Fieber und stöhnen im Schlaf

Seit zwei Tagen macht sie grunzende Geräusche beim Einschlafen, ich habe mir schon gedacht, dass da ein Infekt im Anmarsch ist und die Geräusche davon kommen.

Seit heute läuft die Nase und die Temperatur steigt noch, die Hände und Füsse sind noch kalt und der Rest glüht schon.

Was mich nur stutzig macht ist, dass sie stöhnt. Auch wenn sie wach ist, aber jetzt beim Einschlafen richtig doll. Es klingt wie ein stöhnen und wimmern. Sollte ich ihr ein Zäpfchen geben damit sie in Ruhe schlafen kann oder das Fieber seine Aufgabe erfüllen lassen ? Sie tut mir so leid wie sie da liegt und stöhnt 😩😩😩😩 wir haben noch nicht so viel Erfahrungen mit Infekten, sie ist 19 Monate und das ist unser erster 🙈

1

Jetzt ist sie eingeschlafen und das stöhnen hat aufgehört. Jetzt werde ich sie definitiv nicht mehr wecken um ihr ein Zäpfchen zu geben.

2

Das kann man pauschal nicht sagen. Es gibt Kinder die 39 Fieber haben und denen es super geht und andere 37,5 und wimmern.

Ich würde in erster Linie viel kuscheln, vorlesen und Co damit das Kind nicht zu viel tobt und wenn abends nicht schlafen kann gibt's auch mal n zäpfchen.

Dein Kind lag ja soweit ruhig im Bett, da würde ich nicht extra n zäpfchen geben.

3

Hi,

das ist ja auch immer Ermessenssache. Junior war schon mit 40°C super drauf und ist hier durch die Gegend gerannt und er hat schon mit 38°C einen ganz quengligen Tag gehabt. Wenn ich meine, dass es ihm wirklich nicht gut geht und er auch Schwierigkeiten hat in den Schlaf zu finden, dann bekommt er was.

Wenn er beim Einschlafen nur ein bisschen wimmerte, aber trotzdem problemlos einschläft und dann auch schläft würde ich nichts geben.

Ich hatte auch ein paar Mal "Pech" und habe es falsch eingeschätzt und ihm nichts gegeben und dann wurde er nach kurzer Zeit wieder wach und ihm ging es hat nicht gut. Dann gibt's hier Fiebersaft und vieeel kuscheln. 😊

Top Diskussionen anzeigen