Hilfe Kind schläft nicht

Hallo ihr lieben ,
Nun muss ich mich mal an euch wenden.ich bin völlig fertig .

Seid Anfang an schläft mein kleiner so schlecht egal ob mittags oder abends nachts .
Er ist nun bald 17 Monate und findet nicht in Schlaf . Sogar auch wenn ich im Zimmer bin wie heute Nacht . Meine Matratze liegt grad nehmen ihm und ich lieg hier und er weint und blährt. Ich weiß langsam echt nicht mehr was tun .ich bin so übermüdet und meine Laune ist immer mieser 😣... andere Kinder schlafen in dem Alter durch .

Ich weiß nicht was das Problem ist bei ihm , er bekommt so viel liebe und Nähe von uns .

Habt ihr mir vlt. Tipp ?

1

Guten Morgen. Ich hoffe du hast noch etwas Schlaf bekommen...

Erzähl doch noch ein bisschen mehr: Wie begleitet ihr ihn denn in den Schlaf? Habt ihr schon versucht ihn bei euch im Bett schlafen zu lassen? Schmerzen im Liegen sind ausgeschlossen? (also Zahnen oder irgendwelche Fehlstellungen der Wirbelsäule etc)

Ich kann dir kurz von meinem Sohn erzählen... der war auch von Anfang an ein echt mieser Schläfer. Teilweise alle 20min wach. Ich dachte es wird nie besser... Und dann irgendwann mit ca 18 Monaten wurde es schlagartig nicht nur besser sondern für meinen Geschmack gut. Nur noch 0-2x pro Nacht wach wenn er nicht gerade zahnt. Wir haben nichts geändert, es kam von ganz alleine. Ich hab irgendwann gelesen das würde mit der Hirnreife zusammenhängen, aber ich kann mich an nichts näheres erinnern

2

Begleitet wird es jeden Abend so ....
bett fertig machen , Zähneputzen , Bett legen schoppi und Spieluhr an ... ich warte bis er eingeschlafen ist , manchmal muss ich mich auch rausschleichen .

Früher lag er oft bei uns das stimmt aber es gab auch schon bessere Zeiten

Zahnen könnte schon sein ich weiß es nicht

5

Was ist ein Schoppi? Braucht er das nachts dann auch mit dem Ding und der Spieluhr oder gehts da auch ohne? Eventuell versucht ihr ein anderes Übergangsobjekt einzuführen,zB ein Kuscheltier oder sowas.

weiteren Kommentar laden
3

„Andere Kinder“ -> Streich das, ehrlich. Das macht dich nur fertig ;)

Motte hat auch gut 16 Monate ziemlich schlecht geschlafen, seitdem geht es. Durchschlafen ist trotzdem ne Seltenheit.

Es gibt wahnsinnig viele Faktoren: Motte schläft am besten im Elternbett. Ja, wichtig ist, dass einer von uns daneben liegt, aber in fremden Betten schläft sie trotzdem schlechter, als bei uns im Schlafzimmer.

Dann ist die Raumtemperatur entscheidend, ihre Kleidung, die Schlafenszeiten... usw.

4

Meine ist auch so ne schlechte Schlaferin. Wenn sie ganz schlecht schläft, also fast
stündlich aufwacht hat sie tatsächlich in der Regel was. Entweder bahnt sich dann ne Erkältung an oder sie bekommt wieder Zähne.
Gibt es denn auch Tage wo er gut schläft?
Sonst vlt mal früher hinlegen, vlt ist er schon übermüdet?

7

Es gab mal Tage da hat er echt gut geschlafen , kam 1 mal die Nacht . Aber das ist 6 Monate her ... er ist ein Frühchen gewesen und hin immer so an mir

6

Huhu,

ich kann dich beruhigen mit 17 Monaten war jeder Schlaf ein Kampf und wir waren auch Stündlich wach und es wurde viel geschrien.

Vorab blende andere aus, dein Kind ist kein anderes Kind 😉 Dein Kind läuft vllt mit 17 Monaten ein anderes nicht das ja alles so unzerschiedlich.

Wir hatten auch von Anfang an ein schlechter Schläfer und bis heute ist er das noch und er wird 3, die Hirnreife ist einfach nicht soweit was Schlaf betrifft. Ich denke da hilft nur durchhalten oder vllt an die Schlafberatung wenden. Einfach mal googeln welche ihr in der Nähe habt und telefonisch Kontakt auf nehmen die können auch sehr gut Hilfe leisten.

Ich drücke die Daumen das es besser wird, Kopf hoch fühle dich gedrückt ❤️

9

Vielen Dank für deine Aufmunterung, ich hoffe echt das sich das wieder legt . Es war echt mal besser und jetzt nur noch schlimmer

10

Du arme ich fühle mit dir 😣❤️

11

Ich gehöre definitiv auch nicht zu den Mamas, die mit gut schlafenden Kindern gesegnet ist.
Kind 1 ist die ersten 2 Lebensjahre zwischen 2-gefühlt 100 mal wach geworden.
Einen Großteil in dieser Zeit haben wir zusammen genächtigt.
Kind 2 hat mit ca. 18 Monaten das erste Mal durchgeschlafen.
Davor wollte sie zwischen dem 12.-18. Lebensmonat immer 2 Flaschen Milch nachts trinken (davor gestillt und häufig wach).
Kind 3 hat besser geschlafen und ist auch als Baby nur 2-4 mal wach geworden.
Sie hat mit ca.13 Monaten durchgeschlafen.
Kind 4 ist jetzt 22 Monate alt, hat vielleicht zweimal durchgeschlafen.
Ansonsten wacht sie oft auf und schläft auch immer mal wieder bei uns im Bett.
Und wenn sie dann mal halbwegs gut schläft, schläft garantiert eine der anderen nicht durch:-)
Die letzten 8 Jahre habe ich also vielleicht so 5-10 mal durchgeschlafen.
Kaffee ist mein Lebenselixier. Ich kann es also durchaus verstehen, wenn man nach einer Zeit sehr gereizt ist.

Großartig ändern kannst du nicht wirklich was.
Schreien lassen kam und kommt für mich nicht in Frage.
Ich habe es irgendwann akzeptiert und mich nicht mehr so gestresst.
Also, nachts nicht mehr auf die Uhr geschaut, Kind möglichst in die Nähe und Dinge, die das Kind benötigt in die Nähe stellen.
Irgendwann wird es besser.

12

Huhu

Hier half in solchen Phasen es einfach auszuhalten 🙈
Passt das einschlafritual noch?
Da mussten wir immer mal wieder etwas ändern, bis heute schläft sie an mich gekuschelt ein, aber das davor haben wir immer wieder etwas angepasst.
Mit knapp 1,5 habe ich sie auch teilweise noch in der Trage in den Schlaf getragen 😅
Andere Kinder schlafen durch… sagen die Eltern 🙈😂
Hier wird mit 3 noch nicht durchgeschlafen 🤪

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen