Graue flecken auf den Vorderzähnen?

Hallo,
also, mein kleiner "großer" wird im November 2. Mit dem Zähneputzen klappt es eigentlich sehr gut. Mal 5 mal am Tag, mal kein mal, aber so weit so gut klappt es eigentlich.

Heute sind mir auf den vorderen Schneidezähnen graue Flecken aufgefallen. Könnte das ein Anzeichen von Karies sein?

Was kann man tun wenn es Karies ist? Noch mehr putzen?

Vielen Dank für eure Erfahrungen im Voraus.

Grüße
Cristina und Ruben

Hallo Cristina,

verwendet Ihr Flour-Zahncreme? Dann könnten diese Flecken davon kommen. Ihr dürft nicht zuviel Zahncreme auf die Bürste (max. erbsengroß) geben und GUT auf den Zähnen verteilen.
Vielleicht ist auch 5x mit Zahncreme zuviel des Guten?
Soviel ich weiß, kann es ein Anfang von Karies sein. Ich würd mal beim ZA vorsprechen, der kann mehr dazu sagen.

Viele Grüße
Susanne

Hallo Susanne,
ja, wir verwenden Theramed Junior mit Erdbeergeschmack und Fluor. Davon bekommt er aber nur 1 mal eine Miniportion auf die Zahnbürste. Wenn er mehr putzen will, nur mit Wasser. Vielleicht zu wenig Zahnpasta? Soll ich 2 mal am Tag mit Zahnpasta putzen?

Ich habe nämlich gehört, das zuviel Fluor die Zähne schädigen. Und er spuckt die Zahnpasta nicht wieder aus. Leider verweigert er das spülen.

Kann ich mit einem 2-jährigen schon zum Zahnarzt? Er macht ja bei der Ärztin schon den Mund nicht auf.

Vielen Dank für deine Antwort.
Cristina und Ruben

Hallo,

ich denke mal, lieber zuwenig wie zuviel in diesem Fall. Zuviel Flour ist auf jeden Fall schädlich, so wie Du schon gehört hast.
Dass die Kinder in dem Alter noch nciht ausspucken können ist völlig normal, das können sie wohl erst um 6 Jahre.
Vielleicht liegts auch an der Zahncreme. Versuch mal die Elmex Kinderzahnpasta.
Es sollen/reicht 2 Gaben Flour am Tag, also entweder 2x über Zahnpasta oder 1x mit Flourtabletten und 1x Zahnpasta.
Du kannst schon zum Zahnarzt, kannst ihm ja zeigen was er da machen soll.
Ich würde die Flecken schon mal zeigen, er kann Dir sicher noch mehr dazu sagen.

Viele Grüße
Susanne

Hallo!

Kann von der flourhaltigen Zahnpasta kommen, vorallem wenn man noch D-Flouretten dazugibt.
Mit einer Zahnpasta ohne Flour geht es nach einiger Zeit wieder weg, aber frage mal sicherheitshalber den Zahnarzt.

Mein KiA sagt, ab 2 keine Flourtabletten mehr, Zahnpasta (auch ohne Flour) und regelmäßig putzen reicht bzw. verschreibt er nur noch Vit.D und kein Kombipräparat mehr.

Manche geben eben kein Flourid mehr wegen diverser möglicher Nebenwirkungen, andere sagen, es muß sein und schadet nicht. Da gehen - wie so oft - die Meinungen auseinander.

LG Simone

Hallo Simone,

kurze Nachfrage:
"Mein KiA sagt, ab 2 keine Flourtabletten mehr, Zahnpasta (auch ohne Flour) "

Wie ist das mit der Zahnpasta gemeint? Dass Ihr nur 1x mit Flour putzen sollt?? Ist doch zu wenig, muß 2x täglich sein..... #kratz

Susanne

Hallo Susanne!

Mein KiA verschreibt z. B. keine Fluortabletten mehr sondern nur noch Vitamin D. Er ist auch gegen Zahnpasta mit Fluorid, da es irgendwelche Studien gibt, in denen vor Fluor gewarnt wird, da (angeblich?) krebserregend und #bla. Er gibt wohl seinen Kindern weder Fluortabletten noch fluorhaltige Zahnpasta.
Meine Hebamme ist der selben Meinung und handelt auch so.

Ich für meinen Teil gebe z. B. meiner Tochter (2 Jahre) keine Fluortabletten mehr, dafür putzen wir 2 mal täglich mit fluoridhaltiger Zahnpasta. Zudem verwende ich meist fluoriertes Salz und da bekommt sie auch schon einen Teil ab. Der Kleine bekommt weiterhin seine D-Fluoretten. Da unser KiA sich deshalb etwas "anstellt"#augen ,hole ich sie so aus der Apotheke und reiche den Beleg bei der Kasse ein oder hole ein Rezept vom Hausarzt. Geht auch.

Ich denke halt, wir alle haben von unseren Eltern als Kinder Fluoridtabletten bekommen, putzen teils seit 20, 30, 40,... Jahren die Zähne mit fluoridhaltiger Zahnpasta und leben immer noch. Jeder hat eine andere Ansicht und Meinung. Ich bleibe bei meiner Entscheidung.

LG Simone

weiteren Kommentar laden

Zahnarzt

Top Diskussionen anzeigen