Weihnachtsgeschenk für fast zweijährigen

Noch eine Frage zu Weihnachtsgeschenken:

Habt ihr eine Idee, was wir unserem dann 22 Monate alten Sohn zu Weihnachten schenken können. Bisher ist meine einzige Idee Tut tut flitzer. Die haben wir noch nicht. Wir haben schon sehr viel Duplo, Holzbauklötze, einen großen Motorikwürfel, viele Bücher, ein Puky wutsch, eine Spielküche, ein Schaukelpferd und andere Kleinigkeiten. Die Küche, Duplo und die Bauklötze werden mäßig bespielt. Alles andere ist uninteressant. Mit dem Puky fährt er sogar gar nicht. Allgemein ist er auch nicht so der Kletterer und grobmotorisch noch nicht so weit. Daher sehe ich eher von Wobbel Board, Pikler Dreieck und ähnlichem ab.
Eigentlich wollte ich eine Holzeisenbahn kaufen. Aber die meisten sind erst ab 3 Jahren und das scheint mir bei näherer Betrachtung auch passend.

Daher würde ich mich sehr über Ideen von euch freuen!

13

Mein Kind spielt mit der Holzeisenbahn seitdem er 1,5 Jahre alt ist. Manche Sets haben Kleinteile, die würde ich vorher aussortieren. Von mir gibt es eine absolute Empfehlung für die Holzeisenbahn.

Tut tut Flitzer waren bei uns ab ca 2 schon nicht mehr interessant. Ich weiß nicht, ob sich die Anschaffung noch lohnt. Eventuell eine parkgarage, auf der auch normale Autos fahren?

Ich habe übrigens auch ein faules Kind in Bezug auf Motorikspiel Zeug. Wir haben zwar einiges gekauft, aber bespielt wird es fast nie.

1

Hallo,

ich schlag mal die Sachen vor, die wir von den Großen eh da haben, und die unser 1.5-Jähriges schon nutzt / bald nutzt:

Kugelbahn (Küllerbü)
Schleichfiguren (Dinos usw.)
Holzpuzzle
Bobby Car + Anhänger (wird sehr sehr lange genutzt)
Playmobil 1,2,3 (an Duplo hatten unsere erst später Spaß dran)
Tonies / Tigerbox + Kinderlieder

Tut Tut Flitzer mit dem ganzen Drumherum sind doch bestimmt toll.

LG

3

Danke für deine Ideen. An Playmobil 123 habe ich noch gar nicht gedacht. Das schaue ich mir auch mal an. Wir haben schon die Toniebox und es wird einen Weihnachtstonie zum Nikolaus geben.

2

Motte ist dann 21 Monate und bekommt den Hörbert geschenkt. Da haben aber ganz viele zusammen gelegt 😅 aber sie liebt grade kindermusik und tanzen, ich glaube, das wird gut :)

Ansonsten spielt sie tatsächlich wahnsinnig gerne mit den Tut Tut flitzern, sie malt gerne und bekommt nun ein paar mehr Stifte (Stabilo Woody) und zum ersten Geburtstag bekam sie die Regenbogenwippe, tatsächlich fängt sie jetzt langsam an da rüber zu klettern, alternativ schaukelt sie drin oder schaukelt ihre Plüschtiere.

Ein schaukelpferd hat sie aber auch (ist ein Familienerbstück 😅, meine Schwiegermutter hatte das als Kind schon).

Ansonsten bekommt sie noch ein Kuscheltier und so 😊

5

Danke für deine Ideen. Die Regenbogenwippe finde ich auch sehr schön, aber ich fürchte, dass so ein Teil hier ähnlich bespielt wird wie das Schaukelpferd. Nämlich immer nur sehr kurz. Genau genommen haben wir auch schon zwei Schaukeltiere, einen kleineren Esel und Holzpferd. Das ist auch Familienerbstück, schaukelt richtig gut und wird keiner genutzt, aber eben nicht viel.
Wir haben schon lange eine Toniebox. Die läuft hier auch regelmäßig.

Vielleicht werden es wirklich Tut tut flitzer mit der Parkgarage oder sowas.

7

Wir haben das Straßenset und insgesamt 5 oder 6 Flitzer. Die holt Motte tatsächlich täglich raus im Moment 😊

Ja das ist hier alles auch immer nur paar Minuten interessant, dafür mehrmals täglich und daher ist es für mich ok 😂

4

Ich frage mal ganz offen: wäre es, wenn er grobmotorisch noch aufholen muss, nicht sogar was cooles neues ganz nett, was ihn ermutigt zu üben?

