Wie kann ich ihm den Abschied in Krippe erleichtern?

Hallo liebe Community.
Mein Sohn ist 2,5 Jahre alt und geht seit einem Jahr in die Krippe. Er liebt es dort, hat Spaß und fühlt sich wirklich wohl.

Seit 3 Monaten ist er ein großer stolzer Bruder. Und da fing es mit dem Weinen beim verabschieden an, was durchaus verständlich ist.

Seit zwei Wochen weint er leider sehr oft beim Abschied, wenn wir ihn in die Kita bringen. Er sagt schon morgens, dass er nicht hin möchte. Mir zerreißt es das Herz, ihn weinend dort abzugeben, vor allem weil wir wegen Corona nicht mehr mit rein dürfen, sondern ihn vor der Tür übergeben müssen.

Er nimmt seit 2 Wochen sein Kuscheltier mit, was ihn meistens tröstet und er nicht weinend reingeht. Sobald er drin ist, hat er uns quasi vergessen und spielt fröhlich (habe seine Beszugsbetreuerin gefragt). Wenn ich ihn abhole, ist alles wie immer und er sagt, dass er Spaß hatte. Abends freut er sich dann wieder auf die Krippe.

Mir ist bewusst, dass es morgens für ihn gerade einfach zu früh und zu schnell ist. Wegen Corona müssen wir ihn bis 7:15 Uhr bringen, das heißt er wird geweckt spätestens um halb 7. Ist gut drauf, bis es ans anziehen geht. 1-2 mal die Woche kann ich ihn auf 8 Uhr bringen, da geht es schon besser. Er kann daheim spielen, richtig wach werden, und da fällt ihm der Abschied nicht schwer. Aber ich kann ihn deswegen doch nicht noch früher wecken?

Habt ihr mir Tipps wie ich ihm den Abschied erleichtern kann? Ich habe es schon mit einem Herzchen auf seiner Hand versucht (ein Tipp einer Freundin), aber das versteht er noch nicht.

Es tut mir leid, ist doch lang geworden der Text... Danke fürs durchlesen, vielleicht ist jemand in der gleichen Situation?

LG sternle20 mit 💙2,5 Jahre und 💙3,5 Monate an der Hand

1

Mh, wenn es an der Zeit liegt, könntest du nicht versuchen als eine der letzten zu bringen?
Die frühen Zeiten möchten doch bestimmt die berufstätigen haben

2

Wir haben die Zeit von der Kita zugeteilt bekommen. Freitags darf ich ihn später bringen. Wenn es wirklich nicht besser wird, versuche ich mit einem anderen Kind die Zeit zu tauschen

3

Ich würde einfach mal nachfragen.
Vielleicht haben andere Probleme und haben auch schon gefragt ob sie früher können ...

Wer nicht fragt, kriegt nichts 😉
Viel Erfolg!

Top Diskussionen anzeigen