Panik vor Kind

Hallo, ich habe eine vielleicht merkwürdige Frage, aber vielleicht kennt es ja jemand.
Meine Tochter ist 4. hat sich zuletzt vor 2 Jahren Erbrochen und vor 4 Wochen das letzte mal.
Und seitdem ist es richtig schlimm.
Ich habe immer Angst, es könnte wieder passieren. Auto fahren kann ich gar nicht mehr mit ihr, ich kriege richtig Panik mit Bauchweh, Schweißausbrüchen und wackeligen Beinen.

Ich habe in zwei Wochen einen Arzt Termin aber es ist inzwischen so schlimm, dass ich sie am liebsten nicht im mich haben will.
Ich weiß auch, es ist eine Kopfsache….. ablenken geht nur bedingt, weil irgendwie sich immer wieder so ein Gedanke kommt….

Vielleichtbhat jemand einen Rat oder Tipp?

Viele Grüße

1

Hallo!
Wovor genau hast du Angst? Davor dass dein Kind erbricht oder davor dass ihr dabei etwas passiert oder davor dass du sie Situation dann bewältigen musst?
Was war so schlimm daran, als sie sich das letzte Mal erbrochen hat?

4

Ich habe Angst, dass sie sich erbrechen muss und dann natürlich das ganze drum herum.
Ich weiß nicht, warum es so schlimm ist mit einmal. :(

2

Verstehe dein Problem nicht so ganz. Was genau ist denn schlimm daran? Erbricht deine Tochter so oft und steckt eine Krankheit dahinter die dir Angst macht?

3

Hallo
Wenn ich dich richtig verstehe, hast du Angst vorm Erbrechen. Also eine sog. Emetophobie.

Das hatte ich auch. Bis zu meiner Schwangerschaft 2019.
Ich hatte die schwere Form von Schwangerschaftsübelkeit und hab bereits kurz vorm positiven Test bis und mit Geburt erbrochen. Ich musste mich in den unmöglichsten Situationen übergeben: im Zug, bei einer Weiterbildung (die ich geleitet hab), bei den Schwiegereltern, im Restaurant...überall.
Ich habs dadurch gezwungenermassen "überwunden". War wie eine tägliche Konfrontationstherapie...🙄

Lass Dir helfen. Man bekommt es mit (Verhaltens-) Therapie gut und relativ "schnell" in den Griff.

Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen