Total schlechtes Gewissen . Ich habe mein Kind nicht schreien gehört

Hallo,

Wir haben eine Wohnung, ich bin zum Wäsche aufhängen in einen anderen Raum, mit Babyphone, und dann wieder ohne Babyphone zurück ins Wohnzimmer.
Wo unser Sohn (1 1/2) schläft, ist schräg gegenüber dem Wohnzimmer. Also nicht weit.
Damit unserbSohn nicht durch unsere Gespräche, Fernseher etc gestört word mache ich immer beide Türen zu.

So nun habe ich das Babyphone vergessen und der Fernseher lief bei uns und wir haben uns unterhalten. Auf einmal sagt mein Mann dass unser Sohn schreit. Ich geh sofort rüber und er schreit total arg (liegt noch auf dem Bauch aber mit Oberkörper bisschen hoch gestützt. Ich meine auch er lag mit kopf zur anderen Seite wie wo ich ihn rein gelegt habe.

Ich nahm ihn, er lehnte sich an meine Schulter und war ruhig, dann fing er wieder an und ich habe ihn gestillt, er schluchzte dabei ein bisschen .

Nun habe ich so ein schlechtes Gewissen. Ich habe ihn nie schreien lassen und wir waren immer gleich bei ihm wenn er geschrien hat er musste nie lange warten. Nun weiss ich nicht wie lange er schon geschrien hat und mache mir übelst Vorwürfe wie mir so etwas passieren konnte.

Ich versuche die ganze Zeit zu rekonstruieren wie lange es gewesen sein könnte wo das babyphone nicht da war. Ich schätze so auf 10 bis 15 Minuten.
Mein Mann sagte erst 10 Minuten und dann meinte er nicht lönger als ne halbe Stunde.
Aber wenn er eine halbe Stunde geschrien hötte das wäre ja ein absoluter Alptraum für ihn. 10 Minuten fände ich auch schon viel zu lange.

Nun habe ich Angst dass es psychische Folgen haben könnte etc. Ab wie lange haktet ihr es für kritisch? Hätte er wohl schon früher lauter angefangen zu schreien? (Also ich meine nach paar Minuten weinen und nicht erst nach 15 )
Ich weiss jedes Kind verhält sich anders aber wäre es nicht wahrscheinlich dass er aufgestanden oder gesessen wöre wenn er länger geschrien hötte .

Danke für eure Antworten

2

Nun habe ich Angst dass es psychische Folgen haben könnte etc.

Bei aller Liebe und in allen Ehren, wirklich, aber ich verstehe nicht, warum manche Mütter meinen, dass das Kind bereits bei einem Mal UNBEABSICHTIGTES Schreien lassen psychische Folgen davon tragen wird.
Würde das wirklich so schnell gehen, dann wäre die Menschheit bereits längst ausgestorben.

12

Eben, ich glaube ganz viele von uns wurden ihre gesamte Babyzeit systematisch schreien gelassen.
Und bei den meisten hat das keine katastrophalen Auswirkungen gehabt.
Und einmal aus Versehen schon gar nicht.

14

Das Kind weiss ja nicht dass es unbeabsichtigt war.
Und es geht mir darum wenn es mehr als ein paar Minuten war.

Danke für deine Antwort.

weiteren Kommentar laden
1

Es gibt Babys die heulen Stunden und kein Mensch kann sie beruhigen, selbst wenn man alles versucht. Auch wenn Du nachts schläfst, wirst du vielleicht nicht immer sofort wach. Wegen 1x 10 / 15 Minuten bekommt kein Mensch einen Schaden. Dann wären wir alle nicht lebensfähig.

13

Hallo danke für deine Antwort.

Ich finde es aber einen Unterschied ob ein Baby schreit und jemand vertrautes ist da und versucht , es zu beruhigen, oder ob es schreit und niemand kommt , gerade beim schlafen in dunkeln , wo es Angst oder Schmerzen hat und Nähe braucht.

20

Sicher, ist es ein Unterschied, aber wir reden hier von max. ein paar popeligen Minuten. Und überhaupt: Was soll das Kind denn für so schlimme Schmerzen haben? Dann hätte es sich wohl kaum beruhigen lassen. Und das böse Dunkel. Die Angst vor Dunkelheit wird anerzogen!!! Die kennt ein Baby nicht! Die hatte es 24/7 im Mutterleib! Es wird sicher einen Instinkt geben lauter zu brüllen, um auf sich aufmerksam zu machen und nicht zurückgelassen zu werden. Aber ....er ist noch so klein. Sein Kopf funktioniert noch überhaupt nicht so wie der von einem Erwachsenen. Außer einem unbehaglichen Gefühl, wird sich das Kind wohl kaum durch gerechnet haben, dass es nun allein klar kommen muss, weil ihr nicht reagiert. Es ist eben mal weinend wach geworden und ihr seid etwas verzögert gekommen. Was soll da bitte passieren?

3

Von 1x schreien lassen wird dein Sohn keinen Schaden nehmen. Bei dem Thema geht es ums regelmäßige schreien lassen von Babys.

Ich hab 2 Kinder, 4 Jahre und 3 Monate.

Ganz ehrlich? Ab und zu muss auch das Baby mal warten, denn wenn ich die 4 Jährige immer hinten anstelle, nimmt die irgendwann einen psychischen Schaden.

LG

4

Sorry ich finde du übertreibst.
Komm bitte wieder runter, trinke einen Kaffee und denke nochmal logisch nach.
Was machst du wenn du 2 oder mehr Kinder hast?
Du willst alles perfekt machen, aber das kann kein Mensch! Muss man auch nicht. Also werde lockerer! Sonst hast DU irgendwann einen psychischen Schaden.
Aber spätestens in der Hochphase der Autonomiephase wirst du dein Kind schreiend auf dem Boden liegen lassen, da geb ich dir Brief und Siegel drauf 😂😂

7

Wie Recht du hast 😂😂😂 Und wenn man zwei Kinder ist das nich besser weis als schon nemmer welches Ohr mehr weh tut weil jeder nur rumschreit 😂😂 Am einem Ohr den großen auf der anderen die kleine 😂

15

Hallo danke für deine Antwort.

Ich finde es aber einen Unterschied ob ein Kind schreit und jemand vertrautes ist da und versucht , es zu beruhigen, oder ob es schreit und niemand kommt , gerade beim schlafen in dunkeln , wo es Angst oder Schmerzen hat und Nähe braucht.

weitere Kommentare laden
5

Hallo Liebes
Mir ist mal das gleiche passiert. Ich hab das Babyphone nicht vergessen, aber es hat sich von selbst abgedreht. Das hat es davor schon mal getan, aber nach diesem mal hab ich es ersetzt. Meine Tochter war schon 1 Jahr alt - trotzdem ist sie weder gesessen noch gestanden. Sie lag einfach am Rücken und hat geschrien - bei uns müssten es 5 bis 30 Minuten gewesen sein, ich wusste auch nicht, wie lang. Ich hatte auch ein extrem schlechtes Gewissen - man will seinen kleinen Liebling doch nicht schreien lassen. Aber sie hat absolut keine Schäden davongetragen. Sie hat sich schnell beruhigt, war den Rest des Tages normal drauf und ging abends wieder zufrieden ins Bett.
Mach dir nicht so viele Gedanken 🙂 er trägt ganz bestimmt keine Schäden davon.

16

Danke für deinen Beitrag. Es beruhigt mich.

6

Als mein Sohn ähnlich alt war waren wir bei meiner Schwester. Sie hat ein ziemlich großes Haus. Ich hab ihn in den Schlaf begleitet, dass Babyphone angemacht und bin runter gegangen in die Wohnstube. An der Treppe gab es eine Tür, die ich zugemacht habe, schon allein damit er nicht alleine versucht die Treppe runter zu gehen. Das Babyphone hatte ich relativ leise gemacht, weil das doofe Ding sonst rauscht.

