Pseudokrupp

Hallo zusammen,
mein Kleiner (2Jahre ) quält sich seit der letzten Nacht mit Husten und erschwertem Atem. Wir sind dann morgens in die Notaufnahme damit ein Arzt ihn einmal abhören soll. Jaa.. Diagnose Pseudokrupp.
Was den Arzt verwunderte, das sie Symptome auch tagsüber noch anhalten und jtz 3 Stunden nach Einnahme des Cortisonzäpfchen sind die Symptome auch noch nicht besser geworden.
Ja und weil ich mich bisschen verrückt mache, würde ich gerne wissen ob jemand von euren Kindern die Symptome auch tagsüber weiter hatte und was ich machen kann um meinen Kleinen das alles zu erleichtern.
Danke fürs Lesen, ich freue mich auf eure Erfahrungen.

1

Beschreibe doch bitte mal genau, welche Symptome er jetzt noch hat.
Dass sie dann noch eine Zeit lang eine merkwürdige Stimme haben, ist z. B. normal. Theoretisch könnte der Pseudokrupp auch diese Nacht ein weiteres Mal auftreten, sagte uns damals der Kinderarzt (was es aber zum Glück nie tat und wir haben zwei Kinder, die damit häufiger zu kämpfen hatten).

2

Habt Ihr ein Inhalationsgerät?
Kühle, feuchte Luft ist natürlich gut. Kind hochlagern und kleine Schlucke kaltes Wasser trinken lassen.
Veratmet hat er nichts, oder? Zum Beispiel ein kleines Stückchen Karotte o.ä., welches in die Bronchien gelangt sein könnte? (Hatten wir hier tatsächlich auch schon und musste dann unter Narkose entfernt werden. Hörte sich auch so wie Pseudokrupp an).

4

Danke für die Tipps:)
Ein Inhalationsgerät haben wir nicht aber haben jetzt fast den ganzen Tag draußen verbracht damit das Atmen leichter fällt.
Danke für deine Antwort :)

weitere Kommentare laden
6

Meine Madame hat das mit knapp 3 auch tags schlimm und nachts schlimmer. Tags merkt man deutlich einen Stridor, Krupphusten, Rasselstimme, aber keine Panik. Das Zäpfchen wirkt bei uns auch nicht gleich. 3h dauert es mind. bis der Stridor weg ist. Dafür hält die Wirkung dann sehr lang, etwa 2 Tage.
Die Ärzte, mit denen ich zu tun hatte, kannten das auch tagsüber. Wir haben beim KiA schon mehrmals mit Adrenalin inhaliert.

Inhalieren zuhause mit Kochsalz kann man, ist aber auch umstritten, ob es was bringt. Wir machen das meist erst im fortgeschrittenen Stadium.

7

Dankeschön für die Antwort, also ist es wenigstens nicht ganz untypisch das tagsüber das Atmen schwer fällt. Besserung ist leider auch noch nicht in Sicht und wir haben ihn vor ca 5 Stunden das Zäpfchen gegeben. Dann werden wir wohl abwarten was die Nacht bringt.

9

Hallo unser 4 jähriger hat auch seit er 1.5 Jahre alt ist mindestens 3 mal im Jahr pseudokrupp Anfälle:-( wobei diese immer unterschiedlich stark ausfallen.
Auf deine Frage wir hatten auch schon so Anfälle wo nichts wirklich geholfen hat den ganzen Tag, weiter Husten, schweres atmen und Heiserkeit ä. Wir waren dann viel draußen und haben ihn gebadet ( vorher alles Fenster und Türen zu 5 min Salbei oder Kamillentee Tee in die wanne mit richtig heißem Wasser und dann auf badetemperarur Wasser dazu gelassen)
Meist hatte er dann in der zweiten Nacht nochmal einen leichten Anfall der sich aber mit weit offenen Fenster gut gegeben hat.
Lg und gute Besserung

10

Danke für deine Antwort. Wir kämpfen noch immer mit dem Husten und sind fast nur draußen... Aber wir werden diesen Tag noch abwarten und hoffen das besser wird und einmal in die Wanne.

Top Diskussionen anzeigen