Sessellift fahren

Liebe Leute ich würde gerne meine Tochter auf den Berg mitnehmen, wo es nur einen Sessellift gibt. Sie ist 13 Monate alt und sehr unruhig. Wenn sie was nicht möchte dann kann man sie so gut wie gar nicht festhalten. Deshalb hab ich beim Sesselliftfahren große Sorge.
Eine Möglichkeit wäre in der Trage, jedoch lassen dies die Betreiber nicht zu.
Am liebsten hätt ich einen Gurt, so dass ich sie an mich binden könnte, damit sie ja nicht runter fällt (beim letzten Mal hat sie ihre Schuhe runtergestrampelt, und ich will nicht dass sie unter dem Bügel durchrutscht).

Gibs da irgendwas oder hab ich da einfach Pech und ich kann maximal mit einer Gondel fahren?

Danke euch!!

1

Ich glaube, manche Dinge kann man mit Baby / Kleinkind einfach nicht erzwingen. Verzicht. Das ist nunmal so - und ja wirklich nur ein vorübergehender Zustand.

Nein, ich richte mich sonst nicht komplett und ausschließlich nach meinen Kindern. Aber hier würde ich kein Risiko eingehen.

2

Kann ich mich nur anschließen.

3

Ich stelle mir grade das herunterbaumelnde schreiende Kind vor… Also wirklich, auf manche Dinge kann man sich wohl wirklich eine Weile verzichten.

4

Ich habe schon öfters gesehen, dass Babys/Kleinkinder sogar auf den Klettersteig mitgenommen werden (was ich sehr bedenklich finde), aber da wir in den Bergen wohnen ist ein Lift eine übliche Transportform und die Frage daher nicht aus der Welt gegriffen. Hier krieg ich aber das Gefühl als könnte ich auf was weltfremdes nicht verzichten? Oder verstehe ich das falsch?
Wenns nichts gibt dann ist es eben so, aber falls es doch eine sichere Variante gibt, dann wäre ich dankbar und wir können unseren Tag auf der Alm genießen.

Also danke, falls ihr Erfahrungen habt :)

5

Wir wohnen auch in den Bergen. In der Regel gehen wir zu Fuß😉. Die Kinder je nach alter in trage oder kraxe oder eben selbst laufend. Ja auch meine 5 jährige geht übrigens mit uns Klettersteige. Wir sind erfahren und sichern natürlich zusätzlich. Zu deiner Frage: ich waste tatsächlich nichts um sie im Sessellift zu sichern. Auch ich hatte da im Winter beim Skifahren mit der damals 3 jährigen Schon manchmal echt Probleme und bedenken. Im Alter deines Kindes half bei uns einfach nur ganz fest halten und auf den Schoß setzen. Evtl mit einem Klettergurt und Seil an dir zusätzlich fixieren? Ich weiß nur nicht ob es solche Gurte schon für so kleine gibt. Wir hatten als die Kinder kleiner waren den fraggle edlerid…

6

Wenn man das Kind auf dem Schoss nimmt, kann man es ja gleich in der Trage packen. Oder Kraxe auf dem Rücken und man sitzt leicht schräg. Warum sollen die Betreiber das nicht zulassen?

weitere Kommentare laden
7

Ob das jetzt sinnvoll ist einen Gurt zu suchen oder drauf zu verzichten, darüber lässt sich sicher streiten 😅

Aber schau doch mal nach Hochstuhlgurten, da gibt es ganz verschiedene Systeme. Statt um die Stuhllehne kannst du den Gurt sicher einfach um dich machen.

Zb sowas hier:
Sunnybaby 10066 - Kinderschutzgurt, Textil, schwarz https://www.amazon.de/dp/B002X794KA/ref=cm_sw_r_cp_api_glt_i_BXVZWZAT2S1KG8B1EM5G

8

Nein um Gottes willen! Da hast du "Pech" gehabt und kannst halt nur da hin, wo ne Gondel hinfährt.

