Noch Fragen zur Federwiege

Hallo,

wir haben gerade das zweite Kind bekommen, sie lässt sich null ablegen und kommt weder in der Trage noch im Tuch noch im Kinderwagen zur Ruhe. Sie hat starke Koliken und einen ausgeprägten Reflux. Ich hab noch eine Tochter, die gerade zwei geworden ist und natürlich noch viel Aufmerksamkeit braucht. Nun überlege ich eine Federwiege anzuschaffen, damit ich nicht völlig durchdrehe. Habe heute Nacht komplett im Sitzen schlafen müssen mit dem Baby über der Schulter und verbringe die Tage als Zombie. Es fällt mir schwer mich im Federwiege Dschungel zu orientieren, daher noch kurze Fragen. Ich habe hier schon mehrere Berichte gelesen, würde aber gern noch wissen.

Wie lange benutzt man so etwas? Ist es sinnvoll zu mieten? Können die Kinder mit Reflux etwas erhöht liegen mit dem Oberkörper? Und schlafen die da nachts auch drin? Empfehlt ihr Beutel oder gerade Liegefläche?

Vielen Dank für eure Erfahrungen und übernachtigte Grüße

1

Wir haben die nonomo:

Wie lange benutzt man so etwas? Unsere Tochter ist 10 Monate alt und wir nutzen sie seit Geburt.

Ist es sinnvoll zu mieten? Klar. Wir haben jbsdre

Können die Kinder mit Reflux etwas erhöht liegen mit dem Oberkörper? Unsere Tochter leidet ganz leicht erhöht mit dem Oberkörper, aber wirklich minimal.

Und schlafen die da nachts auch drin? Nein, würde ich auch nicht machen.

Empfehlt ihr Beutel oder gerade Liegefläche? Wir haben so einen "Beutel", der gibt nochmal mehr Schutz.

2

Hallo, wir hatten von Freunden die Amazonas Kangoo bekommen und waren extrem zufrieden. Am Anfang war es ein Ruheplatz unter vielen (Arm, Tuch, Stillkissen, Kinderwagen, Bett). Doch ca. ab dem 5. Monat hat sich abends ihr Schlafverhalten extrem verschlechtert. Auf dem Arm, in der Trage, im Tuch, im Kinderwagen, im Bett oder im Familienbett, egal wo... sie hat nur geweint. Einzig in der Federwiege kam sie immer innerhalb weniger Minuten zur Ruhe. Wir haben viele Tage immer wieder nach Alternativen für den Nachtschlaf gesucht, aber es war immer das Gleiche. Irgendwann haben wir dann kapituliert und uns und dem Kind das abendliche Gebrüll erspart. Sie kam dann direkt in die Federwiege und hat dort dann auch die Nacht verbracht. Natürlich war es nicht die beste Wahl, aber für unser Kind das einzig richtige. Eine Physiotherapeutin sagte zu mir:" Es ist nicht ideal. Aber wichtiger ist, dass ihr als Eltern und euer Kind einen erholsamen Schlaf bekommt und ausgeglichen und glücklich seid. Gereizt und genervt hilft euch auch nicht. Und da sich die Hängematte der natürlichen Krümmung des Rückens anpassen, auch nichts so schädlich wie z.B. der MaxiCosi."

Nachdem die erste Federwiege zu klein wurde, haben wir sogar noch eine größere gekauft.
Ab dem 10. Monat fing dann leider das abendliche Schreien auch in der Federwiege an. Da haben wir dann entschieden , dass sie dann halt auch in ihrem Bett schlafen kann. Für den Mittagsschlaf war aber die Federwiege nach wie vor der heiße Favorit. Erst seit sie ca. 1,5 Jahre alt ist, will sie ihren Mittagsschlaf dort nicht mehr halten und sie schläft auch dann mittags in ihrem Bett.

Wir hatten übrigens an mehreren Punkten in der Wohnung Harken in die Hängematte gemacht (Sofa, Schreibtisch, Bett), so dass wir die Hängematte immer in unserer Nähe einharken konnten.

Ich würde euch sehr wünschen, dass die Federwiege auch eure Rettung ist.

