BITTE HILFE Wie lange nachts Pre Nahrung?

Ich muss schon wieder mal fragen... ich beschäftige mich not gedrungen seit einiger Zeit mit dem oben genannten Thema.
Klar laut Arzt und Hebamme brauchen brauchen Kinder nachts keine Milch mehr, Wasser würde Komplett reichen
Unser Problem daran ist, dass unser kleiner momentan noch mindestens 3x wach wird und seine Flasche erfordert, anders bekommt man ihn leider nicht beruhigt. Er trinkt dann zwar Wasser mit einem Löffel Pre, aber dann wird er die Nacht noch öfter wach als sowieso schon. Wir haben schon mehrere Male diese Versuche gestartet die Pre bis auf einen Löffel auf 180ml zu reduzieren, aber das Übel daran ist dass er dann wie gesagt noch öfter kommt und die Windel das auch bei weitem nicht aushält dass er entweder komplett nass ist oder wir nachts wechseln müssen
Wie lange habt ihr nachts die Pre unverdünnt gegeben? Sie sollen ja auch nachts Wasser trinken weil sie ja sonst dick werden und Zähne und und und..ich weiß nicht mehr was richtig knd was Falsch ist. Hoffe auf eure erfahrungen

1

Wie alt ist denn dein Kind? Meine Tochter brauchte bis sie 1,5 Jahre alt war nachts noch eine Flasche Milch

2

Also laut der Vertretung meiner Kinderärztin ,so lange Milch oder Pre geben , wie die Kinder das brauchen.
Ich würde ehrlich gesagt Pre nicht verdünnen , das schmeckt doch bestimmt garnicht.
Wie alt ist denn dein Kind ??
Meiner wird jetzt 16 Monate und braucht auch noch Nachts seine Milch ( ich stille noch )
Geb ihm das was er braucht.
Lg

3

Dein Kind ist laut deinem Account 1 Jahr alt.
Gib ihm nach Bedarf und rühre bitte die Milch normal an. Hunger ist echt richtig blöd, gerade nachts.

4

Ja sorry hab es gar nicht rein geschrieben, er ist gerade n Jahr alt..

12

Unser Kind bekommt sie mit 13 Monaten auch noch...

26

oh 1 Jahr? Bitte verdünne gar nichts sondern gib ihm einfach die Milch wenn er sie möchte! Meine Tochter ist jetzt 2 Jahre und wir haben erst jetzt aufgehört mit der nächtlichen Milchflasche. Mit einem Jahr wäre daran noch nicht zu denken gewesen.

Alles Gute! 😊

5

Hi,

also ich würde das noch ganz locker sehen. Viele Kinder brauchen mit einem Jahr noch die Milch.
Gib ihm die. Versuche es einfach in 3 Monaten nochmal es mit Wasser zu ersetzen. Wenn es wieder nicht klappt, dann warte nochmal ab.
Die kleinen wachsen noch so viel und gehen so viele Entwicklungssprünge durch.

Und ja, es ist nicht optimal für die Zähne. Aber nachts Hunger und ein unzufriedenen weinendes Kind ist auch nicht optimal. 🤷🏼‍♀️

Also gib ihm die pre, ohne zu verdünnen. Und Versuche es bei Bedarf einfach später nochmal. Kann ja auch sein, dass es sich bis dahin von alleine erledigt hat. 😊

Liebe Grüße 🍀

6

Mein Kind hat mit 1 Jahr auch nachts noch eine Flasche bekommen, aber nur phasenweise. Dennoch hat er die ganz normal abgemischt bekommen. Grad wenn die Kinder einen Schub haben, haben sie einfach mehr Hunger. Schone dich und deinen Sohn und gib ihm eine normale Pre.
Das Problem mit den Zähnen ist va, wenn er ewig dran nuckeln würde und ständig Pre im Mund hätte. Wenn er aber die Flasche trinkt und du sie dann wieder wegräumst, ist das nicht ganz so schlimm.

7

Dein Kind ist ein Jahr alt, lass es nachts pre trinken. Ich sehe da nicht schlechtes dran, andere werden in dem Alter nachts gestillt, da fragt auch keiner danach.

Unsere Tochter hat bis sie ca 2,5 Jahre war pre bekommen. Vor dem Schlafen und auch nachts wenn sie diese wollte.
Danach sind wir auf kuhmilch umgestiegen, diese bekommt sie jetzt mit 3 immer noch vorm schlafen und wenn sie mal nachts wach wird und eine möchte ist das auch ok. Ich weiß sie schläft danach weiter , also warum sollte ich sie ihr verweigern?!

Ach so wir hatten zum Schluss ca 2 löffel pulver auf 120ml Wasser. Damit sind wir gut gefahren

8

Unser Kinderarzt hat das auch gesagt. Ich war total irritiert und habe es dann ignoriert. Unser Sohn ist mittlerweile eindreiviertel und trinkt in der Regel nachts nicht mehr. Aber wenn er im Wachstum Hunger hätte, würde ich ihm ohne zu zögern normal dosiert Pre geben.

9

Wächst du nie navhts auf und denkst dir: jetzt was essen wäre schon gut...
Mir passiert das hin und wieder. Dein Kind ist im Wachstum. Es ist nix falsches daran Nachts eine Mahlzeit zu geben. Oder mehrere. Der einzige Mensch, der sicher weiß, wann dein Kind zu irgendeinem Zeitpunkt keine Nahrung braucht, Ist dein Kind. Sowohl Kinderarzt als auch Hebamme sind Leider gefühlt aus dem letzten Jahrtausend mit ihren Ansichten.
Auch verdünnen ist nicht gut. Du reduzierst deinem Kind wichtige Nährstoffe.

Meine Tochter ist fast 2 und trinkt nachts noch. Gerade weil auch die Backenzähne kommen. Wenn sie soweit ist, dass sie nachts durchschläft wird sie auch nichts mehr trinken. Wollen. Die Brust ist bei ihr aber vor allem Nähe. Wirklich trinken tut, sie einmal nachts. Wenn überhaupt.

Sie geht übrigens in die Kita, ist ein offenes, gesundes ruhiges Kind und ist sogar eher schmal und leicht für ihr Alter. Man kann nicht sagen, dass sie mehr bekommt als sie braucht. 😉
Also Gib deinem Kind einfach die Nahrung die es braucht. Nahrung niemals vorenthalten. (außer es ist die 10. Tafel Schoki 🤣🤣🤣) ich würde das weder mit Hebamme noch mit Kinderarzt thematisieren. Die Hebamme hat in dem Alter eh nix zu melden. Und der Kinderarzt soll sich darauf konzentrieren den Schnupfen zu kurieren und die Impfungen zu setzen. Bei einem gesunden Kind braucht er sich in die Ernährung gar nicht einzumischen.

Top Diskussionen anzeigen