Jeden Morgen das selbe…

Ich bin grad ziemlich fertig und weiß nicht wie es weitergehen soll…seitdem unsere Tochter 10 Monate ist geht sie zur Tagesmutter. Und seitdem sie 1,5 ist gibt es jeden Morgen beim abgeben tränchen und des Öfteren richtige Wutanfälle. Heute teilte mir unsere Tm mit das es so nicht weitergehen kann und es nicht länger handelbar wäre…wir müssen beide arbeiten und nun weiß ich nicht wie es weitergehen soll…hab nun erstmal meine Arbeitszeit verschoben und bringe sie später hin…habt ihr noch andere Tipps?
Ich weiß mir keinen Rat mehr…
Lg

1

Lässt sie sich denn nicht beruhigen?
Ist irgendetwas vorgefallen, dass sie nicht mehr hin möchte?
Ist sie allgemein anhänglich zur Zeit?
Wie ist dein Verhältnis zur Tagesmutter?
LG

4

Meistens schon, aber das dauert teilweise echt lange. Das Verhältnis ist super, nachmittags will sie kaum nachhause.

Sie ist nur wenn „abgeb Zeit“ ist deutlich anhänglicher, ansonsten aber wie immer.

Ich hätte dazu schreiben sollen, das Theater geht seit einem halben Jahr.

2

Ich denke solche Phasen sind normal. Warum ist das ein Problem, weint sie da stundenlang?

3

Heute musste ich nach einer Stunde kommen…sie war wohl völlig außer Rand und band. Das ist wohl öfter so und wenn andere Kinder die nach ihr kommen sie hören, seien diese wohl oft abgeschreckt…

5

Hab es vergessen zu erwähnen, die Phase dauert aktuell bereits 6 Monate.

6

So eine Phase hatten wir auch 😪

Was meinem Sohn geholfen hat:
- wir haben ausgemacht, dass er mal hingeht und es sich anguckt. Wenn er keine Lust mehr hat, hole ich ihn sofort ab (hätte ich natürlich auch gemacht, war aber nie nötig!)

- ich durfte mal ein paar Minuten dort bleiben, bis er sich beruhigt hatte und gespielt hat

- Kuscheltier mitnehmen! Sein Kuschelhund war wochenlang sein liebster und teuerster Begleiter

- ein Herz auf die Hand malen. Wenn er traurig war, soll er auf seine Hand gucken und dann weiß er, dass ich in der Nähe bin und ganz fest an ihn denke (oder so 😇)

7

Oh die letzte Idee ist ja mega süß, vielen Dank für die Tipps 🥰
Die Phase dauert bereits ein halbes Jahr…

8

Also bei uns ist es so,dass ich den kleinen Mann in die Kita bringe! Früh wenn wir aufstehen und Zähne putzen ,da singe ich schon im Bad:" wir gehen heute in die Kita"!! Beim Frühstück erzähle ich meinem Sohn ,dass der Papa ist schon arbeiten ,Mama geht auch arbeiten und der kleine Mann geht auch in die Kita arbeiten ( und immer schön lächeln)nach dem Frühstück darf er sich ein Spielzeug aussuchen ,was auch in die Kita darf.dann wird sich angezogen und wieder laut und freundlich gerufen : " Kita ,wir gehen in die Kita!" Ich nenne alle Erzieher bei Namen und alle Kinder aus seiner Gruppe und sage ,dass sie den kleinen Mann vermissen und wollen mit ihm spielen! Abschiedskuss gibt es schon am Eingangstor in die Kita,weil der kleine Mann muss ja so viiiieeele Leute gleich grüßen und arbeiten !!
Vielleicht kannst du das ausprobieren.

9

Super Idee, werden wir direkt ausprobieren, vielen Dank.

Top Diskussionen anzeigen