Kind knapp 5 nicht trocken

Hallo ihr lieben,

Unser Sohn wird 5 Jahre alt und tut sich sehr schwer mit dem trocken werden.
Er ist tagsüber ohne Windel, was auch super funktioniert.
Allerdings nicht in der Kita, er ist immer so ins Spiel vertieft, dass er es nicht rechtzeitig auf Toilette schafft.
Das große Geschäft traut er sich nicht in die Toilette zu machen.
Nachts macht er so viel Pipi, dass die Windel zum Teil sogar ausläuft und das komplette Bett nass ist.

Habt ihr Vll Tipps, wie ich ihm „helfen“ kann ihm ist das ganze selbst sehr unangenehm.
Wenn er sein großes Geschäft in die Windel macht, ekelt er sich sogar.

Danke

1

Hi,

ist denn ärztlich alles abgeklärt ?

Ich würde wohl, wenn alles in Ordnung ist Gesundheit, Trainingshosen kaufen und üben.
In dem Alter müsste er es ja schon merken und das er tagsüber zu Hause trocken ist, spricht ja auch dafür, dass er es schon kann.
Ich denke, wenn er in der Kita ein paar Mal in die Hose machen würde und es eben nicht durch die Pampers aufgegangen wird, dass er dann in Zukunft schneller hingeht.

Habt ihr sowas in die Richtung denn schon einmal probiert ? Oder im Sommer viel nackig laufen lassen, sodass auch sein großes Geschäft Mal einfach so rauskam?

2

In der Kita trägt er auch keine Windel.
Er wird dort je nachdem 2-3x umgezogen.

Wenn es um das große Geschäft geht, hält er es so lange ein, bis er eine Windel bekommt.

3

Okay, aber dann scheint ja etwas nicht zu stimmen.

Habt ihr das denn Mal ärztlich abklären lassen ?

weiteren Kommentar laden
5

Hallo!

Kennt ihr Klingel-Hosen? Bei unserer Nr. 1 habe ich mich total dagegen gewehrt, aber als Nr. 2 mit 6 Jahren nachts noch nicht trocken war, habe ich so ein Ding vom KiA für sie verordnet bekommen und siehe da, beim ersten Tropfen Alarm, Kind hält ein, Rest auf dem Klo... (Nur dort soll man den Magneten anbringen, der das Klingeln wieder stoppt.)

Ansonsten ist das nachts nicht trocken sein gar nicht so selten. Warum sonst führt jeder Durchschnitts-Supermarkt Huggies für Kinder bis 15 Jahren??

Wenn er beim großen Geschäft nach einer Windel verlangt, ist er ja so gut wie sauber. Mag er das Klo nicht?? Vielleicht kauft ihr mit ihm ein cooles Töpfchen (Bobby car oder Fisher Price mit Geräusch) als Zwischenschritt. Töpfchen statt Windel auf Verlangen.

Alles Gute,
Gruß
Fox, die ein Jahr lang unnötig Bettzeug gewaschen hat, weil sie dachte, das Kind müsste doch merken, dass es nass ist...

6

Vielen Dank für deine Antwort!

Klingel Hosen kenne ich tatsächlich nur aus Erzählungen.
Mein Mann hatte als Kind sogar eine.

Er hat für die Toilette einen Aufsatz, das klappt für Pipi auch prima.
Auch im stehen, (Junge) gar kein Problem.

Er hat auch so ein Kinderklo, was Musik spielt, sobald man es benutzt.
Das mag er gar nicht.
Beim normalen Töpfchen kam er selber auf die Idee dort eine Windel hineinzulegen für das große Geschäft, allerdings konnte er es dann trotzdem dort nicht tun.
Er schämt sich auch immer sehr wegen dem Geruch. Das sagt er sehr oft, dass ist ihm unangenehm…
Fürs Bad habe ich nun auch eine richtig tolle Duftkerze um ihm das zu „erleichtern“ aber dann fällt ihm plötzlich ein, dass er Angst hat in die Toilette zu fallen. Was durch den Klositz ja nicht möglich ist und beim kleinen Geschäft ja prima klappt.

8

Hallo!

Aber mit der Info von deinem Mann hast du einen Teil der Erklärung für euer Problem. Mein Mann und ich waren auch eher von der späten Sorte und die Mischung zusammen ergab dann zwei Mega-Spätchen...

Ich würde mit dem KiA sprechen, die Klingelhose in Erwägung ziehen, wenn der Kindergarten mitmacht und die Geschichte mit den Windeln noch etwas länger stressfrei angucken. Es ist ja eine Lösung. Er ist ja an sich sauber und ihr habt kein großes Geschäft im Schlüppi... Vielleicht solltest du ihm noch erklären, dass das Puh im großen Klo nicht so stinkt wie in der Windel?

Alles Gute,
Gruß
Fox

7

Unsere Kleine trinkt auch seit einiger Zeit sehr viel nachts, da hilft leider nur mindestens einmal nachts wickeln, sonst ist morgens alles nass.
Ansonsten ist es nicht so ungewöhnlich für Jungs, in dem Alter nicht trocken zu sein. Besonders nachts kann das wohl bis zu 10 Jahren gehen, das kann vererbbar sein oder auch hormonelle Ursachen haben (weiss ich von meinem Schwager, der es selbst hatte und sein Sohn jetzt auch).
Ich würde es mal beim Kinderarzt ansprechen, man kann es auch medikamentös behandeln.

Top Diskussionen anzeigen