Kochen - wie macht ihr das?

Unser LĂŒtter ist jetzt 14 Monate alt und ein echter Wirbelwind 💙 wir essen abends warm, weil entweder mein Mann oder ich spĂ€t nach Hause kommen (wir arbeiten beide 30 Std.). Mal kocht mein Mann, mal ich.

Das Problem ist nur, dass wir um ca 18 Uhr essen mĂŒssen, sonst ist Holland in Not. Zum einen, weil dann der große Hunger kommt, zum anderen, weil unser Kleiner sonst zu mĂŒde wird zum Essen. Mein Mann oder ich kommen aber leider erst gegen 18:30-19:00 Uhr, d.h. das Essen muss bis dahin gekocht und gegessen sein.

Jetzt ist es aber ein riesen Ding mit Kind zu kochen. Er hat in der KĂŒche schon eine extra Schublade fĂŒr sich, wo nur Sachen enthalten sind, mit denen er sich unbeschadet beschĂ€ftigen kann. Die wird aber nach ein paar Minuten zu langweilig und das Gemecker beginnt. Er will unbedingt auf meinen Arm und gucken, was ich mache.

Wie löst ihr das?
Ich dachte schon an einen Lernturm, aber unser kleiner kann noch nicht frei stehen. Lohnt sich das dann und wenn ja, welche Marken könnt ihr empfehlen?

Viele GrĂŒĂŸe von einer gestressten Mami, die zum GlĂŒck gestern schon vorgekocht hat đŸ€Ł

3

Ganz ehrlich: in dem Alter hat Mausi abends gegen 18 Uhr kalt gegessen (Brot und Gurke/Tomate/Paprika) und dann hat einer von uns sie ins Bett gebracht und der andere hat in der Zeit gekocht. Gegessen wurde dann ganz entspannt zu zweit wenn Mini schon geschlafen hat. Wir hĂ€tten es sonst niemals mit kochen beschafft, bevor sie ĂŒber den Punkt ist. Außerdem bekommt sie in der Kita ein warmes Mittagessen, das war also nicht das Problem.

Kochen geht inzwischen mit Lernturm ganz gut, aber wenn es etwas AufwÀndigeres ist, geht das nur alleine und der andere lÀsst auf.

7

Manchmal sind es die naheliegenden Dinge 🙈 ja klar, er isst ja auch warm in der Kita, dass wĂ€re natĂŒrlich sinnvoll. Danke!

21

Hi, wir machen das auch so. Und oft bleibt was ĂŒbrig, sodass es fĂŒr den nĂ€chsten Abend reicht

1

Lerntower 😁

5

Ist das eine Marke?

9

Nein google mal lerntower ikea hack

2

Mit ihm in der Trage auf dem RĂŒcken?

6

Das habe ich schon mehrmals probiert, er findet es leider nicht so cool... aber danke fĂŒr den Rat 🙃

4

Meine Tochter hat gerne in der KĂŒche in ihrem Hochstuhl gesessen und meistens hat sie dann schonmal ein bisschen Apfel oder sowas gesnackt.

8

Habe ich auch probiert, leider ist es wirklich ein Wirbelwind und findet das langweilig... selbst mit einem Snack. Danke fĂŒr den Ratschlag!

17

Darf sie pro forma mithelfen? Meine durften mal bisschen "abwaschen", Reis von einer SchĂŒssel in die andere löffeln, rĂŒhren usw.
Es sieht danach allerdings aus wie Sau, aber das Essen war gekocht und das Kind meist genau so glĂŒcklich wie nass. Im Hochstuhl sass sie zudem sicher und ist mir nicht zwischen den Beinen durchgewuselt.

Jetzt sind die Kinder 2.5 und 6 und dĂŒrfen ihre Folge PawPatrol schauen, wĂ€hrend einer kocht. Mit 14 Monaten ist das noch nichts, aber spĂ€ter vielleicht.

10

Ein Lernturm ist toll und lohnt sich langfristig auf jeden Fall (ich finde den Ikea Hack echt super). Aber bei der Uhrzeit und dem Alter wird er da wahrscheinlich auch nicht entspannt und mit voller Konzentration beim Kochen dabei stehen đŸ€Ș

Also plĂ€diere ich auch fĂŒr ein schnelles Abendbrot fĂŒr deinen Kleinen. Brot, Rohkost, kalte Pfannkuchen (hatte ich dann schon fertig oder vom Vortag), Naturjoghurt mit etwas Obst und Haferflocken...
Ich saß dann dabei und habe auch Rohkost geknabbert oder so, somit hat meine Tochter nicht „alleine“ gegessen.

16

Ja, es wird auf ein normales Abendbrot hinauslaufen, ich glaube, dass ist fĂŒr uns alle am entspanntesten. Danke!

11

Hallo,

Ich koche tÀglich frisch. Wenn ich koche, spielt mein Mann mit unserem Sohn oder geht mit ihm spazieren.

Wenn ich "einfache" Speisen koche, wie z.B heute Schupfnudeln mit Spinat und Gorgonzola, dann nehm ich ihn in die Trage.

Er ist 14 Mon alt.

15

Danke fĂŒr deine Antwort. Wie ich geschrieben habe, bin entweder ich arbeiten oder mein Mann. D.h. die Person, die zuhause ist, muss ohne UnterstĂŒtzung kochen.
Aber schnelle Gerichte ist eine Idee. Die Trage habe ich schon ausprobiert, dafĂŒr ist er zu aktiv.

12

Meine (16 Monate) musste einfach lernen, dass wenn ich koche, ich dann einfach mal nicht sofort Zeit habe

War zu Beginn auch mit meckern, mitlerweile kennt sie es.
Sie hat eine Kiste mit Spielzeug... Oder wir hören dabei Musik und sie tanz

Arm ist dann eben einfach nicht und Punkt

Lernturm... Jaaaa... Nett... Ist aber hier ganz schnell langweilig... So wie alles andere auch.

Die gewöhnen sich dran, wenn man es strickt durch zieht.

13

Ich finde auch eine kalte Brotzeit ausreichend, wenn sie am Mittag warm isst. Ansonsten einfach fĂŒr sie die Portion fĂŒr den nĂ€chsten Tag aufheben und warm machen. Wir essen oft auch mal was zwei Tage und das meiste schmeckt dann immer noch gut. Ansonsten wĂŒrde ich einfach Töpfe und Löffel, Schneebesen, leere Jogurtbecher und mit unterschiedlichem befĂŒllt und zusammen geklebt zum Rasseln etc. rauslegen anstatt extra etwas zu kaufen. Was noch gut funktioniert hat ist die SpielekĂŒche und Holz-/Stoff-Essen zum Schneiden. Aber das war etwas spĂ€ter.

14

Wir haben einen Lernturm, ich finde es damit aber eher noch stressiger als wenn er auf dem Boden schimpft. In einem Lernturm kann man sooo viel Unsinn machen und ich muss ihn stets im Auge behalten, weil er sonst mit seinen langen Tintenfischarmen die ganze KĂŒchenzeile auseinander nimmt. Daher nutzen wir den Lernturm nur, wenn wir genug Zeit haben und er in Ruhe mit allem spielen kann.

Bei uns hilft die SpielkĂŒche ganz gut, die steht gleich neben der grossen KĂŒche. Ich gebe ihm dann kleine AuftrĂ€ge ("stell den Topf auf den Herd", "mach mal xy in den Topf"), damit ist er gut beschĂ€ftigt. Vielleicht ist dein Kind dafĂŒr noch etwas klein, aber hier wird die SpielkĂŒche seit dem 17. Monat heiss geliebt.

Top Diskussionen anzeigen