Angst vor anderen Kindern

Hallo!
Mein Sohn ist gerade 3 geworden. Er hat eigentlich schon immer Angst vor anderen Kindern (va gleichaltrige und jüngere), obwohl nie etwas vorgefallen ist.
Auf Spielplätzen (egal ob vor dem Haus oder unbekannt) sucht er sich immer eine Ecke in der er ungestört ist; er löst sich überhaupt nicht von uns, will nur mit uns oder max. alleine spielen. Spielgeräte sucht er wenn überhaupt nur auf, wenn sie von keinem anderen Kind genutzt werden. Sobald sich ein Kind nähert (auch bei Kindern die er schon öfters gesehen hat) verkrampft er total, will die Flucht ergreifen auch wenn diese keine \"Rowdys\" sind. Wenn jmd seine Sandelsachen nimmt weint er. Auch Play Dates zu Hause sind quasi unmöglich, er ist nur bei uns.
Er spricht schon lange super, motorisch war er spät dran, sodass er bspw in Babykursen nicht selber \"flüchten\" konnte. Er ist spät gekrabbelt und mit 18 Mon gelaufen. Generell ist er extrem Risikoscheu und traut sich nach wie vor motorisch nichts zu trotz unserer Ermutigung.
Allerdings geht er seit er 18 Mon alt ist in die Kita und fühlt sich dort sehr wohl. Auch die Erzieherinnen können nichts auffälliges an seinem Sozialverhalten feststellen. Er redet viel von den Kindern. Treffen wir sie jedoch privat, ist es wie beschrieben.

Gibt es Eltern mit ähnlichen Erfahrungen? Wie ging es bei euch bzw euren Kindern dann weiter? Gibt sich das von selbst? Habt ihr Tipps wie wir unseren Sohn besser unterstützen und die unbegründete Angst nehmen können?

Danke euch!

Top Diskussionen anzeigen