5 jähriger ist total aggressiv

Hallo, mein Sohn ist 5 und total aggressiv und unzufrieden. Ständig wird er sofort laut, wenn etwas nicht nach seiner Nase tanzt. Er haut seine kleinere (3) Schwester sogar mit der Faust, wegen nichts. Sie provoziert ihn oft, trotzdem gibt es keinen Grund. Ich gehe auf ihn ein ich frage was los war aber es kommt nichts bei rum. Auch mich haut er, wenn ich seine Schwester anziehe und er mich ruft und ich sage ich ziehe deine Schwester um kommt er boxt mich und sagt wieso kommst du nicht wenn ich es dir sage .. seiner ganzer Umgangston ist eine Katastrophe und meine kleine guckt sich das ab. Er geht erst knapp 8 Monate in der Kindergarten und seit dem ist es eine kleine Nummer schlimmer geworden zumindestens mit der Wort Wahl. Er sagt oft entschuldigt aber fick dich und halt die fresse. Mein Mann ist selbstständig und bis 17 Uhr weg. Weder mein Sohn noch meine Tochter wollen sich von ihm anziehen lassen oder irgendwas sie sind momentan total auf mich fixiert. Ich habe auch noch einen kleineren 1 Jahr und 6 Monate und ich habe wirklich Angst das die beiden kleineren dadurch das sie sehen es passiert nicht viel auch so werden. Er ist auch schwierig für irgendwas zu begeistern er bekommt direkt Langeweile und meckert nur rum. Vielleicht hat einer Tipps was ich tun kann Erfahrung. Danke schonmal im Voraus. Lg

5

Für mich klingt es danach, dass ihr sehr viel Stress in der Familie aktuell habt. Er ist erst 5 Uhr, er weiß nicht wie er mit diesem Stress umgehen soll. das ist seine Art und Weise damit umzugehen. Ihr müsst herausfinden, was diesen Stress in der Familie verursacht, und diesen Stress beseitigen. Dann würde es mit ihm auch besser werden. Was die Wortwahl angeht, so hat er sie irgendwo gelernt. Schaut euch an wo er das gehört haben könnte. Hat er das schon vor dem Kindergarten gesagt? Oder erst seitdem? Ich glaube nicht, dass er auf seine Schwester eifersüchtig ist. Ich glaube vielmehr, dass seine Bedürfnisse nicht gedeckt werden.

Ihr könnt ihn nicht einfach fragen was ihm fehlt, eventuell wäre ein Therapeut da der bessere Ansprechpartner. Der euch dann sagt, wie ihr euch verhalten sollte. Eventuell wäre es auch sinnvoll, wenn ihr euch Bücher über Kindererziehung und kinderpsyche durchlesen könntet oder euch Hörbücher dazu anhören würdet. Ich kann den Autor Jesper Juul ganz gut empfehlen.

1

Mein Sohn ist noch nicht so alt und auch nicht aggressiv, aber für mich hört es sich nach einem Hilfeschrei von deinem Sohn an.
Vielleicht ist er eifersüchtig und möchte mehr Aufmerksamkeit von dir.
Das es schwierig ist mit mehreren Kindern kann ich absolut nachvollziehen, aber versuche es. Wenn er dich ruft und du kannst nicht sofort, sage ihm nicht ‚ich ziehe deine Schwester an‘ sondern eher ‚ich beeil mich du Racker/Frechdachs/kleiner Dino‘ oder was dir sonst so einfällt oder wie du ihn nennst.
Ansonsten gibst du ihm das Gefühl seine Geschwister sind in dem Moment wichtiger. Natürlich müssen Kinder auch lernen, dass es nicht immer sofort klappt und auch Geschwister ihre Rechte haben, aber nicht jedes Kind kann es immer akzeptieren. Wenn die anderen beschäftigt sind, mach das was er mag und lass alles andere für den Moment liegen. Geh mit ihm raus in den Wald, sammelt Stöcker, baut ein Zelt oder spielt fangen. Drinnen könnt ihr zB puzzeln oder mit Autos spielen (oder was er sonst mag). Sag ihm was möchtest du machen? Jetzt haben wir beide kurz Zeit füreinander.
Ich hoffe, ich konnte dir Anregungen geben und es wird besser bei euch.

Jungsmama fast 4J. + Kleiner 3 Monate

2

Und zur Ausdrucksweise… erkläre ihm ganz ruhig, dass du Ausdrücke wie zB fick dich nicht hören möchtest und das man sowas nicht sagt. Wahrscheinlich bringt es erstmal nicht viel, aber dann reagiere nicht weiter drauf und warte erstmal ab. Wenn man weniger darauf reagiert, wird es uninteressant :-)

3

Ich würde mich da auch mal an Kinderschutzbund oder Ähnliches wenden, lasst euch helfen. Das ist gar nicht schlimm!

Dass dein Sohn mit 5 noch bockt ist normal, aber hauen und so ne Wortwahl (Kita hin oder her!) geht gar nicht. Da braucht er ganz deutliche Grenzen!!! Also meine Tochter wird genau einmal (!) fick dich zu mir sagen (nein ich schlage sie nicht 😅).

Aus der Ferne kann man schlecht was sagen, ich kann ja nicht beurteilen, wie es so bei euch läuft. Daher denke ich, professionelle Hilfe würde euch allen gut tun!

4

Such das Gespräch mit dem Kindergarten und erzähle wie sich dein Sohn zu Hause verhält und bitte darum dir zu erläutern wie genau sich dein Sohn im Kindergarten verhält.
Abgesehen davon ist das Verhalten deines Sohnes wie schon gesagt eine Art Hilferuf. Es scheint ihm in seinem inneren nicht gut zu gehen.
Ich würde da tatsächlich versuchen weniger zu schimpfen sonder auf ihn zu zugehen.
Hat er denn exklusiv Zeit mit dir? Darf er selbst bestimmen? Glaubst du er fühlt sich wichtig und ernst genommen?
Ich würde mir vllt auch Hilfe suchen bei einer Familientherapie oder so, da bekommst du bestimmt gute Tipps.

Top Diskussionen anzeigen