Kleiner Mann zu faul zum laufen?

Hallo ihr Lieben,

Mein kleiner Mann ist etwas mehr als 14 Monate.
Er kann laufen ca. 10 Schritte aber der Herr macht das so selten..
Er läuft an einer Hand schon richtig gut und er liebt es auch seinen Lauflernwagen rumzuschieben aber irgendwie lässt mich der Gedanke nicht los, dass er mal langsam von sich selbst aus das Laufen alleine üben müsste..
Er meckert im Kinderwagen rum, weil er raus möchte aber ich kann ihn ja nicht auf den Straße neben mir her krabbeln lassen? 😅
Ich habs auch schon versucht an der Hand draußen mit ihm zu laufen aber das will er auch nicht..

Was uns auffällt ist auch das der kleine eher läuft, wenn er sich unbeobachtet fühlt. Schämt er sich vor uns? 🙄 Wir ermutigen und jubeln auch wenn er was neues macht oder bei seinen ersten freien Schritten, dabei freut er sich auch und ist ganz stolz, trotzdem verstehe ich es nicht warum er lieber läuft wenn wir nicht zuschauen..

Wer hat ähnliches durch?

Mit ganz lieben Grüßen
Caren

1

Du machst Dir viel zu viele Gedanken und vor allem Druck. Klingt doch altes ganz toll! Er läuft schon am Wagen, dann läuft er irgendwann auch ganz von selbst. Kein Stress ;) unsere Kleine ist 15 Monate und es ist genau so wie bei Euch. Ich mache mir da gar keine Gedanken, sie hat ihr eigenes Tempo 😊

2

Vielleicht läuft er lieber unbeobachtet, weil er spürt, dass Ihr was von ihm erwartet.

4

Danke für deine liebe Antwort 🥰
Hmm hoffentlich ist das nicht so.. ☹️ Ich dränge ihn auch nicht zum laufen.. Ich lass ihn machen aber Gedanken habe ich mir schon etwas gemacht, weil man ja immer hört, dass die anderen schneller sind, viel schneller. Ich weiß man soll bloß nicht vergleichen. Mach ich auch eigentlich überhaupt nicht.. Eigentlich weiß ich auch das die meisten mit 14-16 Monaten anfangen alleine zu laufen.. Ach ich muss anfangen, weniger zu denken 😅

weiteren Kommentar laden
3

Lass ihn einfach machen!
Er entdeckt schon noch, das laufen was tolles ist.

Mach dir keine Gedanken, damit machst du die unbewusst Druck und das spürt auch dein Kind!

Ich weiß es ist schwer aber bleib locker!
Ich weiß wovon ich rede meine Maus hat sich am 1. Geburtstag erst entschlossen zu krabbeln 🤷‍♀️

5

Vielen Dank für deine liebe Nachricht 😊
Ja du hast recht ich muss bissel runter kommen und ihn machen lassen

6

Bei unserem Sohn haben wir knapp 3 Monate gewartet bis er dann wirklich gelaufen ist... Am Anfang der Sommerferien meinten alle: Der läuft doch bald! Tja... Es ist dann das Ende der Herbstferien geworden.

Zur Sache mit dem Kinderwagen: Kann er vielleicht euren Kinderwagen selber schieben? Unser Sohn macht das total gerne. Die Räder vorne stelle ich fest (haben so schwenkbare) und den Griff auf die niedrigste Stufe. Manchmal kann man den Griff ja auch komplett runter klappen...
Man braucht zwar ewig für kürzeste Strecken, aber es ist ja gerade sowieso eher der Weg das Ziel...

Liebe Grüße
Merveilleux

7

Vielen lieben Dank für deine Antwort 🥰

An sich eine sehr gute Idee, dass Ding nur mit kinderwagen meinte ich Buggy und den Griff kann ich sozusagen nur nach oben oder runter ziehen /drücken.. Hoffentlich weißt du was ich meine 😅 wir haben den joie Mytrax

11

Unsere schiebt auch gerne den Kinderwagen, ich drehe ihn einfach um. Sie schiebt also eigentlich am Fussende 😂 An den Griff hinten würde sie nicht kommen, er ist sehr hoch.

8

Hey,

ich muss erst einmal ganz kräftig widersprechen - aber nicht mit böser Absicht oder so, bitte nicht falsch verstehen.
Dein kleiner Mann ist (nach der Schilderung) weder zu faul zum Laufen, noch übt er das alleine Laufen nicht!

Ich finde hier gehst du mit der falschen Einstellung ran 😅 weißt du was ich meine?
Dein kleiner Mann macht doch deutlich, dass er Laufen möchte, dass er sich bewegen möchte. Halt eben nicht an der Hand und einfach auch mal für sich alleine. Aber er möchte es, beschwert sich doch sogar, wenn er in den Buggy soll. Dass du halt mal keine 3 Stunden Zeit hast um ihn die 500 Meter krabbeln zu lassen, tja, das übersteigt dann sein Verständnis. Aber grundsätzlich zeigt er und übt ja auch genau damit. Er kann an der Hand laufen, übt für sich alleine, liebt es den Lauflernwagen zu schieben und macht schon die ersten Schritte! Das ist super!

