Spielen mit 2 Kleinkindern, wie macht ihr das bloß? 😫😒🙄

Ich werde hier langsam verrückt zu Hause. Unser Kleiner 14 Monate ist natürlich total neugierig und egal was ich mit dem großen 4 Jahre ( ist das überhaupt noch ein Kleinkind?) mache, er muss immer alles haben und dazwischen gehen. Ablenkung, anderes Spielzeug anbieten, ihn versuchen ein wenig zu integrieren, es klappt nicht. Er muss genau das haben, was sein Bruder in der Hand hat. Bis ich die Situation geregelt habe, will der Große meist schon gar nicht mehr mit mir spielen und räumt das Feld. Ich finde das so schrecklich. Ich kann solange ich alleine mit den beiden bin, nicht ein Spiel spielen, mit seinen Spielsachen ein Zusammenspiel aufbauen, basteln usw...
Auch wenn der Große alleine spielt, kann ich nicht eben Mal was anderes machen. Ich bin dann ständig nur zu Gange den Kleinen da wegzuziehen, weil er natürlich alles zerstört.
Der ist echt ein ganz wilder mit unglaublich starkem Willen 🙃
Grundsätzlich streiten sich die beiden ständig wegen ALLEM!!!!! Es nervt so sehr!

Wie macht ihr das bloß????

1

Bei uns ist es auch schwierig. Ich habe 3 jährige Zwillinge. Meine Tochter hat durch die Frühgeburt mit Hirnblutungen eine Cerepralparese und kann bisher nicht krabbeln oder laufen und beim Sitzen muss man ein Auge drauf werfen das sie nicht umfällt. Das ist dann beim spielen auch schwierig. Ihr Bruder ist ein Wirbelwind und hat keine Geduld, will auch alles haben was sie Grad in der Hand hat auch wenns schon ewig rum lag. Sie will aber auch über all mit mischen kommt aber halt nicht hin und ich muss sie dann hin tragen oder mich mit hin setzten und wenn sie sich Zanken ihm hinterher weil sie es nicht kann und das Spielzeug wieder holen. Haushalt bleibt dann oft erstmal liegen

2

klar, stressig ist das. meine sind 2,4,6,und 8 jahre auseinander...

habt hr keine türen?! also ab und an hat der große dann einfach die tür zugemacht...

oder der große hatte sein duplo im wohnzimmer und der kleine bleib dank kinderpforte bei mir in der küche. MITspielen konnte ich dann nur MIT dem kleinen, was eben nur manchmal klappt, oder wenn der kleine mittagschlaf hielt.

3

Hier ist es „erlaubt“, dass Zwerg (5) und Schlumpf (3) die Tür IHRES Zimmers schließen dürfen, wenn ihre kleine Schwester (1,5 Jahre) nervt/stört. Oder sie sagen „Mama, holst du bitte die XY?“.

Spielen die beiden „Großen“ in der Spielecke im Wohnzimmer, die allen Kindern gehört, pflücke ich die Kleine auch schon mal weg, wenn sie stört. Tatsächlich jedoch spielen die 3 oft schön zusammen bzw. nebeneinander und ich muss nicht intervenieren. Selbstverständlich wird hier auch mal gestritten 🤪.
Der Weg dorthin war durchaus anstrengend, musste da auch mal energisch werden. Hier gibt es die Regeln: Nichts wegnehmen, nichts kaputtmachen, nicht werfen/hauen. Wer sich nicht dran hält, darf nicht mehr mitspielen. Gilt auch für die Kleinste.

4

P.S.
Zwerg (5) wünscht sich hin und wieder ein Brettspiel mit mir zu spielen, welches die beiden Anderen ggf. noch nicht so verstehen. Währenddessen können die Geschwister bei uns sitzen, dürfen aber nicht stören/nichts anfassen. Das kommuniziere ich auch so. Wer sich nicht dran hält, muss nach einer Verwarnung leider den Tisch verlassen.
Andersrum darf aber auch Zwerg (5) nicht stören, wenn ich die Kleinen z.B. ein Buch vorlese. Er darf natürlich auch zuhören, aber muss akzeptieren, dass jetzt die Geschwister dran sind und ich bei denen bleibe. Gar nicht so einfach für unseren kleinen Autisten.

5

Kenn ich und es wird besser. 😁
Inzwischen spielen meine Beiden oft und auch länger mal Streitfrei miteinander, sie sind jetzt 2,5 und 5,5.
Beide ärgern sich aber auch gerne. Die Kleine macht immer noch gerne Sachen kaputt und ist noch in der Hau und Petz Phase, das beißen haben wir glücklicherweise langsam im Griff, der Große weiß auch genau, wie er seine kleine Schwester ärgern kann.

Anstrengend ist es immernoch, aber man kann jetzt auch mal ein Gesellschaftsspiel spielen, z. B. erster Obstgarten und Kakerlakak.

6

Ich bekomme auch meine zweiten Sohn und kann noch nicht mitreden aber meine Schwestern (Zwillinge) sind 2 Jahre jünger als ich und meine Mutter hat mich dann in den Laufstall zum spielen gesetzt (ich hab immer viel Duplo etc gespielt) meine Schwestern sind außen rumgelaufen und ich konnte in Ruhe spielen ohne dass ich gestört wurde.

Top Diskussionen anzeigen