Schuhe für 20€ an, warum soll es dann mein Kind?

Ich weiß nicht wie Aldi, Lidl und Co sind, habe dort noch nie Schuhe gekauft, aber ich gehe lieber in ein Schuhgeschäft.

Naja, mach dir mal nicht so viele Gedanken, hauptsache deine Tochter kann bequem laufen und hat trockene Füße (Ist das bei Lidl so?)

LG Anett und Philipp

Top Diskussionen anzeigen