Tagesgestaltung

Was macht ihr den ganzen Tag lang mit euren Kindern? J ist 21 Monate alt und wir lesen den ganzen Tag Bücher oder spielen im Sand. Teilweise spielt er alleine die meiste Zeit spiele ich mit ihm und es ist einfach nur langweilig weils immer das selbe ist 😅 wir wohnen in einem 400 Einwohner Dorf und es gibt nicht mal einen Spielplatz 🙄 nächstes Jahr ziehen wir zum Glück in eine Kleinstadt allerdings wird unsere Wohnung aktuell erst gebaut. Ich sterbe hier vor Langeweile. Zwei Tage die Woche geh ich immerhin arbeiten das mein Hirn ein bisschen einen Reiz von außen bekommt 😅

Also erzählt mal was ihr so spannendes macht das euer Hirn nicht vom nichts tun abstirbt 🤦🏻‍♀️

1

Malen, basteln, Filzen, Sticker kleben, backen, salztest, Blumen Pflücken

8

J steckt noch alles in den Mund 🙄 Blumen pflücken geht 😅😅 die Stifte isst er

10

😀

2

Du wohnst im Moment auf dem Land dann schaut euch die Natu an in Wald und Wiese. Mein Sohn hat Grashüpfer durch die Gegend gescheut und Kellerasseln gesammelt in dem Alter.

Zuhause habe ich viel gelesen und mit Knete gespielt. Malen, basteln und Filzen ist für meinen Sohn nichts.

Aber wenn ich einen großen Karton hatte würde der als Auto, Haus oder Burg umgestaltet und hat oft 2 Wochen für Spaß gesorgt bis ich von dem großen Teil genervt war und es entsorgt habe.
Mein Sohn liebt auch heute noch zu Handwerken, natürlich in dem Maße seiner Fähigkeiten. Mit einem Akkuschrauber Könnte er super umgehen und hat Schrauben in Bretter gedreht oder mit dem Hammer hantiert. Das geht aber natürlich nur mit Aufsicht.

3

Vormittags machen "wir" Haushalt zusammen und gehen auf den Markt.

Nachmittags drehen wir gerne eine Runde mit dem Laufrad zur Baustelle um die Ecke oder hier im Wohngebiet.
Oder wir machen einen Spaziergang zum Fluss zu den Enten und gucken auf dem Weg Autos.

Zwischendurch spielt unser Sohn (fast 2 Jahre) aber auch viel allein in seinem Zimmer mit seinem Duplo oder guckt sich Bücher an. Manchmal spielen wir auch Fußball im Wohnungsflur.

Wenn es ganz heiß ist, gehen wir oft auch morgens schon raus.

Ich setze mich oft zu ihm ins Zimmer und lese oder daddel am Handy, wenn er alleine beschäftigt ist.

4

Ja das machen wir auch. Wir gehen vormittags meist spazieren (kann die Hitze gar nicht leiden 😅) oder fahren einkaufen. Dann kochen, essen, Haushalt, Mittagsschlaf und dann gehen wir in den Garten. Dort kann J sich nicht mehr allein beschäftigen und ich muss überall mit gehen 🤦🏻‍♀️ Dann gehen wir im Garten auf und ab. Es langweilt mich hier einfach so. Könnt kotzen wenn ich dran denk noch 1,5 Jahre hier wohnen zu müssen.

Das tragische ist dann noch das ich leider keine einzige Freundin hab. Eine Bekannte mit Kind im gleichen Alter haben wir. Die hat aber fast nie Zeit 😩

5

Das kann ich voll verstehen. Wir haben leider keinen Garten und dank Corona auch nicht so richtig Anschluss gefunden.
Zum Glück haben wir einen Nachbarn in seinem Alter, mit dem er gelegentlich spielen kann, und die Spielgruppen gehen gerade wieder los.
Mein Mann ist auch normalerweise schon gegen 3 zu Hause. Sonst würde ich wohl auch durchdrehen.

weitere Kommentare laden
7

Unser Sohn geht zur Fremdbetreuung, ich oder mein Mann holen ihn täglich nach seinem Mittagsschlaf ab.
Dann machen wir unterschiedliche Sachen:

Zuhause:
Kneten, basteln, puzzeln, spielen, Musik hören, tanzen, eigentlich alles das, was unser Sohn möchte

Unterwegs:
Spielplatz, Eis essen, Tiere gucken, Bagger gucken

Wir treffen uns aber auch regelmäßig mit den anderen Eltern und ihren Kindern aus der Kita, da wird einem nicht langweilig. Wir Eltern können beim Kaffee quatschen und die Kinder spielen gemeinsam.

Ich weiß, viele sprechen sich gegen eine Fremdbetreuung aus, ich kann das ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Unser Kind trifft andere Kinder, wir Eltern haben Kontakt zu anderen Eltern in ähnlichen Lebenssituationen und Langeweile kommt bei uns eigentlich nie auf.

9

Es gibt doch wieder massenhaft Kurse, die angeboten werden (turnen, Musikgarten, etc).
Wenn es bei euch keinen Spielplatz gibt, dann fahre eben in den nächsten Ort, in denen es einen gibt. Tierparks, Zoos, etc haben doch auch alle wieder auf.

11

Ich denke es hängt auch viel vom Kind und seinem Wesen ab, was an Beschäftigung möglich ist. Ich kann mir das zum Beispiel gar nicht vorstellen mit meinem Kind den ganzen Tag Bücher zu lesen oder im Sand zu spielen, vor allem wegen ihm nicht. Dafür hat er die meiste Zeit zu viele Hummeln im Po 😂 Unser Sohn braucht Bewegung und somit habe ich dann eher selten das Problem mit Langeweile, eher mit fehlender Ruhe 😅 Wenn er Mal ausnahmsweise keinen Bewegungsdrang hat nutze ich die Gelegenheit und packe ihn in den Jogger um Mal laufen zu gehen, er schaut sich dann die Landschaft an. Die restliche Zeit hält er mich auf Trab und wir gehen spazieren, Klettern auf dem Spielplatz, arbeiten oder matschen im Garten, albern auf dem Sofa rum oder machen zusammen Hausarbeit.

12

Als ich nur 1 Kind hatte machten wir morgens meistens ein bisschen Haushalt. Manchmal raus eine Runde drehen. Mittags waren wir 2x die Woche bei den omas essen. Nachmittags spielplatz, einkaufen, kleine unternehmungen oder Freunde Besuchen. Drinnen die üblichen spiele halt. 2 Tage war ich auf Arbeit.

Wenn du mobil bist würde ich dir empfehlen mehr zu unternehmen. Diese Flexibilität hast du wahrscheinlich nur jetzt mit 1 kind. :)

15

Gerade auf dem Dorf geht doch soooo viel:

- durch Pfützen springen
- im matsch spielen
- an einem kleinen Fluss Schiffe schwimmen lassen
- Tiere ansehen und ggf füttern
- im Garten einfach mal eine Wanne mit Wasser hinstellen, becher, Gießkanne...
- Blumen Gießen
- malen
- Ball spielen
- dreirad oder pucky fahren
- im Garten werkeln, Unkraut zupfen usw
....

Mein Tag ist viel zu kurz 😅😊🤣

16

Und jetzt im Sommer
FREIBAD, SEE oder so ... das ist hier wirklich der Hit schlecht hin

Top Diskussionen anzeigen