10

Ich würde da ehrlichgesagt verzichten, solange mein Kind nicht versteht, dass man in do einer Situation sitzen bleiben muss.
Möchte mir gar nicht vorstellen was da passieren könnte.

Ansonsten gibt es solche "kinderleinen" evtl war das was. Hab das irgendwo in einem gebierge mal gesehen, das es empfohlen wird.

https://www.amazon.de/Sicherheitsgurt-Ziehgurt-Lernhilfe-Skitrainer-Pferdeleine/dp/B01MS40PFT/ref=mp_s_a_1_13?adgrpid=72147883198&dchild=1&gclid=CjwKCAjwuIWHBhBDEiwACXQYscBTuFuu9XNQ_z7hmp5OZY0JmTaLQr_54n9Q0Scb6gMgZ6MFUeANhxoC9U0QAvD_BwE&hvadid=499026651495&hvdev=m&hvlocphy=1004131&hvnetw=g&hvqmt=e&hvrand=3990710456542022322&hvtargid=kwd-301113204153&hydadcr=216_2361199&keywords=kinderleine&qid=1625382281&sr=8-13

11

Danke allen für ihre konstruktiven Antworten.
Ihr habt ein paar gute Ideen für die Sicherung die man sich ansehen kann, danke.
Ja das mit der Trage wäre uns (weil wir sie ja schon haben) am besten, weil sie in der Trage gesichert ist und die Trage wir an uns auch festbinden können. Da kann dann wirklich nichts mehr sein. Ein Betreiber hat es uns aber verboten (obwohl wir uns sogar vorweg informiert hatten... tja). Ich weiß aber nicht wirklich warum?

Ich glaub einen Gurt für den Hochstuhl haben wir auch, das könnten wir auch anschaun, und sonst wirklich Klettergurt.

Mir ist es schon sehr wichtig das da sicher nix passiert!! Deshalb frag ich auch so blöd wegen dem Anschnallen und will auf Nummer sicher gehn.

Danke euch vielmals!

14

Der Betreiber hat es euch dann wohl verboten, weil er für die Unfälle haftet, die aus nicht angemessener Nutzung entstehen.

Ich weiß ja nicht wo ihr hin wollt und welche Art Sessellifte es da gibt, aber die Sessellifte, die ich so kenne hier in oberbayerischen und den nahen Tiroler Skigebieten, die bleiben zum ein und aussteigen nicht stehen. Also da wäre keine Art deiner "Sicherungen" möglich, weil du das Kind nicht in Ruhe festbinden oder anschnallen kannst. Normalerweise muss man beim Aussteigen ein paar Meter vor der Station schon den Sicherungsbügel hochklappen und alleine das hat mich als Kind immer sehr geängstigt
Mit einem Kleinkind mag ich mir das gar nicht vorstellen.

12

Dann verzichtet ihr auf den Sesselift. Es gibt keine gesicherten Möglichkeiten für ein Kleinkind und mir wäre der Aufwand und das Risiko zu hoch. Ein Kind an sich oder an den Sessellift festbinden - nein. Sucht euch einen Berg mit einem Gondellift.

18

Oder man läuft zu Fuß hoch; meinetwegen auch nur bis zur Hälfte des Berges.

13

Ganz doof gefragt: in aller Regel gehen Sessellifte ja nicht auf 3000er, sondern überbrücken eher "nur" ein paar hundert Höhenmeter - und auch nicht unbedingt unwegsame Steilwände...

Oder bin ich da so falsch dran?

Und wenn ihr eh Bergmenschen seid, seid ihr aller Wahrscheinlichkeit nach gut zu Fuß...?

Meine Lösung wäre: Kind in die Kraxe und zu Fuß hoch zu eurer Alm... 🤷‍♀️

Wir besuchen bald Freunde, die ein Gipfelhaus bewirtschaften.

Bis zur Mittelstation ist es ein 1er Sessellift, danach Gondel. Meine Jungs (4 und 7) kenn ich gut genug, um zu wissen, dass 1er Sessel nicht in Frage kommt-- also wird bis zur Mittelstation gewandert 😉

Top Diskussionen anzeigen