Baden UV Kleidung oder nur Schwimmwindel

Hallo, ich überlege gerade ob uv Kleidung für unsere Tochter nötig ist.
Ich möchte gerade schwimmwindeln bestellen und bin dann auf uv Shirt etc. Gestoßen.
Als Baby hatte sie auch nur Schwimmwindel an.

Haben eure uv shirts etc im Schwimmbad an? Oder auch nur schwimmwindeln?

Wir nutzen unseren kleinen Pool zuhause und sind ansonsten im Garten im Schatten.

1

Hi,

also wir machen hier beides.
Ich habe ein Set mit Hose und T-Shirt und wenn wir ins Freibad gehen oder an den Strand, dann habe ich es auf jeden Fall dabei. Wenn wir uns lange im Wasser aufhalten, dann bekommt er das auch an.

Wenn wir uns nur kurz abkühlen wollen dann nicht. Ansonsten ist er Natürlich auch viel im Schatten und wir haben ein Pop Up Zelt dabei.

Wenn er in der Sonne spielen Will im Matsch oder Sand oder auf'n Spielplatz, dann bekommt er das uv Shirt drüber. Zu viel Sonne ist ja meistens doch nicht gut.

Zu Hause steht sein Sandkasten im Schatten und somit sein Lieblingsort. 😄

Hier gehts dann auch nur mit Sonnencreme und schwimmwindel 😊

2

Danke für deine ausführliche Antwort. Das klingt gut 😊

3

Uv shirt, Sonnencreme und Schatten.
Selbst dann kriegt der Körper noch genug Strahlung ab... Ich habe bei mir selbst nie darauf geachtet und als ich klein war, war es sowieso kein Thema. Viele Sonnenbrände später und vor allem viele Hausarztbesuche später habe ich mich mittlerweile sehr ausführlich und sehr angstgeplagt mit dem Thema Hautkrebs auseinandergesetzt bzw müssen. Deswegen steht für mich fest: mein Kind kriegt jeden Schutz, den es kriegen kann.

5

Ich empfehle übrigens sehr annisbuntewelt_ auf Instagram. Sie geht immer wieder sehr ausführlich, Wissenschaft fundiert aber einfach erklärt auf das Thema Sonnenschutz ein.

4

Im Garten hab würde ich den Kleinen wenn es überwiegend sonnig ist auf jeden Fall ein UV Set anziehen. Auch einen Sonnenhut. Die kids sind da noch sehr empfindlich. Als mein Sohn dann 3 1/2 war, hab ich das langsam etwas gelockert. Gut eingecremt im einen Garten und Sonnenhut war dann auch okay. Wenn wir lange im Schwimmbad waren oder im Urlaub am Strand, hat er auch jetzt noch ein UV shirt an und eine normale Badehose. Nach dem baden zieh ich ihm das auch aus und leg es zum trocknen hin, dann bekommt er nochmal sonnencreme. Er ist jetzt 4 1/2

6

Da ich schon mit 25 weißen Hautkrebs hatte und daher auch Risikopatient für den schwarzen bin und jeder die Narbe im Gesicht sieht sind hier alle sensibilisiert und tragen zum Grossteil Kleidung oder UV-Kleidung, auch im Freundeskreis "saß" der Schreck. Und das wo meine Eltern immer auf Schutz geachtet haben und auch ich selber den Spitznamen "Miss Nivea" hatte.

Man muss da aber auch echt aufpassen, manche teuren T-Shirts haben den selben Schutzfaktor wie ein Baumwoll - T-Shirt und kosten das Dreifache. Gute Shirts müssen einen LSF angegeben haben.

Auch im Schatten ist übrigens die Strahlung an Tagen mit hohem UV-Index zu hoch für ungeschützte Haut, zumindest in der Zeit zwischen 11 und 16 Uhr. Die Eigenschutzzeit von Kleinkindhaut ist in der Mittagssonne ca 5 Minuten! Dazu kommt dass Wasser spiegelt und den Effekt verstärkt. Und mit den 5 Minuten ist die Gesamtexpositionszeit am Tag aufgebraucht, also "nur noch Schatten" hilft da nicht weil es auch im Schatten ja UV-Strahlung gibt.
Meine Hautärztin empfiehlt kleine Kinder zwischen 10 und 16 Uhr gar nicht oder wirklich nur im dichten Schatten draußen spielen zu lassen, die Morgen-und Abendstunden sieht sie dagegen entspannt.

7

Ach ja und wir haben ein Sonnensegel über dem Plantschbecken und gerade über einen Pool in dem Kinder baden gehört meiner Meinung nach immer auch ein ausreichend großes Sonnensegel!

8

Ich bin da auch relativ strikt, auch wenn das immer wieder für Augenrollen und Unverständnis bei einigen Leuten sorgt.
Im Sommer gehe ich mit meinen Kindern nicht in der Mittagszeit nach draußen (bald beginnt die Kita, da wird sich das wahrscheinlich ändern). Egal mit welchem Schutz, die Mittagssonne ist mir zu aggressiv für Babys und Kleinkinder.
Bisher gingen wir dann vor 11h und wieder ab 17h/18h nach draußen.

Im Schwimmbad /am See tragen meine Kinder UV-Schutzkleidung und Sonnenhüte mit UV-Schutz.

weitere Kommentare laden
11

Meine Kinder haben schon immer UV-Kleidung beim Baden an. Beide sind Eincreme-Muffel und cremen nur die nötigen Stellen ein.

Mittlerweile sind sie 11 und 6 und das ist nach wie vor der Deal. Gründlich eincremen oder Shirts an. Die Kleine hat hauptsächlich Badesachen von DM. Aktuell einen Badeanzug mit langen Ärmeln. Der Große zieht gerne Surfer-Shirts von Billabong und QuickSilver an.

Auch hier im Garten oder bei Freunden im Pool. Die sind ja schnell drüber gezogen. Am Meer oder in südlichen Ländern sowieso. Mein Mann trägt dann auch sein UV Shirt. Und er ist kein heller Hauttyp.

Genauso tragen meine Kinder auch super gerne ihre kurzen Neoprenanzüge, sollte das Wasser auch nur etwas kalt sein 😂. Letztes Jahr am Bodensee waren die zwei schon längst drin, während wir Eltern uns langsam ans Wasser gewöhnt haben 🙈.

Top Diskussionen anzeigen