Erfahrung Therapiedecke/Gewichtsdecke

Hallo ihr Lieben,
Gibt es hier jemanden, der Erfahrungen mit Therapiedecken hat?
Meine Kinderärztin empfiehlt mir so eine für meinen 17 Monate alten Sohn, weil er Probleme beim einschalfen hat und ein unruhiger Schläfer ist.
Haben bei euch solche Decken geholfen?
Viele Grüße 😀

1

Hallo!
Also wir haben keine, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das hilft!
Meine Kleine schläft zb auch schneller/besser ein, wenn ich meinen Arm über ihren Oberkörper lege und sozusagen das ganze Gewicht von meinem Arm auf ihr lastet. Sowas ähnliches würde ja auch die Decke machen.

2

Ja, so liegen wir auch immer. Aber ich dachte, es wäre meine körperliche Nähe, die ihm hilft🙂

3

Hey
Ich habe keine persönlichen Erfahrungen aber einige Berichte dazu gelesen - beruflich als Erzieherin.
Ich lehne sie eher ab die Teile sind sehr schwer - man überlegt ja schon den Kindern eine Decke zu geben die eventuell nachts überm Gesicht liegt- eine so schwere Decke kann das Kind eventuell nicht selbst wegschieben - das stelle ich mir sehr unangenehm vor. Wenn ihr den Arm auf eurem
Kind habt und es bewegt sich oder schiebt ihn weg dann könnt ihr ja sofort reagieren- mit der Decke nicht so schnell.
Aaaaber- wenn euer Arzt das empfiehlt und die Krankenkasse das bezahlt dann probiert es doch mal aus. Eventuell aber unter direkter Aufsicht in der Nacht 👍
Vielleicht wäre eine Alternative auch ein körnerkissen auf den po/ Bauch zu legen oder so das beschwert nur ein wenig und das Kind kann es selbst bewegen in dem Alter. Das haben wir bei Unruhe schonmal gemacht zum einschlafen 🙃und das hat gut funktioniert.
Lg und viel Erfolg

4

Wir hatten ab 16 oder 17 Monate eine, den Tipp bekamen wir vom SPZ. Es wurde schon besser, aber länger als 15-20min. Am Stück hat er dennoch nicht geschlafen. Inzwischen haben wir nachts mehrmals die Woche eine Pflegekraft da (also nicht wegen dem schlechten Schlaf sondern anderen Problemen) , wir versuchen wir da Kraft und Schlaf zu schöpfen. Inzwischen nutzt er die Decke im Kiga, aber großer Erfolg wird von dort auch nicht vermeldet. Er ist jetzt 3. Aber schaden tut es auf jeden Fall nicht, außer dass so eine Decke so teuer ist.

5

Mir wäre das schwer. Das können die Kinder im Schlaf nicht leicht abstrampeln. Da ist die Erstickungsgefahr deutlich erhöht. Ärzte geben auch nicht immer den allerbesten Ratschlag.

Bei uns käme hinzu, dass unser Kind Decken ohnehin kaum akzeptiert. Beim Einschlafen ist er immer ohne Decke und wird dann erst zugedeckt.

Top Diskussionen anzeigen