3
Thumbnail Zoom

Wir haben eine Schlummerlie Federwiege gekauft und einfach eine alte Babywanne vom Kinderwagen in einem Netz befestigt (bekommt man evtl auch günstig gebraucht oder einfach einen Weidenkorb in Größe einer Babywanne kaufen) Ich habe dann noch einen schönen Bezug und einen Himmel aus leichtem Stoff genäht und eine neue Matratze für die Babywanne gekauft. Wir haben einen Haken in der Decke im Wohnzimmer, im Schlafzimmer und in der Küche angebracht und nach Bedarf einfach immer gewechselt. Die Federwiege war ein Segen! und wir haben die so lange benutzt, bis unser kleiner ständig raus klettern wollte (also relativ lange)

4

Achso, geschlafen hat er nur tagsüber darin. Nachts hatte ich dabei kein gutes Gefühl

5

Wir haben die Swing to sleep und nutzen sie seit unser Kleiner 10 Wochen alt war bis heute (fast 14 Monate) noch.
Ich würde im nachhinein alles abgeben, aber diese Wiege war und ist Gold wert.
Habe sie gebraucht gekauft (da sie damals dank Corona neu nicht zu haben war) und hätte den doppelt oder dreifachen Preis bezahlt. (Zusätzlich habe ich den Leinensack mit Matratze neu gekauft da viel bequemer)
Nachts haben wir ihn in der Wiege einschlafen lassen und dann rausgenommen und ins Beistellbett gelegt.
Heute macht er nur noch seinen Mittagsschlaf darin, aber die ersten Monate hat uns das wirklich so oft gerettet, weil er ohne nicht einschlafen konnte/wollte.

6

Wir haben sie gerade abgebaut und waren schon ein bisschen wehmütig 😅. Sie hat uns bei Schreibaby Nr. 1 bis zum 8. Lebensmonat gute Dienste erwiesen. Wir haben die Nonomo mit Motor (aus Asien für 50 €).
Allerdings nur tagsüber. Nachts wäre mir unwohl dabei gewesen.

Kind 2 hat sie nur fast 5 Monate lang genutzt, aber er ist auch echt ein Riesenbaby und passt absolut nicht mehr rein 😬.

Lg, babyelf mit babygirl (2 Jahre) und babyboy (fast 5 Monate)

7

Ich kenne das Problem. Hier ist es Kind Nr.4 das die Anschaffung eines solchen Gerätes notwendig gemacht hat. Frühchen, und bis vor 2 Wochen sehr stark geplagt von Koliken. Unruhig ohne Ende, und noch drei kleine Kinder dazu zu versorgen. Good times.

Wir haben die Swing2Sleep gemietet, inklusive Motor. Ich wollte das erstmal testen bevor ich kaufe. Was soll ich sagen- Kind lag drin und war schlagartig zufrieden. Zauberei.

Ich habe dann hier in der Nachbarschaft eine “Babyhängematte” (Amazonas, bis 15 kg) plus Einlage günstig gebraucht gekauft. Dazu haben wir einen chinesischen Motor (ebenfalks gebraucht, für 50€, funktioniert top). Und ein Gestell, in das man auch einen Hängesessel für Kinder/erwachsene hängen kann, Tragkraft 100 kg.

Unser Kind ist fast 6 Monate alt. Sie kann mittlerweile auch gut im Kiwa, in der Trage oder im Auto schlafen. Wir nutzen die Federwiege aber daheim noch regelmäßig. Ich habe vor sie solange weiter darin schlafen zu lassen bis sie richtig mobil ist. Dann erscheint es mir zu gefährlich (Stand jetzt).

8

Ich würde erstmal mieten.

Wir haben eine siwng2sleep gekauft. Von meiner Freundin die Tochter hat da mega gut drin geschlafen.
Tja, Junior nicht. Der bräuchte eben die körpernähe und keine wiege.
Ganz selten hat er Mal sein geschlafen und dann auch nur 30-45 Minuten. Während ner auf mir oder in der Trage deutlich länger geschlafen hätte. - dementsprechend war er eigentlich nicht müde und nicht gut drauf. 🤣

Nachts würde ich die kleinen da nicht reinlegen. Man soll eigentlich schon beaufsichtigen.

Top Diskussionen anzeigen