Er steckt für mich also mitten in diesem Entwicklungsschritt und sucht für sich selbst den besten Weg. Und der ist dann halt leider mal ohne an eurer Hand zu laufen und lieber mal für sich alleine. Solche Kinder gibt es, das ist auch kein Problem, es ist eben einfach nur anders als die breite Menge. Vielleicht will er sich seines Erfolges oder seiner Fähigkeiten erst sicher sein, ehe er damit an die "Öffentlichkeit" tritt. Hab ich schon öfter bei Kindern erlebt und die haben die Entwicklungsschritte bisher auch alle gemeistert - eben erst für sich allein und dann "ganz plötzlich" hat es geklappt. Und das war dann der Zeitpunkt, zu dem sie sich wohl genug gefühlt haben um es auch allen anderen zu zeigen.
Und mit 14 Monaten brauchst du da auch noch gar keinen Druck zu machen, zumal er ja scheinbar mitten in dem Entwicklungsschritt steckt. Jubelt weiter, ermutigt ihn, schafft ihm Anreize und Möglichkeiten. Dann kommen die Erfolge ganz bestimmt.
Und wenn er nicht an der Hand laufen mag, dann gebt ihm etwas zum Schieben - wie eine andere Userin schrieb, dass er dann eben den Buggy schieben darf.

Liebe Grüße und noch viel Erfolg - auf dass du bald ganz fleißig mit großen Schritten hinterher rennen darfs 😉

12

Vielen vielen Dank für deine tolle Antwort 🥰
Ja ich nehme das keinen falls böse auf.. Du hast recht und hast mir einen guten Denkanstoß gegeben 😊 ich bin stolz das er schon so weit ist und bald, wenn er bereit ist, auch richtig los läuft 🥰 Danke, ehrlich 😊

9

Ja vielleicht ist es eine Art Scham. Motte lief so mit 15 Monaten frei, mit 13 Monaten konnte sie es aber eigtl schon. Sie traute sich aber tatsächlich nicht.

Wenn sie unbeobachtet war, lief sie auch herum (hab sogar ein Video :D ich Filme um die Ecke und sie läuft, kaum sieht sie mich, lässt sie sich plumpsen).

Lob hat sie übrigens auch letztlich immer eher verunsichert. Also übertriebenes Lob 😅

Daher - abwarten und Tee trinken und möglichst kein Thema draus machen. Hier machte Motte es dann plötzlich einfach, vermutlich als sie sich sicher genug fühlte 😊

13

Vielen Dank für deine Antwort 🥰

Hehe ja evlt müssen wir schauen das wir nicht übertreiben beim Jubeln, weil ich mein, jeder einzelne erste Schritt, macht einen unglaublich stolz und ich wir freuen uns wie als hätten wir im lotto gewonnen 😂 naja wir schauen mal, ob es denn daran liegt 🙈😅

14

Hey,
du könntest auch von meinem Sohn sprechen. 😊
Mein Sohn läuft liebend gerne an der Hand, an Möbeln und an seinem heiß geliebten Lauflernwagen.
Ich habe ihn einfach gelassen und habe mir kein Stress gemacht. Er ist ja auch erst 14 Monate.
Und dann fing er am Freitag letzter Woche an loszulassen wenn er zwischen dem sofa und dem Tisch gelaufen ist. Aber immer nur wenn ich nicht geguckt habe. Sobald er mitbekommen hat dass ich gucke, hat er sich wieder festgehalten. (Vllt. Hat er es vorher auch schon öfters gemacht aber ich habe es nicht mitbekomme)
Ich habe ihn einfach machen lassen. Gestern saß ich dann mitten im Raum und habe mit ihm gespielt. Auf einmal krabbelt er zum Tisch, stellt sich auf und läuft zu mir. Ich habe gedacht ich gucke nicht richtig. Hab ihn dann natürlich auch gelobt und mich richtig gefreut.
Das hat er dann gestern ein paar mal wiederholt und heute läuft er vom schrank zum sofa (3meter ca) hin und her. Freut sich riesig und wenn ich mich irgendwo in die Nähe stelle läuft er zu mir.
Also auf einmal kam es.

Ich möchte dir nur sagen, mach dir kein Kopf. Es wird irgendwann ganz schnell gehen. Aber lass ihn erst mal in Ruhe üben und Vertrauen, Gleichgewicht und Stabilität aufbauen. Wenn er sich dann bereit fühlt wird er es dir ganz stolz zeigen 😊

Liebe Grüße

15

Vielen lieben Dank für deine Antwort 😊
Wie schön, dass dein kleiner es geschafft hat 🥰

Ja du hast recht, ich sollte mir weniger Gedanken machen und ihn machen lassen 😊

Bin gespannt, wann mein Pupsel bereit ist, die Welt des laufens zu erkunden 😊

Top Diskussionen anzeigen