Nur so als Idee ... mein Kind ist viel jünger, da hab ich von 2-Jährigen keine Ahnung. 😅

6

Ja, schon. Aber ich finde es sehr schwierig ihn zum klettern auf so einem pikler Dreieck zu animieren. Ich glaube da hat er wenig Spaß dran und das Geschenk soll ihm in erster Linie eine Freude bereiten und keine vermeintlichen „Defizite“ ausgleichen. Das finde ich sehr unschön.

9

Ach, Defizit ist ja auch relativ ... man kann es natürlich auch Angebot für ein neues Hobby sehen. 🤔 Aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass Mamas mit ihrem Bauchgefühl recht haben. 👍

Unser Nachbar ist 2 1/2 und hat einen Learning Tower, um der Mama in der Küche "helfen" zu können. Das findet er z.B. ziemlich cool. :-)

8

Die Tut Tut Flitzer sind schon ganz toll.
Wir hatten deb Freizeitpark. Den Wiederum würde ich nicht nochmal kaufen. Einfach zu groß. Aber bei seinem Freund fand er die Parkgarage immer toll.

Alternativ vielleicht eine Parkgarage von z.B. wader. Wo dann auch Matchboxautos und so fahren können. Damit wurde hier auch immer gerne gespielt.

Genauso wie mit der Holzeisenbahn, die auch mit 2 schon genutzt wurde. War aber bereits vom großen Bruder vorhanden.
Habt ihr sonst schon die Eisenbahn von Duplo? Die kam aucg super an und wird mit 4 einhalb noch immer viel bespielt.

Erste Bücher von Tiptoi gehen in dem Alter auch schon.

10

Da wir von der Großen auch schon beinahe alles haben, gibt es bei uns tatsächlich eine Holzeisenbahn. Ich denke, sie wird die schon nutzen.

Ansonsten

Toniebox /Tigerbox /Hörbert

Arztkoffer (gibt es auch tolle aus Holz)
Puppe

Laufrad (kann er dann vielleicht erst ab dem Sommer, aber dann habt ihr es schonmal), unsere Kleine (23 monate) fährt schon richtig gut, noch keine mega Strecken, aber schon wirklich ziemlich sicher, sie ist aber auch motorisch gut drauf

Die woody Stifte finde ich auch super

Eine Schaukel für drinnen

Ein Musikset oder sowas

Ein activityboard

Erste Spiele von haba

Bücher (gehen einfach immer)

11

Hallo, Krümel ist noch nicht so alt, an Weihnachten wird er 20 Monate alt sein.
Wir schenken ihm zu Weihnachten den Güterzug von Duplo.
Von haba und co gibt es auch erste Spiele wie leichte Puzzle oder Obstgarten für die ganz kleinen, Fädelspiele etc. Vielleicht ist da was dabei.

12

Unser Sohn wird zu Weihnachten 23 Monate alt sein. Er bekommt:
-Knete + passendes "Werkzeug"
-ein erstes Gesellschaftsspiel
-ein Buch

Was er gerne mag und schon hat:
-Schleichtiere
-Fanta Color
-Playmobil
-die Eisenbahn mit Sound und Licht von Eichhorn, die ist zwar ohne Schienen, aber dafür auch ohne Kleinteile

14

Ich finde die Idee mit den Autos gut. Mein Sohn liebt seit er circa 18-19 Monate alt ist, alles was rollt und Räder hat. Wir haben von goki einige Holzfahrzeuge (Bagger, Betonmischer), die stehen sehr hoch im Kurs. Und von Fagus einen Kipplaster. Der ist inzwischen täglich im Einsatz und wird zusammen mit Bauklötzen oder Duplosteinen bespielt oder dient als Fahrzeug für kleinere Stofftiere und Matchboxautos. Von Duplo haben wir außerdem ein Set mit einer kleinen Zahlen-Eisenbahn ohne Schienen. Die mag er auch sehr.

Die Tut Tut Flitzer waren bei den Kids (auch meinem) in der Krabbelgruppe super beliebt, mir persönlich aber viel zu anstrengend mit den Geräuschen und Geblinke. Bin ganz froh, dass die nicht über Verwandten-Geschenke den Weg zu uns gefunden haben. :-D

Puky und Bobbycar wurden bei uns in dem Alter übrigens auch erst mal links liegengelassen. Das kam jetzt mit Kita-Beginn, weil die dort draußen einen halben Fuhrpark zur Verfügung haben und er sich bei anderen Kids abgeschaut hat, dass es Spaß macht, damit zu fahren.

Top Diskussionen anzeigen