Irgendwann ist mein kleiner Mann dann wach geworden und ist aus dem Bett geklettert. Er ging dann in den Flur und drückte die Zimmertür zu. Er war so leise, dass ich ihn über das Babyphone nicht gehört habe. So stand er dann im Flur vor der verschlossenen Tür und fing an zu weinen. Ich weiß nicht wie lang. Er tat mir wirklich furchtbar Leid. Das hätte nicht passieren dürfen.

ABER ... wir Eltern machen nun mal Fehler. Keiner ist perfekt auch wir beide nicht. Und ab und zu werden unsere Kinder darunter leiden. Meine Erfahrung ist jedoch, dass Kinder deutlich robuster sind als wir Erwachsenen das manchmal glauben. Mein Sohn wird bald 6 und ist ganz normal.

Versuch die Sache für dich abzuhaken. Wir haben uns danach ein neues Babyphone gekauft, aber natürlich sind uns dann noch viiiiiiele ander Fehler passiert.

19

Danke für deinen Beitrag und deine Geschichte. Es beruhigt mich dass es dein Sohn gut geht.

8

unschön. ja man fühlt sich mies. aber glaube mir: wenn du das nicht regelmäßig machst wird es ohne folgen bleiben.

mach dich nicht verrückt. du bist auch nur ein mensch.

auf dauer würde ich mir aber das babyfon abgewöhnen... bei einer etagenwohnung?! also du hast ihn eigentlich dicht bei dir, machst seinen "hilferuf aber von einem babyfon abhöngig?! was wenn das ding mal nnicht funktioniert?! ist doch total unnötig. kinder sind nicht gestört von wohngeräuschen. eigentlich brauchen die das und wir gewöhnen es ihnen ab.

warum wollen neugeborene auf den arm? weil sie 9 monate lang als o ihr ganzes bisheriges dasein im mamabauch alles mitbekommen haben. jedes gespräch jeden zank, jeden schreck... und plötzlich sollen si alleine im stillen zimmer liegen, weit weg von der herde?! ICH hätte auch angst....

also entspann dich, andere kinder schreien stundenlang weil mama nicht dahinter kommt was fehlt, oder es schlicht keine lösung gibt, und die werde nauch gesund groß.

9

Hi,

ist uns bei beiden Kindern passiert. Beiden geht es gut und sie leben noch, sind ganz normal entwickelt.
Bei uns hat das Babyphone nicht angeschlagen, bzw. mein Mann hatte bei der Kleinen damals das Handy so leise gestellt, dass ich auch etwas gebraucht habe, um es zu hören.

10

Für kritisch halte ich es gar nicht.

Macht dein Mann sich eigentlich auch Vorwürfe? Wieso ging er nicht hin? ;)

Wenn man ein Kind immer und dauerhaft schreien lässt, DAS hat Folgen. Von einmal passiert nix. Wir alle sind Menschen und es kommt vor.

Ich hab Motte mal im Auto gelassen um schnell einen Parkschein zu ziehen. Dann war vor mir ne Person die ewig brauchte und irgendwie war’s länger als sonst (5 Minuten circa, der Automat hat auch noch gesponnen...). Motte schrie sich die Seele aus dem Leib, als ich zurück kam. Ich hätte auch am liebsten geheult und hatte ein schlechtes Gewissen. Aber sowas passiert ;)

Schwamm drüber und fertig :)

11

Danke für deine liebe Antwort. :-)

Nein mein Mann macht sich keine Vorwürfe. Er hat es auch nicht vergessen. :-)
Und macht sich nicht so die Gedanken drüber .

Das ist natürlich auch ärgerlich mit dem Parkschein.
Aber bei dir waren es maximal 5 Minuten. Mich macht es halt fertig weil ich nicht genau weiss wie lange.
Was, wenn es 20 Minuten waren? Oder gar 30? :-(
Und da es beim schlafen war wo es ganz dunkel ist etc.

18

Und wenn es nur 3 Minuten waren? Machst du dich ganz umsonst verrückt ;)

Auch 20 Minuten hinterlassen keinen dauerhaften Schaden, ganz ehrlich. ;)

Top Diskussionen anzeigen