Kita Wechsel

Hallo zusammen,

meine Tochter (2,5 Jahre alt) muss in 2 Wochen die Kita wechseln, da wir umziehen. Aufgrund Problemen in der Bauphase verzögert sich der Umzug aber um 6 Monate. Das heißt der Umzug ist noch nicht greifbar.

Sie hängt sehr an der aktuellen Kita, wir alle waren immer rundum zufrieden.
Sie beschäftigt das Thema Kita Wechsel seit Wochen sehr... natürlich nehmen wir uns Zeit für die neue Eingewöhnung.

Habt ihr Ideen wie wir kindgerecht begründen können, weshalb sie die Kita wechseln muss und tatsächlich nicht mehr in die alte Kita kann?

Habt ihr selbst Erfahrungen mit diesem Thema?

Danke!

1

Huhu,

Unser Sohn wurde auch mit genau 2,5 Jahren in einer anderen Kita eingewöhnt. Wir hatten andere Gründe, aber nach einem Umzug war der Weg auch einer. Den haben wir ihm gegenüber benannt und haben sehr positiv davon gesprochen wie es in der neuen Kita ist. Wir standen vollkommen hinter unserer Entscheidung. Haben sie als Eltern getroffen und ihm praktisch schmackhaft gemacht, aber durch unsere Einstellung auch ausgestrahlt, dass es wirklich so sein wird.

Uns hat in Zeiten der trauer auf seiner Seie geholfen, dass wir gesagt haben, dass wir die Akte KiTa besuchen können. Zeitpunkt war, wenn das neue Baby da ist. Das war ein bisschen praktisch, da Zeit ka noch nicht greifbar ist. Letztendlich waren wir nie da und nach 9 Monaten wusste er nicht mal mehr die Namen der Erzieherinnen. Heute ist er fast. 4 und hat keinerlei Erinnerung an die alte kita.

Liebe Grüße
Pixi

Top Diskussionen anzeigen