Kind 2,5 und Baby ... Erfahrungen

Hallo zsm,

Wir sind schwanger 🤰🏻 🥰
Wenn das Geschwisterchen kommt wird unser Sohn knapp 2,5 sein 😍🥰🍀
Welche Erfahrungen habt ihr mit Geschwister Kindern und diesen Altersunterschied 🙈🥰😍 vielen Dank für hoffentlich zahlreiche Antworten 🍀

1

Es ist meeeeeega anstrengend, anstrengender als ich es mir eh schon ausmalte. Mittlerweile sind sie 3 und knapp 1,5 Jahre alt, haben sich ganz doll lieb, aber machen beide auch viel Mist 😀.... beide noch in die Windel.... beide möchten viel auf den Arm, schlafen oft schlecht.
Wir sind müde, müde, müde, aber schön ist es trotzdem. ❤️🥰

2

Hahahahaha 😅😩 nein ...
genau was man nicht hören wollte ... ich bin ja jetzt schon müde (also jetzt noch mehr da schwanger) unser kleiner ist nämlich von Papa total verwöhnt worden und darf quasi alles 🤣😂 durchschlafen ist auch selten und wenn es passiert Feier 🥳 ich den morgen und kann es kaum fassen 🙈😂🤰🏻🤷🏻‍♀️

3

Meine ersten 2 sind 2 Jahte und 2 Monate auseinander. Der ersste monat war dramatisch, weil sie so eifersüchtig war. Nach 2 Monaten wars ok und dann eine schöne Babyzeit. Sie lieben sich bis heute sehr (6 und 4).

4

Ja, wir haben einen jungen , aber ich Papa und Mama dürfen sich auch nicht umarmen, küssen oder gar kuscheln wir gehören jeweils nur ihm 😂🙈 also ich kann mir auch vorstellen das es erstmal sehr dramatisch wird 🙈 vlt auch erstmal für einige Minuten spannend 🧐 aber wenn es dann mit nach Hause soll dann wird es schon kritisch 😂😅 also kann ich mir gut vorstellen ...

9

Kleiner Fun-Fact am Rande: dass ihr euch nicht „küssen dürft“ ist tatsächlich evolutionär veranlagt 🙈😅 Kinder unter ca 3 wollen so verhindern, dass ein Geschwister kommt, da sie selbst noch zu klein sind, um alleine zu überleben 😂

Sie wissen ja nicht, dass wir Eltern das heutzutage sehr gut hin bekommen und auch 2 Minis „beschützen“ können. Und die bösen wilden Tiere nicht kommen und ihre Ernährung gesichert ist 😂

weitere Kommentare laden
6

Hier haben wir 1 Jahr und 3 Jahre. Es ist absoluter Terror zurzeit. Die Große hat ständig Wutanfälle und will puzzlen, malen, lesen. Mit dem Kleinen geht das aber nicht. Entweder schreit er, weil er dann auf den tisch will oder er macht alles kaputt. Also klappt hier derzeit nur verstecken, tanzen,.. ganz schön anstrengend. Wenn der kleine mal für sich spielt, kommt die Große und nimmt ihm das Spielzeug weg.
Als der kleine noch kleiner war, ging es besser. Er schlief oder war in der Trage oder an der Brust zufrieden.
Ich möchte dir hier aber keine Angst machen. Ich habe hier schon sehr viele Erfahrungsberichte gelesen, wo es sehr gut klappt. Das ältere Kind das Baby lieb umsorgt und beschützt...ich denke es hängt stark vom Charakter der Kinder ab.

7

Oh ich würde mir wünschen das der große Bruder dann beschützt und lieb hat - befürchte aber auch doll Eifersucht und Vlt sogar Unverständnis warum er nicht mehr das Zentrum des Universums ist - er ist tatsächlich das Zentrum Papis Universum 😳🙄🥴 da half auch alles reden mit meinem Mann nichts Sohnemann wurde kategorisch verzogen 🤕🤫🤷🏻‍♀️

8

Finde den Altersabstand super.. der Große versteht alles, man kann ihm alles erklären, ihn einbeziehen. Ihn kurz warten lassen mit der Erklärung, danach kommt seine exklusiv Zeit. Unser Babyjahr war toll. Jetzt sind sie 1,5 und 4 und es ist etwas schwieriger geworden. Der Kleine will alles vom Großen haben und zerstören...

10

🥰🙈🍀 danke für all eure Erfahrungen...
ich bin mal gespannt wieviel sich da noch tut bis zur Geburt des zweiten - ob er nochmal einen Schub macht und mehr schon kann und Vlt noch mehr spricht ....

