Gitterbett kindersicher machen

Guten Abend ihr!

Der Titel klingt erstmal sau blöde, aber es ist echt schwierig.
Meine große Tochter (nächsten Monat 2 Jahre) ist total vernarrt in meine kleine Tochter (4 Monate).
Die Kleine schläft schon sooo toll, dass wir überlegen die Mädels in ein Zimmer zu stecken. Nur kann die Große ins Gitterbett klettern, da habe ich sorge dass sie zur Kleinen rein geht wenn wir schlafen
(die Kleine schläft tagsüber immer mal schon im Bett, da hab ich aber immer ein Auge drauf)

Hat da jemand Erfahrungen mit?
Meine Große steigt unten auf das Gitter, tritt auf die Matratze hoch und macht dann einen Purzelbaum ins Bett...

Oder einfach Matratze niedriger machen?
Dann kann sie halt besser rein greifen, denke ich mal...

Bitte um Tipps!

1

Hallo!

Wenn du das Gefühl hast, für Sicherheit sorgen zu müssen, würde ich es lassen und eine Alternative suchen.

Unsere Tochter ist 20 Monate alt und unser Sohn 4 Monate. Mittlerweile würde der Kleine auch schon im Bettchen im Schlafzimmer schlafen (unsere Tochter schläft bei uns im Bett, der Kleine die erste Nachthälfte in einem Gitterbett, bei dem eine Seite abmontiert ist und an unser Bett geschoben, die zweite Hälfte bei uns), aber bis wir ins Bett gehen, liegt er noch bei uns im Stubenbett oder in der Trage. Niemals würde ich ihn mit meiner Tochter alleine in einem Raum lassen.
Sie kann noch überhaupt nicht abschätzen, was für ihn gefährlich wäre, könnte ihn ernsthaft verletzen und es kommt leider auch noch oft vor, dass sie haut.

Selbst mit einem Babyohon mit Kamera kann es heikle Situationen geben, in denen man es nicht so schnell ins Zimmer schafft, wie es nötig wäre. Vielleicht klingt meine Sorge übertrieben, aber ein Kind in dem Alter halte ich für so impulsiv, dass ich immer die Aufsicht über die beiden haben möchte

3

Hmm, da hast du wohl recht.
Die Große ist dazu auch noch toll in der Trotzphase. Da kann es schon mal rund gehen wenn sie was nicht darf.
Das mit dem Hauen kann ich leider auch nur bestätigen...

Dann wird es wohl vorerst so bleiben wie es ist

2

Ich glaube, das wäre mir auch zu riskant. Ich würde es dann vorerst lassen 😅

Oder eben die Matratze niedriger machen (ist es schlimm, wenn sie rein greift? Also ist sie grob/haut/kratzt?).

In was für einem Bett schläft deine große? Kommt sie da alleine raus?

4

Ja, da werde ich es wohl lassen müssen.
Leider haut die Große die Kleine sehr gerne mal.
Die Große schläft auch schon in einem normalen Bett mit Rausfallschutz. Da kann sie rein und raus wie sie möchte.

6

Okay. Ja dann wäre es mir auch zu riskant. Wenn sie älter und verständiger ist, klappt es bestimmt besser :)

5

Musst du sie den ins selbe Zimmer tun? Wenn ihr die Möglichkeit habt wäre vielleicht ein separates Zimmer gut.
Mein Sohn hat bis ca 8 Monate auch gut geschlafen und dann 1-2 Monate schlecht und dann wieder besser. Also würde ich momentan noch kein gemeinsames Zimmer machen.

7

Leider haben wir keine Möglichkeit für ein eigenes Zimmer. Noch gibt es nur ein Zimmer. Wenn Sie älter sind überlegen wir 2 Alternativen. Entweder unsere Wohnung umbauen oder neues Haus/Wohnung kaufen oder mieten.
Diese Entscheidung wollten wir mit dem Alter der Mädels fällen.

8

Puh ich würde es auch lieber lassen, wenn die große eifersüchtelt.
Unsere große ist 2,5,nicht eifersüchtig zurzeit und ich würde sie min kleinen nicht alleine lassen, da sie ihn dauernd knuscht, zudeckt usw, ist mir auch zu riskant dass er erstickt

Top Diskussionen anzeigen