Kind macht nicht groß

Meine Lieben ,ich hoffe ich bin bei euch richtig mit meinem Anliegen. Es geht um meine kleine Nichte ( 2 Jahre alt )
Sie hat große Probleme groß zu machen. Wir wissen nicht,ob es Angst ist oder so,aber sie hält es zurück.
So lange manchmal,das sie dann in der Notaufnahme landen mit einem Einlauf und dann kommt es.
Das letzte mal war es so schlimm gewesen ,das sich der Kot schon in ihrem Bauchraum gesammelt hat und es aller höchste Zeit war.
Sie quält sich so lange ,bis sie sich dann mit Schmerzen krümmt und nicht mehr laufen kann.
Sie bekommen höchstens vom Kinderarzt immer nur eine Kur für die Darmflora , dann kann sie auch , aber sobald sie es absetzen ( meist nach 2 Wochen ist diese Kur vorbei ) fängt es von vorne an.
Kennt hier jemand das selbe Problem ? Was kann man noch machen ? Habt ihr eventuell Tips ?
Meine Schwägerin muss die Ernährung auch umstellen . Denn Wasser kennt die kleine nicht , gibt nur Säfte. Essen ist ganz schlimm, denn was die Mama nicht isst,kriegt die kleine auch nicht. Und die Mama isst so gut wie gar nichts ( außer Fast Food )
Das Verhältnis mit meiner Schwägerin ist nicht besonders gut , aber das ist hier uninteressant. Mein Bruder selber arbeitet sehr sehr viel und bekommt vieles nicht mit. Es herrscht auch oft Streit, wenn er wieder hört das die kleine nur Nudeln isst oder wieder mal ne CapriSonne bekommt,wobei sie das von der Ärztin weg lassen soll erstmal und mal auf Vollkornprodukte greifen soll.
Mir tut die kleine nur so leid ,man will helfen aber weiß nicht wie.
Hatte hier auch jemand solche Probleme ??
Ich wäre um jeden Rat dankbar.

Liebe Grüße

1

Hallo,

leider merken sich die Kinder schmerzhaften Stuhlgang und halten dann zurück.
Meine Kleine macht das auch, obwohl sie gesund ernährt wird und nur Wasser trinkt.
Sie bekommt täglich 8ml Laxbene junior. Das zieht man mit einer Spritze auf und lässt sich gut geben. In Spitze haben wir es auch 2xtäglich gegeben. Die Medikation erfolgt über einen langen Zeitraum >1 Jahr. Damit die Kinder wirklich vergessen, dass es weh tun kann.
Da das Medikament nicht vom Körper aufgenommen wird, kann man es unbedenklich geben. Es hält den Stuhl weich.
Probiert es doch mal aus. Es kostet ohne Rezept €20, vielleicht verschreibt es auch der Kinderarzt.
LG Ninis

2

Hallo vielen Dank für deinen Rat. Ich werde es mal an meinen Bruder weiter leiten. Danke
Lg

3

Meiner Meinung nach führt das eine zum anderen. Katastrophale Ernährung = Verstopfung = Schmerzen beim Stuhlgang = Angst = Teufelskreis.
Da wird man sicherlich an mehreren Ecken ansetzen müssen. Sowohl bei der Ernährung als möglicherweise auch mit Stuhlweichmachern. Da muss der Kinderarzt dringend dauerhaft mit ins Boot, ne ausführliche Beratung und jemand der deiner Schwägerin mal ins Gewissen redet.

4

Puh die Ernährung klingt ja wirklich furchtbar :(

Aber wieso weißt du so gut darüber Bescheid, wo dein Bruder selbst doch fast nichts mitbekommt? Das verstehe ich nicht ganz 😅

Auf jeden Fall muss dein Bruder ganz dringend Handeln und darf sich nicht auf „ET geht halt arbeiten“ ausruhen. Vielleicht sollte er mit seiner Partnerin abends gemeinsam was gesundes vorkochen und ihr so bei der Ernährungsumstellung helfen? So hat sie es auch genauso schnell zubereitet wie Fast Food (einfach aufwärmen). Und vielleicht einfach keine Capri Sonne Usw mehr kaufen? Ernährungsberatung besuchen?

Er muss definitiv aktiv werden und handeln. Mit Vorwürfen alleine ändert sich gar nix!

5

Meine Schwägerin hat ne Zeit lang bei meinen Eltern gewohnt und meinem Bruder bevor sie ihre eigene Wohnung hatten. Da haben die natürlich einiges mitbekommen , da meine Mama Frührentnerin ist.

Meine Mama hat auch immer gekocht ,da hieß es dann immer , isst sie nicht,mag sie nicht.
Denn sie selber isst keine Kartoffeln , kein Fleisch, kein Brot,Obst &Gemüse. Hat meine Mama alles probiert. Die kleine allerdings isst es ,wenn sie mal bei mir oder meinen Eltern ist ( aufgrund aufpassen )

Mein Bruder ruht sich bestimmt auch nicht aus , er versucht ja , aber was soll er machen ?? Er geht morgens um 6Uhr aus dem Haus und ist halb 8 Zuhause. Er arbeitet im Sicherheitsdienst. Abends gibt es dann auch ,weil sie arbeitet dann , brot mit Gurke etc und Wasser ( soweit sie es trinkt )
Und Vorwürfe mache ich ja auch niemanden. Ich habe nur gedacht ,als Tante , weil man sich ja auch Sorgen macht um seine Familie ( in dem Fall die Nichte ) das man mal um Erfahrungen fragen kann .
Es gibt genug knartsch zwischen den beiden ,aber das hat hier ja nichts zu suchen ,denn es geht mir nicht um die beiden rund ihre Ehe sondern um die kleine Maus.
Lg

6

Ich meinte auch gar nicht, dass du deiner Schwägerin Vorwürfe machst, sondern dein Bruder ihr 😊

Das hat ja auch nichts mit ausruhen zu tun. Er muss sich da halt irgendwie durchsetzen und ihr helfend die Hand reichen.

Ich vermute, deine Schwägerin war schon immer so, da war es vllt naiv gedacht, dass es sich mit Kind ändert 🤷‍♀️ Aber jetzt muss ihr eben deutlich gemacht werden, dass das Kind Probleme mit dieser Ernährung hat und sie will als Mutter ja sicher auch nur das beste!

Motte mag auch Dinge nicht, die ich mag und umgekehrt, trotzdem dürfen wir es essen (sie liebt zum Beispiel Oliven, die find ich ganz grauslig 😂 kriegt sie trotzdem ab und zu 😊).

Top Diskussionen anzeigen