12

Wir haben 3 Kinder, die jetzt 4, 6 und 8 Jahre alt sind. Die ersten beiden sind 23,5 Monate auseinander, die anderen beiden 21 Monate.
Die Geschwister waren aber jeweils schon Krippenkinder als das Baby kam, daher war es zumindest in dieser Zeit entspannt. Aber auch so fand ich das erste Jahr noch recht entspannt. Während des stillens kann man ggf auch ein Buch angucken bzw hat das bei Kind 2 und 3 nicht lange gedauert, die 5-10 Minuten ging es auch ohne Mama. Die Babys waren aber immer mit dabei - kleiner spielebogen mit Decke auf dem Fußboden und daneben konnte man spielen.
Natürlich ist es zwischendurch auch total anstrengend, weil am liebsten alle gleichzeitig etwas wollen und jeder sich benachteiligt fühlt, aber auch diese Zeiten werden besser. Jetzt gibt es tatsächlich Tage, wo sie stundenlang zusammen in ihren Zimmern spielen und man Zeit hat, was zu erledigen. Von daher sind Geschwister sehr praktisch

13

Huhu!

Ich kann nur Positives berichten.

Unsere zwei sind 26 Monate auseinander. Von Anfang an eigentlich wenig Probleme mit Eifersucht. Liegt aber vielleicht auch daran, dass Kind 1 sehr fürsorglich veranlagt ist. Was oft gefürchtet ist, dass man zwei Windelkinder gleichzeitig hat. Aber das war für mich das kleinste Problem.

Kind 1 kam gerade in die Kita, als Kind 2 geboren wurde. Es konnte schon recht sicher alleine essen und auch, ganz wichtig: alleine ein- und durchschlafen ☺️ das hat vieles erleichtert.

Ich würde es immer wieder so machen, weiß aber auch, dass wir mit zwei eigentlich zufriedenen Kindern gesegnet sind, die sich lieben, streiten, zusammen spielen... ❤️
Jetzt sind sie übrigens 3 1/2 und 5 1/2.

Liebe Grüße!

14

Wir haben nicht ganz 2,5 Jahre Unterschied.

Der kleine ist jetzt 8 Monate und läuft gerne an Möbel rum.

Mein Großer fängt jedesmal an zu schreien, wenn der kleine an die Spielsachen geht die er gerade hat oder der kleine nach seinen Füßen greift wenn er aufm Stuhl sitzt.

Aktuell leben die beiden neben sich her, mal schauen wie sich das noch entwickelt.

15

Hi!
Meine beiden haven relativ genau zwei Jahre Unterschied. Das babyjahr lief völlig problemlos und ohne Eifersucht. Streit gibt es seit die kleine etwa ein Jahr alt ist, aber auch nicht so dramatisch. Meist ist es, dass sie sich um Sachen streiten, weil sie genau das haben wollen was die andere gerade hat.
Wir haben versucht die große möglichst gut vorzubereiten mit Büchern und erzählungen, wie das dann so mit baby sein wird. Wie die kleine dann da war haben wir die große auch viel eingebunden und sie durfte viel helfen. Seit ein paar Tagen bestehen beide darauf, dass die große die die kleine bettfertig macht samt zähne putzen🙈
Was auch eine super Hilfe ist/war ist tiptoi. Die große konnte sich damit immer toll beschäftigen, wenn ich die kleine gestillt hab und auch jetzt verwendet sie es immer, wenn ich die kleine niederlege.
Ich bin nur manchmal deutlich müder, als ich es mit einem Kind war. Aber darin hab ich ja Jetzt schon ein paar Jahre Übung 🙈
Je entspannter du da ran gehst, desto entspannter wird es laufen. Kinder spüren ja auch wenn man Stress hat.
Lg

17

Tiptoi 😳😍 das sind diese Bücher mit Stift 🖊 ja 😍🥺 oh danke auch für den tip Vlt versuchen wir das mal - aber du konntest sozusagen die große allein lassen und das Baby hinlegen 🤪 das wird glaub ich nichts ich hab nämlich einen kleinen Schatten 😅 weißt du ich sag manchmal wie eine Ente mit ihrem Küken 🐥 🤦🏻‍♀️🤷🏻‍♀️ Bei jedem Schritt sofort hinterher und sofort ,,MAMA,, 🤪

Und dann hab ich ja noch meinen ganz großen 😂😅🤦🏻‍♀️ Mein Mann ist nämlich mein großer der will ja auch noch Massage und kuscheln und Aufmerksamkeit und alles gebracht bekommen 🤪😣😲🥴 da laufe ich ja jetzt schon manchmal auf dem Krückstock und führe so manche Diskussion weil ich echt müde 😓 bin und nicht lieb Frauchen spielen kann 😑🤪. ... na hoffentlich versteht mich wer wie ich das meine 🙈🙈🙈

27

Genau, das ist das mit dem Stift.
Ist auch super für längere Autofahrten 😉
Das mit dem hinlegen und die große in einem anderem Raum lassen geht erst seit die kleine 1 ist, sprich die große 3 ist. Davor hat die kleine untertags nur auf mir geschlafen und die große war daneben. Eine sehr kurze Phase konnte ich die kleine in ein anders Zimmer bribgen wie sie eingeschlafen ist, das ging aber nur einen Monat oder so.
Mit dem tip toi konnte sich die große aber gut bis zu eine Stunde alleine beschäftigen.

