Suche nach gutem bollerwagen

Hallo ihr lieben!
Wir sind auf der Suche nach einem guten Bollerwagen und ich dachte mir ich frag mal euch, weil ihr habt immer gute Tipps.
Was uns wichtig wäre ist, dass er gut faltbar ist, eine gute Bereifung (Sand, Gelände), platz/traglast für 3 Kinder und etwas Gepäck.
Was habt ihr da so erfahrungen? Habt ihr sonst noch Tipps auf was man achten sollte?
Danke schon mal und liebe Grüße

1

Guten Morgen,

ich kann dir leider nur bedingt weiterhelfen, ABER schau mal bei Instagram, bei Janni Höhnscheid „thehappytribe“ und Sylvana Wollny gibt es oft Werbung für Bollerwägen. Nicht dass ich einen bräuchte, aber die sagen schon gut aus. Zum Schieben und zum ziehen, mit Dach, viele Extras etc.

2

Wir selbst haben einen von Fuxtec. Sind soweit auch zufrieden.
Freunde haben einen von elvent und den finde ich noch nen Tacken besser als unseren.

3

Bei Fuxtec gibt es ab Ende des Monats einen neuen mit 4 Sitzplätzen. Der ist auch glaube ich fürs Gelände.
In den normalen Wagen ist glaube ich eher 1 Kind und Gepäck oder höchstens 2 Kinder.

Wir lieben unseren Fuxtec Wagen.

4

Wir haben einen Beachtrekker gebraucht geschenkt bekommen und der scheint echt unkaputtbar, ist neu aber auch teuer.

5

Danke für euer Tipps!
Na da hat man die Qual der Wahl🙈

Im Moment tendieren wir zu elvent oder Fuxtec.
Der Beachtrekker hat vorne ja so einen schmalen Radstand. Das streckt uns etwas ab, weil das kennen wir schon von den dreirädrigen kinderwägen, dass das instabil/unangenehm ist (zumindest für uns).

6

Wir haben den Beachtrekker und ich kann fa slur empfehlen. Das ist gold wert, dass die vorderen Räder nicht in der gleichen Spur sind wir die körnigeren Räder. Es ist gar nicht instabil, im Gegenteil wird es dadurch geländegängig.
Haben unseren auch gebraucht gekauft und weil er absolut unkaputtbar ist, wird man ihn auch immer wieder gut verkaufen können.
Übrigens wird er durch den Radstand vorne und die Deichsel auch extrem wendig, was super ist. Man kann den fast auf der Stelle rangieren.

8

sorry für das Kauderwelsch: also es ist von Vorteil, dass Vorder- und Hinterräder in unterschiedlichen Spuren fahren. Gerade in Sand oder anderem weicheren Gelände. Die Fahrspur für die Hinterräder ist dann nicht schon von den Vorderrädern ausgefahren.

7
Thumbnail Zoom

Wir sind gerade an der Ostsee. Alle Familien mit Beachtrekker oder Ulfbo könne im Sand fahren, oder auch Hauck Eco. Fuxtex-Familien kommen nicht durch den Sand und müssen dann tragen.

Und noch was zum Beachtrekker: Der ist minimal aufwändiger auseinander zu klappen, weil man dann noch zwei Zeltstangen einfädeln muss. Aber genau an diesen Zeltstangen lassen sich dann ganz einfache Fahrradpacktaschen anklipsen und dadurch der Stauraum enorm erweitern.

9

Mhm das mit den spurrinnen was du oben geschrieben hast klingt natürlich logisch.
Wir hatten so ein thule wagerl (urban glide 2 double), da war das schon immer etwas mühsam, wenns nicht auf ner Ebenen Fahrbahn war oder auch ein randstein in die Quere kam.
Aber tragen am Strand ist ja dann auch nicht sinn der Sache, da kann man ja dann beim Strandurlaub gleich bei buggy und Co bleiben...
Das mit den Fahrrad packtaschen ist ja natürlich auch sehr praktisch.
Danke auch für deinen input!
Uiuiui da müssen wir noch gut überlegen🙈

10

es sind ja hier trotzdem zwei Reifen vorne und jeder einzelne davon auch noch ziemlich dick, daher lässt sich das m.E. nicht mit eurem urban glide vergleichen und ich hätte diese Sorge da nicht.

Top Diskussionen anzeigen