Aber das sich dein Mann so bedienen lässt finde ich schon etwas schräg. Er ist doch erwachsen und kann sich selber versorgen. Wie du geschrieben hast, in Wochenbett konntest du dich schon über ein Glas Wasser freuen, zumindest da sollte er dich mehr unterstützen. Mir gings zwar nach beiden Geburten gut, aber man ist da ja doch nicht ganz auf der Höhe und da ist mehr Unterstützung doch schon wünschenswert. Sind ja auch seine Kinder die du da austrägst...
Meinem Mann muss ich auch oft hinterher putzen oder zumindest meckern bis ers selber weg macht😜 aber auf die Idee, dass ich ihn neben den Kindern auch noch bediene ist er bisher noch nie gekommen... Zu seinem Glück 😜
Das niederlegen beider Kinder finde ich auch ganz schön heftig. Da sollte er sich dann auch schön langsam drauf einstellen, dass er dann abends die Verantwortung für eins der beiden Kinder bekommen wird.

16

Hallo,

herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! 💐

Meine Kinder sind 20 Monate auseinander, der Kleine wird jetzt 5 Monate alt. Ich fand das letzte Trimester der Schwangerschaft mega anstrengend, weil ich ordentliche Rücken- und Symphysenschmerzen hatte und meine Tochter noch sehr viel getragen werden wollte/auch jetzt noch will. Das Wochenbett war wirklich auch extrem anstrengend, ich hatte sogar Schüttelfrost vor Erschöpfung... lag aber wirklich auch daran, dass meine Große absolutes Mamakind ist und sehr fordernd. Mittlerweile kommen wir sehr gut klar, wir haben uns an unseren neuen Alltag mit 2 Würmchen gewöhnt und es ist sehr, sehr SEHR schön ❤ anstrengend ist es vor allem morgens, wenn ich mit beiden allein bin. Bis wir 3 gewaschen, angezogen, die Kids gewickelt sind und wir gefrühstückt haben geht echt ordentlich Zeit und Land, daher unternehmen wir meist erst nachmittags was, den Vormittag sind wir meistens zuhause am spielen, Haushalt machen etc. Ich muss vielleicht dazu sagen, dass meine Große nicht in eine Kita/Tagesmutter geht, sie ist mit bei uns zuhause. Abends übernimmt primär mein Mann das Baby und ich kümmere mich um die Große. Viel Paarweise oder Zeit für uns selber haben wir gerade natürlich nicht, aber das ist okay so und die Zeit kommt auch wieder. Wir genießen das alles total 😊 ich hab jetzt Respekt vor der Zeit, wo der kleine mobil wird, dann muss man mehr hinterher. Aber bisher klappte echt besser als gedacht. Auch Einkaufen, Ausflüge oder sonstiges allein mit beiden klappt wunderbar.

Alles Gute für die Schwangerschaft und für die tolle Zeit danach! 🥰

18

Vielen Dank für die Glückwünsche und vielen Dank das du diese schöne Nachricht an mich schickst und deine Einblicke mit mir teilst 🥰 soviel danke kann ich gar nicht sagen 😍

Ja ich brauch ja jetzt schon morgens für uns zwei also mich und Sohn schon Zeit 🤪 Bad ist im Moment so spannend und weglaufen beim oder vor dem anziehen ist auch gerade ganz toll 😅🙈 Frühstück klappt auch erst beim zweiten Anlauf morgens 😂 ja das wird alles spannend 🧐...

Das ist toll das dein Mann dich unterstützt und auch was mit dem ganz kleinen macht - meiner hat sich meist nur neben das Baby gelegt und ist eingeschlafen 😴 somit musste ich also auf ihn aufpassen wie er auf unser Baby aufpasst 😳anstatt in Ruhe zu duschen oder mal was in Ruhe zu essen - davor graut es mir wieder 😂🤪 es gibt diesen berühmten Satz bei uns der sagt eigentlich alles und ist mein absoluter brüllet mein Mann hält unser Baby und ruft mir zu ,,Schatz pass auf, dass mir das Baby nicht runter fällt,, 🤷🏻‍♀️

21

Du schreibst nun schon öfter, dass dein Mann den Sohn nur verwöhnt und sich ansonsten nicht viel zu kümmern scheint. Bei uns wäre das spätestens mit dem 2. Kind nicht mehr gegangen! Also er sollte schon seiner Verantwortung als Vater nachkommen... würde mein Mann sich so wenig kümmern, wären wir untergegangen mit Baby und Kleinkind.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen